Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
20 Jahre Backstreet Boys – Blu-ray

20 Jahre Backstreet Boys – Blu-ray

USA 2015 - mit Backstreet Boys u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:Show ´em what you`re made of + In A World Like This Tour
Genre:Dokumentarfilm, Musikfilm
Regie:Stephen Kijak (Doku) und Kensaku Shimade (Konzert)
Verkaufsstart:06.06.2016
Produktionsland:USA 2015
Laufzeit:ca. 99 Min. (Doku) / ca. 111 Min. (Konzert)
FSK:ab 0 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Doku: Deutsch, Englisch (PCM Stereo), Konzert: Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1, PCM Stereo)
Untertitel:Deutsch (Konzert bei gesprochenen Sequenzen)
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Deleted Scenes, Outtakes
Label:Edel: Motion
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : 20 Jahre Backstreet Boys – Blu-ray

Inhalt: Man mag es eigentlich kaum glauben, aber es ist nun schon über zwanzig Jahre her, dass die Backstreet Boys auf der Bildfläche erschienen sind und damit den Höhepunkt des Boyband-Booms der 90er ausgelöst haben. Mit über 130 Millionen verkauften Tonträgern sind sie noch vor Take That oder New Kids on the Block die weltweit erfolgreichste Boyband dieser Ära. Und auch wenn die Band für einige Zeit nichts von sich hat hören lassen, sind sie auch nach zwei Jahrzehnten immer noch aktiv im Musikbusiness unterwegs. So gingen sie ab 2010 gemeinsam mit den einstigen Konkurrenten von NKOTB auf große Tour und veröffentlichten 2013 ein neues Album, das sie in Originalbesetzung auch wieder live vorgestellt haben. Zur Feier des 20. Jubiläums wurde während der Entstehung des Albums die Dokumentation "Show ´em what you´re made of" gedreht und ein Konzert der "In a World Like This"-Tour aufgezeichnet. Beides ist jetzt auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Die Dokumentation zeigt nicht nur, wie Nick, Brian, Kevin, James und Howard an ihrem Album arbeiten, sondern nimmt die Fans auch mit auf eine Zeitreise zu den Anfängen der Band. Mit vielen Archivaufnahmen wird gezeigt, wie sie durch Schulen und Shoppingzentren getingelt sind, bevor es zum großen Durchbruch kam. Zudem führt jedes Bandmitglied seine Kollegen zu einem Ort aus seiner Vergangenheit, erzählt dabei dann von seiner Familie und der Zeit vor den Backstreet Boys. Das wirkt mitunter zwar ein wenig arg dick aufgetragen und zu inszeniert. Doch für Fans ist es einfach schön, so viel über die Jungs zu erfahren und nicht nur ihre professionelle, sondern auch die sehr private Seite sehen zu dürfen.

Es ist sehr angenehm, dass gerade die Anfangszeit nicht als purer Spaß glorifiziert wird. Es wird hier recht offen über schwierige Zeiten und über gar nicht glamouröse Momente gesprochen, was die jungen Herren ein klein wenig von dem Saubermannimage befreit, was Boygroups generell angehaftet hat. So bekommt man als Fan eine wirklich interessante und kurzweilige Dokumentation mit einem hohen Nostalgie- und einem kleinen Überraschungs-Faktor geboten. Das alleine macht die Anschaffung dieser Disc schon empfehlenswert. Doch es gibt dann ja auch noch das Konzert, das im japanischen Saitama aufgezeichnet wurde. Die Backstreet Boys präsentieren hier 23 ihrer Hits und bringen die ausverkaufte Halle dabei so richtig zum Kochen.

Es muss ehrlicherweise gesagt sein, dass die Show nicht wirklich grandios ist. Die Tanzchoreographien sind – was wohl auch dem Alter der Jungs geschuldet ist – nicht mehr ganz so spektakulär, wie das noch vor zwanzig Jahren der Fall war. Und auch das Bühnenbild oder die Lightshow sind verhältnismäßig reduziert. Wovon dieses Konzert lebt, ist die großartige Atmosphäre, die durch den Enthusiasmus der Fans und natürlich auch durch den hohen Mitsing-Faktor der vielen Ohrwürmer der Band entsteht. Und man merkt, dass einige der Lieder, über die man vor zwanzig Jahren vielleicht noch gelästert hat, wirklich zeitlos gute Popsongs sind. All das lässt am Ende natürlich nur ein Fazit zu: Für Fans ist diese Kombi aus Doku und Konzert ein absolutes Muss!!!

Bild + Ton: Bei der Dokumentation wird viel Archivmaterial verwendet, zum Teil aufgenommen mit alten Camcordern. Hier ist die Qualität natürlich sehr dürftig. Doch bei den aktuellen Video- und Interviewsequenzen gefällt das Bild mit einer guten Detailschärfe und stimmigen Farben. Bei dem Konzertmitschnitt sind diese positiven Aspekte sogar noch ein wenig deutlicher ausgeprägt. Der Ton ist bei der Dokumentation insgesamt etwas zurückhaltender. Nur bei Ausschnitten aus den Musikvideos oder von Live-Auftritten wirkt das Ganze angenehm lebhaft. Das Konzert gefällt mit einem guten DTS-HD Master Audio 5.1 Mix, der ein wenig Live-Feeling ins Wohnzimmer transportiert. Gut!

Extras: Zur Dokumentation gibt es noch zusätzliches Material, bestehend aus einigen Outtakes (ca. 4:57 Min.) und sechs zusätzlichen Szenen (ca. 18:25 Min.). Für Fans sind da einige schöne Momente mit dabei, da hier noch mehr, zum Teil sehr intime Einblicke in die Vergangenheit der einzelnen Bandmitglieder geboten werden.

Fazit: "20 Jahre Backstreet Boys" ist für Fans ein absolutes Muss. Die Dokumentation zeigt nicht nur viele seltene Archivaufnahmen, sondern lässt die Zuschauer auch die Entstehung des letzten Albums mitverfolgen. Und der Konzertmitschnitt zeigt eindrucksvoll, dass die Backstreet Boys ihr Publikum immer noch zum Kreischen bringen – auch wenn die Show nicht wirklich spektakulär ist. Die Blu-ray präsentiert Doku und Konzert in guter Bild- und Tonqualität und bietet zudem noch mehr als zwanzig Minuten Bonusmaterial zum Dokumentarfilm. Insgesamt gibt es dafür ein klares: Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.