Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Juni 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Alyce – Ausser Kontrolle - DVD

Alyce – Ausser Kontrolle - DVD

USA 2011 - mit Jade Dornfeld, Tamara Feldman, Eddie Rouse, James Duval, Whitney Anderson u.a

Filminfo

Originaltitel:Alyce
Genre:Thriller, Horror, Drama
Regie:Jay Lee
Verkaufsstart:06.09.2012
Produktionsland:USA 2011
Laufzeit:ca. 90 Min.
FSK:ab 18 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.85:1)
Extras:Trailer
Regionalcode:2
Label:Sunfilm Entertainment
Webseite:www.sunfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Alyce – Ausser Kontrolle - DVD

Film: Nachdem Caroll (Tamara Feldman) von ihrem Freund Vince (James Duval) betrogen wurde, überredet die Gehörnte ihre beste Freundin Alyce (Jade Dornfeld) dazu, sich gemeinsam richtig schön zuzudröhnen. Voll von Alkohol und Drogen landen die Beiden auf dem Dach des Hauses, in dem Alyce lebt. Dort kommt es zu einem tragischen Unfall, bei dem Alyce Caroll in die Tiefe stößt. Von nun an wird Alyce von tiefen Schuldgefühlen geplagt. Immer wieder erscheint ihr die tote Caroll, was die junge Frau in den Wahnsinn zu treiben scheint. Mit Drogen will sie ihren Schmerz stillen, doch dadurch droht die ganze Situation erst recht zu eskalieren…

Ja Lee, Regisseur von intellektuellen Meisterwerken wie "Zombie Strippers", hat mit "Alyce – Ausser Kontrolle" einen atmosphärischen Thriller mit ein paar Mystery-Elementen und deftigen Splatter-Einlagen inszeniert. Gerade das letzte Drittel und insbesondere die finale Szene sind sehr effektiv und mit einer angenehm makabren Portion schwarzen Humors gewürzt. Leider verfügt der Film nicht über seine gesamte Laufzeit über diese Qualität. Gerade die erste Filmhälfte ist etwas schleppend in Szene gesetzt und scheint lediglich dazu zu dienen, um den Zuschauern klar zu machen, dass Alyce eigentlich eine eher unscheinbare junge Frau ist, die Probleme damit hat, andere Menschen an sich heran zu lassen. Die Unterhaltungen zwischen Alyce und Caroll wirken mitunter etwas angestrengt, das Spiel von Tamara Feldman etwas zu hysterisch und die Inszenierung zu oberflächlich, um wirklich Interesse an der Geschichte und den Charakteren etablieren zu können.

Das passt zwar einerseits zu der emotional unterkühlten Welt, in der die Geschichte spielt. Andererseits wird es dem Zuschauer dadurch schwer gemacht, in das Geschehen eintauchen zu wollen. Doch auch, wenn der Anfang nicht so recht zu überzeugen weiß, lohnt es sich, am Ball zu bleiben. Denn je mehr Alyce abstürzt, desto besser wird der Film. Das liegt nicht daran, dass er gegen Ende hin zunehmend blutig wird. Vielmehr ist es der Tatsache geschuldet, dass die Figur Alyce immer interessanter, die Inszenierung bissiger und die Geschichte interessanter wird.

Am Ende bleibt das Gefühl, dass "Alyce – Ausser Kontrolle" mit einem besseren Anfang durchaus das Zeug dazu gehabt hätte, ein kleiner Kultfilm zu werden. So aber ist das ganze lediglich ein solider (Horror-)Thriller geworden, bei dem der geneigte Genre-Fan für sein Durchhaltevermögen mit einem schön fiesen Finale belohnt wird. Und deshalb gibt es trotz der deutlichen Schwächen unterm Strich noch ein: Sehenswert!

Bild + Ton: Das geringe Budget des Films lässt natürlich keine audiovisuelle Umsetzung auf teurem Blockbuster-Niveau erwarten. So gibt es bei dem sehr sauberen Bild etwa einige Unschärfen und leichtes Bildrauschen in den dunkleren Szenen zu beobachten. Die Farbgebung dagegen ist stimmig und entspricht gut der Atmosphäre des Films. Der Ton bietet kein spektakuläres Surround-Feuerwerk, wird aber den Ansprüchen, die an einen Low-Budget-Thriller dieses Formats gestellt werden können, absolut gerecht. Dialoge und Musik sind gut verständlich abgemischt, hier und da kommen auch noch ein paar kleinere Soundeffekte zum Tragen. Interessant ist, dass diese bei der englischen Sprachfassung sehr viel ausgeprägter sind. So sind etwa bei einer Autofahrt von Alyce und Caroll bei der englischen Tonspur auch noch die Motorengeräusche deutlich zu hören, auf der deutschen Tonspur dagegen sind sie kaum existent.

Extras: Bis auf Trailer hat die DVD leider kein Bonusmaterial zu bieten.

Fazit: "Alyce – Ausser Kontrolle" ist ein blutiger Thriller, der nach einem etwas behäbigen Anfang in der zweiten Hälfte ordentlich an Fahrt aufnimmt, um dann in einem großartigen Finale zu gipfeln. Wer kleinere Independet-Thriller mit blutigem Horror-Touch mag und über die Schwächen der ersten Hälfte hinweg sehen kann, der wird hier gut unterhalten. Einzig das Fehlen von nennenswerten Extras schlägt bei der technisch ordentlich umgesetzten DVD dann noch negativ zu Buche.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Alyce – Ausser Kontrolle - DVD
  • Alyce – Ausser Kontrolle - DVD
  • Alyce – Ausser Kontrolle - DVD
  • Alyce – Ausser Kontrolle - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.