Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Adressen von Restaurants & Bars in Frankfurt
Das Pop-up-Restaurant NIU I Asian Steakhouse im Kempinski Hotel Frankfurt

Das Pop-up-Restaurant NIU I Asian Steakhouse im Kempinski Hotel Frankfurt

Kategorie: Restaurants
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Wenn es draußen kälter und früher dunkel wird, wenn die Tage eher von regnerischem Grau dominiert werden, dann suchen die Menschen vermehrt nach Gemütlichkeit. In Kombination mit kulinarischen Genüssen ist das die perfekte Medizin gegen den Winter-Blues. Im Kempinski Hotel Frankfurt gibt es ab sofort wieder einen Ort, wo genau das geboten wird: Gastlichkeit und Genuss auf ganz hohem Niveau. Die Rede ist von dem Pop-Up Restaurant NIU, dem Asian Steakhouse, das bereits vor zwei Jahren vielen begeisterten Gästen die trübe Jahreszeit schmackhaft gemacht hat. Bis Ende April werden Küchenchef Robin Eisermann und Restaurantleiter Christian Rothe dafür sorgen, dass ihre Gäste mit Köstlichkeiten aus der panasiatischen Küche verwöhnt werden. 

Die Symbiose aus Aromen und Kreativität steht im Mittelpunkt der neuen Karte. Diese legt ihren Schwerpunkt zwar auf hochwertige Fleischgerichte, bietet aber auch Fisch- und vegetarische Gerichte an. Der gast hat die Möglichkeit, ein 4-Gänge-Menü mit Fisch oder Fleisch zu wählen, oder à la carte zu bestellen. Bei unserem Besuch haben wir als Vorspeise die angenehm scharfe Tom Kha Kung Suppe probiert. Da wird es einem nicht nur bei kältesten Wintertemperaturen von Innen schön warm. Der Mix aus Garnele, knackigem Wok Gemüse, Sojakeimlingen und Galant schmeckt auch unglaublich gut. 

Als nächstes wurde uns Geflügel Tsukune serviert, eine Art Geflügel-Frikadelle mit einer sehr leckeren Tare Sauce. Garniert war das Ganze noch mit fermentierten Radieschen, einer Baby Leaf Roll und Gurken. Unsere Geschmacksknospen haben gejubelt. 

Für den Hauptgang durften wir Lachs und Thunfisch Tataki, sowie zwei verschiedene Steaks probieren. Als Beilagen gab es Hokkaido Kokospüree, gebratene Asiatische Eiernudeln mit Sojasauce, Reis und wilden Brokkoli & Bohnen. Zum Würzen wurden auf dem Tisch nicht nur verschiedene Salze, sondern auch köstliche Soßen platziert. Wir können besonders das schwarze Räuchersalz, die Soße aus fermentierten Sojakeimen und das Mango Chimichurri empfehlen. 

Getreu dem Motto „Einer geht noch…“ rundete ein Matcha Lava Cake mit Thai Basilikum Eis unser Menü ab. Nach den diversen Geschmacksexplosionen, die wir hier verköstigen durften, war uns auch klar, warum das NIU so beliebt ist: „Viele unserer Gäste haben uns darauf angesprochen, wann das NIU denn endlich wieder aufmache“, erzählt Hoteldirektorin Karina Ansos. „Das Restaurant, das wir vor über einem Jahr aus der Taufe gehoben haben, hat viele Fans gewonnen – aber wie es nun mal in der Natur eines Pop-up-Restaurants liegt, hat es nur für begrenzte Zeit im Jahr geöffnet.“ 

Das Restaurant kann mit zwei zentrale Besonderheiten punkten: Gäste können von der „Steakbar“ wählen: US Entrecôte, US Flat Iron oder Flank Steak, Thunfischsteak in Sashimi-Qualität oder auch gebackenes Portobello-Steak mit Soja Gemüsefüllung. Können sich trotz der Vielfalt des Angebots zwei Personen auf ein Gericht einigen, so können sie sich unter anderem ein 750 Gramm schweres Dry Aged Kalbs-Tomahawk-Steak bestellen, ein Cut aus dem vorderen Rücken des Rinds, der aus dem kompletten Rippenknochen und dem anhängenden Fleisch besteht. 

Die zweite Besonderheit ist der sogenannte Signature Move des Restaurants: Unter dem Motto „Von der Weide auf den Tisch” werden im NIU I Asian Steakhouse frische Meat-Cuts serviert. Je nach Marktangebot präsentiert Restaurantleiter Christian Rothe den Gästen frische – rohe – Stücke zum Beispiel von Rind oder Kalb. Die Gäste wählen, welchen „Cut“ sie zubereitet haben möchten, und ob sie eine Zubereitung im Wok oder auf dem Lavastein-Grill bevorzugen. Zu jedem Schnitt werden Koriander-Hollandaise, gebratene Pilze, wilder Brokkoli und Süßkartoffeln serviert. 

Wie bereits in der vergangenen Saison können Gäste beim Signature Move wieder wählen, mit welchem Messer sie ihr Fleisch zerteilen möchten. Zur Wahl stehen Modelle von vier hochangesehen Marken: ein stilvoll-schlicht designtes Edelstahlmesser von Porsche Design aus Deutschland, ein Steakmesser aus der italienischen Traditionsschmiede Berkel mit dem klassischen roten Griff, ein Laguiole-Messer aus Frankreich mit der typischen Biene auf dem Messerrücken und schließlich ein Kai-Wasabi-Messer aus Japan. 

Keine Frage: All das macht einen Besuch im NIU | Asian Steakhouse in jeder Hinsicht zu einem Erlebnis. Aber auch dann, wenn die Saison für das Pop-Up Restaurant beendet sein wird, lohnt es sich für alle Feinschmecker, dem Kempinski Hotel einen Besuch abzustatten. Denn im Sommer wird dann direkt am See des Hotels das ausgezeichnete libanesische Restaurant LEVANTE wieder seine Pforten für Euch öffnen. 

Öffnungszeiten NIU | Asian Steakhouse im Kempinski Hotel Frankfurt:

15. November 2019 bis 30. April 2020

Freitag, Samstag, Montag, Dienstag 18:00 - 23:00 Uhr (letzte Bestellung 22:00 Uhr)

Reservierungen:

Telefon 069 38988595, E-Mail: niu.frankfurt@kempinski.com

Kulinarischer Kurztrip in den Orient im LUX - Frankfurt ma ..

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.