Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
20 Feet from Stardom

20 Feet from Stardom

USA 2013 - mit Lisa Fischer, Judith Hill, Cissy Houston, Bruce Springsteen, Julia & Maxine Waters u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:20 Feet from Stardom
Genre:Dokumentarfilm, Musikfilm
Regie:Morgan Neville
Kinostart:24.04.2014
Produktionsland:USA 2013
Laufzeit:ca. 91 Min.
FSK:ab 0 Jahren
Webseite:www.20feet.weltkino.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Es gibt zahlreiche Songklassiker, die wären ohne Backgroundgesang nie das geworden, was sie heute sind. "Walk on the Wild Side" ohne Background-Gesang? Kaum vorstellbar. "Sweet Home Alabama" nur von der Stimme von Lynyrd Skynyrd Sänger Ronnie Van Zant getragen? Das wäre kein Vergleich zu der kraftvollen Version, die bis heute ständig im Radio gespielt wird. Oder Joe Cockers "With a little help from my friends" ohne den Chorgesang? Es gibt unzählige solcher Beispiele, bei denen Songs erst durch den Beitrag einer oder mehrerer Backgroundstimmen das ganz besondere Etwas verliehen bekommen haben. Doch obwohl sie einen so wichtigen Beitrag leisten, führen erstklassige Backgroundsängerinnen wie Lisa Fischer, Merry Clayton, Darlene Love, Tata Vega oder Judith Hill außerhalb der Branche meist ein Leben in totaler Anonymität. Das ändert sich jetzt, denn Morgan Neville richtet in seiner mit dem Oscar ausgezeichneten Dokumentation "20 Feet from Stardom" das Rampenlicht endlich einmal auf die Künstler, die sonst immer nur im Schatten der Stars stehen.

Die fünf Künstlerinnen, die Neville hier repräsentativ für die Zunft von Backgroundsängerinnen und –sängern ins Zentrum seines Films stellt, sind allesamt nicht nur sehr starke Stimmen, sondern auch starke Persönlichkeiten. Dabei nimmt Darlene Love eine ganz besondere Stellung ein. Nicht nur, dass sie als Mitglied des legendären Background-Trios "The Blossoms" auf einigen der größten Hits der frühen 60er Jahre zu hören ist. Sie hat es über einen harten und steinigen Weg auch geschafft, selbst ein Star zu werden. Auch Lisa Fischer stand kurz vor dem ganz großen Durchbruch. Doch nach ihrem ersten, mit einem Grammy ausgezeichneten Solo-Album bleiben weitere Erfolge aus und Fischer zog sich wieder in den Background zurück.

Dabei haben nicht alle Backgroundsängerinnen die Ambitionen, tatsächlich im Rampenlicht zu stehen. Vielen ist es wichtiger, einfach nur ihrer großen Leidenschaft, dem Singen, nachgehen zu können. Doch wer es nach Vorne schaffen will, für den kann die Arbeit im Background durchaus ein wichtiges Sprungbrett sein – das, wie Judith Hill bemerkt, aber auch schnell zum Treibsand werden kann. Und genau hier setzt Nevilles Film auf sehr mitreißende und auch unterhaltsame Art an. Denn schließlich sind es nicht die vergleichsweise seltenen Erfolgsgeschichten, die in diesem Geschäft die Regel sind. Vielmehr sieht die Realität so aus, dass selbst große Talente wie Darlene Love trotz höchster Anerkennung im Business als Putzfrau arbeiten musste oder dass erstklassige Engagements bei Stars wie Elton John oder den Rolling Stones keine Garantie für zukünftige Verpflichtungen sind. Gerade in einer Zeit, in der in den Studios viel mit Samples, Loops und anderen technischen Spielereien gearbeitet wird, wird es für professionelle BackgroundsängerInnen immer schwieriger, ihren Lebensunterhalt mit der Musik sichern zu können.

Doch in erster Linie ist "20 Feet from Stardom" eine Huldigung an die großen Talente, die unzähligen Hits ihren unsterblichen Charakter verliehen haben und an ihre oft unterschätzte Bedeutung in der Musikgeschichte der letzten Jahrzehnte. Dabei erzählen auch Stars wie Bruce Springsteen, Sting, Mick Jagger und Stevie Wonder über ihre Erfahrungen mit Backgroundsängern, lassen ganz besondere Aufnahmesessions Revue passieren und bewerten, welche Bedeutung die Gesangsparts im Hintergrund für ihre Songs haben. Das Ergebnis ist eine großartige musikalische Zeitreise, ein faszinierender Blick hinter die Kulissen der Musikindustrie und insgesamt eine extrem unterhaltsame Dokumentation, die sich Musikliebhaber auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Absolut sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • 20 Feet from Stardom
  • 20 Feet from Stardom
  • 20 Feet from Stardom
  • 20 Feet from Stardom
  • 20 Feet from Stardom
  • 20 Feet from Stardom
Kino Trailer zum Film "20 Feet from Stardom (USA 2013)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.