Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
März 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
A Confession - DVD

A Confession - DVD

Großbritannien 2020 - mit Martin Freeman, Imelda Staunton, Siobhan Finneran, Joe Absolom, Kate Ashfield ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:A Confession
Genre:TV-Serie, Thriller, Drama
Regie:Paul Andrew Williams
Verkaufsstart:30.10.2020
Produktionsland:Großbritannien 2020
Laufzeit:ca. 270 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:2
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Interviews, Featurettes
Regionalcode:2
Label:edel:Motion
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : A Confession - DVD

Film: Als Superintendent Stephen Fulcher (Martin Freeman) zum Fall der vermissten 22jährigen Sian hinzugerufen wird, ahnt er nicht, welche weitreichenden Folgen dieser Fall haben wird. Tatsächlich gelingt es Fulcher und seinem Team, bald einen Verdächtigen auszumachen: Den Taxifahrer Christopher Halliwell (Joe Absolom). In der Hoffnung, dass Sian noch lebt, drängt der Ermittler den Tatverdächtigen zu einem Geständnis – doch Sian ist bereits tot. Allerdings führt Halliwell die Polizei nicht nur zur Leiche der jungen Frau, sondern auch zu den Überresten der vor acht Jahren verschwundenen Becky Edwards. Damit scheinen zwei Fälle einen traurigen Ausgang gefunden zu haben, der mit einer Verurteilung des Mörders endet. Doch leider ist dem nicht so, denn die Tatsache, dass Fulcher den Verdächtigen ohne Anwalt befragt hat, könnte tatsächlich dazu führen, dass der Täter ungestraft davon kommt. Während Fulcher für Sians Familie zum Sündenbock wird, will Beckys Mutter (Imelda Staunton) um jeden Preis dafür kämpfen, dass Halliwell für den Mord an ihrer Tochter büßt und Fulchers Reputation und Karriere zerstört werden… 

"A Confession" basiert auf dem Buch des echten Stephen Fulchers, der darin seine Erfahrungen während der mehrjährigen Verhandlung des Falls verarbeitet hat. Das von Jeff Pope ("Philomena") verfasste Drehbuch wurde an Originalschauplätzen in Wiltshire im Südwesten Englands gedreht. Mit Martin Freeman ("Sherlock"), Imelda Staunton ("Harry Potter"), Siobhan Finneran ("Downton Abbey") und Joe Absolom ("Doc Martin") ist die Mini-Serie sehr stark besetzt. Regisseur Paul Andrew Williams, der neben dem bewegenden Drama "Song for Marion" auch einen Großteil der dritten Staffel der gefeierten Krimiserie "Broadchurch" inszeniert hat, startet das Ganze als Thriller, der sich dann mehr und mehr zu einem Familien- und Justizdrama wandelt. 

So dominieren dann auch lange Dialoge und ruhige Charaktermomente die sechs Episoden des Dramas. Weshalb das Ganze aber niemals zäh oder gar langweilig wird, liegt darin begründet, dass es Williams sehr gut gelingt, eine durchgehend packende Atmosphäre aufzubauen, die gleichermaßen bedrückend und mitreißend ist. Man fiebert gespannt mit, ob sich die Gerechtigkeit gegen das geltende Recht durchsetzen kann. Dabei liefert die Serie auch spannenden Diskussionsstoff: Wie weit darf oder muss Täterschutz gehen? War Fulchers Vorgehensweise gerechtfertigt oder eine eklatante Verletzung von Hallliwells Rechten? Ist die Wut gerade von Beckys Vater gegenüber dem Polizisten gerechtfertigt? 

Die Mini-Serie bietet also nicht nur spannende Unterhaltung, sondern regt auch zum Nachdenken über die Auslegung von Gerechtigkeit an. Gleichzeitig zeigt "A Confession" auch, wie wichtig es generell für die Familien ist, von Verstorbenen – ob sie nun eines natürlichen Todes gestorben oder einem Verbrechen zum Opfer gefallen sind – Abschied nehmen zu können, um in ihrer Trauer auch loslassen zu können. Für Freunde von eher ruhigeren Krimi-Dramen ist dieser Mehrteiler ganz klar: Absolut sehenswert! 

Bild + Ton: Das Bild fängt mit seiner unterkühlten Farbgebung und dem angenehm hohen Schärfegrad die Atmosphäre der Geschichte sehr gut ein. In den dunkleren Sequenzen sind ein paar Schwächen bei der Detaildarstellung erkennbar, ansonsten hinterlässt die Bildqualität aber einen rundum positiven Gesamteindruck. Der Dolby Digital 5.1 Mix bleibt weitgehend zurückhaltend, lässt aber die Dialoge recht kraftvoll aus den Boxen erklingen. Gut! 

Extras: Auf DVD 1 befindet sich der erste Teil der Interviews mit Cast und Crew (ca. 22:48 Min.), bei denen u.a. Martin Freeman und Imelda Staunton zu Wort kommen. Zudem gibt es hier auch eine erste kurze Promo-Featurette (ca. 2:34 Min.) zu sehen. DVD 2 bietet weitere Interviews (ca. 19 Min.) und eine weitere Featurette (ca. 4:47 Min.). 

Fazit: "A Confession" ist ein spannendes Krimi-Drama, das auf wahren Begebenheiten beruht. Erstklassig besetzt und trotz vieler ruhiger Momente packend und mitreißend inszeniert, kann diese Mini-Serie bis zum Ende hin gut unterhalten. Die DVD kann in Sachen Bild- und Tonqualität überzeugen und bietet als Bonus ein paar ausführliche Interviews. Wer Dramen schätzt, die sich mit der Frage beschäftigen, ob das Recht immer auch Gerechtigkeit bringt, der wird hier bestens bedient. Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • A Confession - DVD
  • A Confession - DVD
  • A Confession - DVD
  • A Confession - DVD
  • A Confession - DVD
  • A Confession - DVD
Kino Trailer zum Film "A Confession - DVD (Großbritannien 2020)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.