Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Mai 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Adressen von Restaurants & Bars in Frankfurt
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
VDP-Nachwuchsförderung für Winzer mit Talent und Leidenschaft geht in die fünfte Runde

VDP-Nachwuchsförderung für Winzer mit Talent und Leidenschaft geht in die fünfte Runde

Kategorie: Weitere
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

27. Februar 2013 - Prädikatsweingüter Pfalz stellen die "VDP.SpitzenTalente" 2013 vor

An einer Hand kann man bereits die Generationen von „Spitzentalenten" abzählen, die der
An einer Hand kann man bereits die Generationen von „Spitzentalenten“ abzählen, die der VDP.Pfalz mit breit gefächerter Praxisunterstützung, guten Ratschlägen und vielfältigen Präsentationsmöglichkeiten für eine begrenzte Zeit unter seine Fittiche genommen hat – ein kleiner Grund zum Feiern und Auftakt für die nächste Runde: Das 2003 vom VDP Pfalz aus der Taufe gehobene Talentförderprogramm hat zum Ziel, die qualitative Entwicklung des Weinbaus in der Pfalz zu unterstützen und damit positive Entwicklungen im Bereich des talentierten Nachwuchses zu sichern. Es ist den 26 Pfälzer VDP- Weingüter ein Anliegen, sich nicht nur um den eigenen Mitglieder-Nachwuchs im Rahmen der Generationenfolge zu kümmern, sondern mit dieser bundesweit einzigartigen Initiative auch ein Stück Zukunftsverantwortung zu demonstrieren.

„Das voneinander Lernen wird bei uns großgeschrieben. Natürlich haben unsere allseits als erfolgreich, dynamisch und kreativ geltenden VDP-Spitzenweingüter einen reichen Erfahrungsschatz weiterzugeben, doch jugendliche, fachliche Neugier ist auch für „alte Hasen“ ein Anreiz sich stets fort- und weiter zu entwickeln.“ so Hansjörg Rebholz, Vorsitzender des VDP-Pfalz.

Ausbildung wird seit jeher in VDP-Gütern großgeschrieben, so sind alle Pfälzer VDP-Weingüter selbstverständlich auch Ausbildungsbetriebe und entlassen alljährlich hoch qualifizierte und motivierte Jungwinzer in die weite Weinwelt. Dazu kommt die vielleicht typische Pfälzer Mentalität, Erfahrung und Wissen nicht für sich zu behalten, sondern gerne an Kollegen und die nächste Generation weiterzugeben. Im Bewusstsein, dass ein großes Potential an gut ausgebildeten Betriebsnachfolgern in der Pfalz vorhanden ist, wurde das Talentprogramm ins Leben gerufen. Diesen Jungen Talenten sind oftmals die Hände zu Hause ob der betrieblichen Voraussetzungen oder bestehender Kundenstrukturen gebunden, die eigenen Ideen und Ziele auf dem Weg zu höherer Qualität in die Tat umzusetzen. Hier gibt das Talentförderprogramm Impulse und Schützenhilfe.

Erwartungen und Anforderungen an die "VDP.SpitzenTalente"

  • Bei der Aufnahme in das Programm dürfen die Kandidaten nicht älter als 35 Jahre sein.
  • Die "Jungen Talente" müssen schon seit mehreren Jahren im eigenen oder elterlichen Weingut gearbeitet haben. Ihr positiver Einfluss auf die Weinqualität schlägt sich in Auszeichnungen, Prämierungen etc. nieder.
  • Die Bewerber müssen ihr Interesse an einer Aufnahme in das Programm zum Ausdruck bringen.
  • Vor der Abstimmung in der Mitgliederversammlung begutachten zwei Kollegen des VDP Pfalz den Betrieb, um einen Eindruck vom Weingut und der Person zu bekommen.
  • Bei der Mitgliederversammlung geben diese Kollegen ihre Stellungnahme und Wertung ab, bevor über die Aufnahme abgestimmt wird.
  • Nach der Aufnahme in das Programm sind die "Jungen Talente" über einen befristeten Zeitraum von 5 Jahren bei allen wichtigen Veranstaltungen, des VDP Pfalz dabei
  • Das Weingut muss seine gesamte Fläche nach den Richtlinien des umweltschonenden Weinbaus bewirtschaften.
  • Das "Junge Talent" nimmt mit einer genau definierten Teilfläche des Betriebs von mindestens 3 ha an dem Programm teil.
  • Auf dieser Fläche sind alle Bestimmungen einzuhalten, die für die Betriebe des VDP Pfalz gelten. So sind z.B. nur VDP empfohlene Rebsorten zugelassen und der Ertrag von 75 hl/ha darf in keinem Fall überschritten werden.

Der VDP Pfalz bietet den jungen Kollegen fünf Jahre lang eine sehr attraktive Plattform, um sich mit den VDP Mitgliedern gemeinsam zu präsentieren und zu vergleichen. Viele neue Kontakte eröffnen Möglichkeiten, das angestrebte Ziel schneller und erfolgreicher zu erreichen. Aber auch die Zusammenarbeit und der Erfahrungs- bzw. Gedankenaustausch zwischen den Winzergenerationen bringt jeden weiter. Denn wie nicht jede Generation „das Rad neu erfinden“ muss, würde Stillstand im Streben nach höchster Qualität und in den besten Terroirs auch einen Rückschritt bedeuten.

Die ersten sechs Winzer der „Junge Talente Generation“ debütierten im Rahmen der Weinkost im Mai 2003. In der Gruppe fanden sich sowohl Namen, die in der Öffentlichkeit schon viel Aufmerksamkeit erregt haben, als auch wirkliche Neuentdeckungen. Einzig Philipp Kuhn aus Laumersheim (2008) und im letzten Jahr Boris Kranz aus Ilbesheim schafften bis jetzt den Sprung in den VDP, keineswegs eine Selbstverständlichkeit. Heute ist Philipp Kuhn als Vorstandsmitglied ein verständnisvolles Bindeglied zwischen Verein und Nachwuchs.

Die aktuellen "Jungen Talente" des VDP Pfalz
Markus Spindler vom Weingut Heinrich Spindler (2011)
Alexander Pflüger vom Weingut Pflüger (2011)
Frank Ackermann vom Weingut Ackermann (2011)
Andreas Porzelt vom Weingut Porzelt (2011)

Neu mit dabei sind :

Stephan Schwedhelm vom Weingut Klosterhof (2013)
Jürgen Krebs vom Weingut Krebs (2013)
Philipp Kiefer vom Wein- und Sekthaus Aloisiushof (2013)
Andreas Meyer vom Weingut Karl-Heinz und Andreas Meyer (2013)

"Wir machen es uns mit der Auswahl der ?Jungen Talente` nicht leicht", erklärt Hansjörg Rebholz. Seitdem die Idee geboren wurde, sondiert der Verein immer wieder den Nachwuchs in der Region. Mit neutralem Rat zur Seite stehen die SLFA Neustadt und Hans-Günther Schwarz, der durch seine langjährige intensive Tätigkeit als Ausbilder einen guten Überblick über die "junge Szene" hat. Besonderen Wert legt der VDP Pfalz bei den Winzern auf Talent und Leidenschaft, zwei Eigenschaften, die alle "Jungen Talente" auszeichnen.

Ganz neu ist in diesem Jahr, das sich die SpitzenTalente auf Genuss „Tour“ durch Deutschland begeben werden. Gemeinsam mit befreundeten Weingütern und Gastronomen zeigen die acht Weingüter bei Küchenpartys, Verkostungen und Flying Menüs Ihre ganzes Können und Ihre Weinvielfalt.


VDP. Die Prädikatsweingüter
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Im Weinlagergebäude Zollhafen, Taunusstr. 61
Tel. 06131-94565-14 - Fax 06131-94565-10

www.vdp.de

Apfelwein im Römer 2013
ZWEI VDP NEUAUFNAHMEN – ALS WUNDERBARES SPAGAT ZWISCHEN TR ..

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.