Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Oktober 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
2 Tage New York

2 Tage New York

Frankreich/Deutschland 2012 - mit Julie Delpy, Chris Rock, Albert Delpy, Alexia Landeau, Alex Nahon, Dylan Baker ...

Filminfo

Originaltitel:2 Days in New York
Genre:Komödie
Regie:Julie Delpy
Kinostart:05.07.2012
Produktionsland:Frankreich/Deutschland 2012
Laufzeit:ca. 95 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.2tagenewyork.senator.de/
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Fünf Jahre ist es her, dass Julie Delpy mit ihrer Komödie "2 Tage Paris" einen echten Überraschungshit landen konnte. Die Geschichte um ein französisch-amerikanisches Liebespaar, das bei einem Familienbesuch in Paris allerhand Chaos erlebt, konnte mit viel Charme und einem teilweise an Woody Allen erinnernden Witz überzeugen. Nun kommt mit "2 Tage New York" die Fortsetzung der Komödie in unsere Kinos. Inhaltlich geht das Ganze kaum neue Wege. Statt mit Jack (Adam Goldberg) ist Marion (Julie Delpy) nun mit ihrem ehemaligen Kollegen Mingus (Chris Rock) liiert. Und dieses Mal ist es Marions chaotische Sippschaft, die bei dem Paar in New York einfällt. Vater Jeannot (Albert Delpy), der gerne mal schicke Autos zerkratzt, Schwester Rose (Alexia Landeau), die eine für amerikanische Verhältnisse sehr unangebrachte Freizügigkeit zur Schau stellt, und ihr Freund Manu (Alexandre Nahon), der sich ganz besonderes Gras aus dem Central Park besorgt. Während Marion versucht, ihre neurotische Verwandtschaft im Zaum zu halten, entdeckt Mingus in all dem Chaos Seiten an seiner Freundin, die ihm arg befremdlich erscheinen…

"2 Tage New York" ist eine typische Fortsetzung: die gleichen Elemente aus Teil 1 werden, in leicht abgeänderten Form und an neuer Location, neu variiert. Obwohl sich der Familienbesuch in New York von der Struktur kaum von dem in Paris unterscheidet, funktioniert das Ganze beim zweiten Mal einfach nicht. "2 Tage Paris" war ja schon in Teilen etwas anstrengend und die Dialoge nur bedingt tiefgründig, was aber durch jede Menge Charme und sympathischen Witz wieder Wett gemacht werden konnte. Doch hier strapazieren das Dauer-Gezeter, die abgedroschenen Klischees und die mitunter erschreckend belanglosen Dialoge einfach nur die Nerven der Zuschauer, wobei die Lachmuskeln nur sehr selten zum Einsatz kommen.

Es ist sicherlich eine nette Idee, dass ausgerechnet Comedian Chris Rock, der für seine bitterböse Schnauze bekannt ist, hier den zurückhaltenden, beinahe spießigen Gegenpart zu Delpys völlig extrovertierten und überdrehten Charakter gibt. Doch dieser an sich originelle Besetzungscoup reicht nicht aus, um über die Momente extremen Fremdschämens hinwegzutrösten. Die liebenswerte Charakterzeichnung, die aus den Figuren trotz all ihrer Macken im ersten Film dennoch absolute Sympathieträger gemacht hat, kann beim zweiten Anlauf nicht mehr greifen. Was zuvor noch auf charmante Art schrullig wirkte, mutet jetzt nur noch unverschämt und komplett überzogen. Der völlig unnötige, nur wenige Sekunden andauernde Gastauftritt von Daniel Brühl, der ja schon im Vorgänger kurz zu sehen war, setzt dem Ganzen dann noch die Krone auf, scheint er doch nur dazu zu dienen, um ein paar deutsche Filmfördergelder einstreichen zu können.

Der extreme Culture Clash zwischen dem konservativen Amerikanern und den lebensfrohen, freizügigen Franzosen hat zwar ein paar recht ordentliche Lacher zu bieten, doch gerade im Vergleich zum ersten Teil, der Charme, Lebensfreude und Witz versprüht hat und damit über die hier viel zu dominant auftretenden Schwächen hinwegtäuschen konnte, scheidet "2 Tage New York" nicht besonders gut ab. Wer "2 Tage Paris" geliebt hat und sich auf ein Wiedersehen mit Marion und ihrer Familie gefreut hat, der wird vielleicht geneigt sein, über die negativen Aspekte des Films hinweg zu sehen und sich daher auch recht gut amüsieren können. Wer aber eine charmante, originelle Komödie mit viel französischem Flair sucht und dabei seine Nerven schonen möchte, der sollte in diesen zwei Tagen einen großen Bogen um New York machen.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • 2 Tage New York
  • 2 Tage New York
  • 2 Tage New York
  • 2 Tage New York
  • 2 Tage New York
Kino Trailer zum Film "2 Tage New York (Frankreich/Deutschland 2012)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.