Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Juni 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Ant-Man

Ant-Man

USA 2015 - mit Paul Rudd, Michael Douglas, Evangeline Lilly, Corey Stoll, Michael Peña u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Ant-Man
Genre:Fantasy, Action, Abenteuer, Komödie
Regie:Peyton Reed
Kinostart:23.07.2015
Produktionsland:USA 2015
Laufzeit:ca. 117 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.facebook.com/MarvelDeutschland
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Schon wieder ein Superhelden-Film? Und dann auch noch ein zumindest hierzulande nahezu unbekannter Held, dessen Superkraft darin liegt, sich auf die Größe einer Ameise schrumpfen zu lassen? Das klingt reichlich albern und nicht gerade cool. Wenig positiv erscheint zudem die Tatsache, dass Regisseur Edgar Wright ("Shaun of the Dead"), der jahrelang an seinem Leidenschaftsprojekt gearbeitet hat, aufgrund kreativer Differenzen durch Peyton Reed ersetzt wurde. Das kann doch eigentlich nur ein Totaleinfall werden. Oder? Weit gefehlt! "Ant-Man" ist extrem unterhaltsam, bietet geniale Action und ist zweifelsohne der lustigste MARVEL-Film seit "Guardians of the Galaxy".

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Computergenie und Kleinganove Scott Lang (Paul Rudd), der einfach alles dafür tun würde, um wieder mit seiner kleinen Tochter Cassie (Abby Ryder Fortson) zusammen sein zu können. Um seiner Exfrau Maggie (Judy Greer) zu beweisen, dass er es ernst meint, braucht er aber eine Wohnung, Geld und einen Job. Und das ist gar nicht so einfach, wenn man gerade erst aus dem Knast kommt. Und so bleibt Scott gar nichts anderes übrig, als sich wieder auf ein krummes Ding mit Luis (Michael Peña) und seiner Gang einzulassen. Doch der angeblich so narrensichere Einbruch im Haus des Wissenschaftlers Dr. Hank Pym (Michael Douglas) katapultiert den Trickbetrüger in ein Abenteuer von ungeahnten Dimensionen. Denn Pym hat Scott dafür auserkoren, ihm dabei zu helfen, seinen einstigen Schützling Darren Cross (Corey Stoll) davon abzuhalten, Pyms bahnbrechende Erfindungen in die falschen Hände zu geben. Dafür muss er nicht nur seine ganz besonderen Fähigkeiten als Dieb einsetzen, sondern auch in einen einzigartigen Anzug schlüpfen, der ihn in einen ganz besonderen Superhelden verwandelt: in Ant-Man!

"Ant-Man" ist genau das, was man von einem Sommer-Blockbuster erwarten darf. Der Film bietet Humor, Action, ein klein wenig Spannung und erstklassige Special-Effects. Doch daneben hat das neueste Abenteuer aus dem Hause MARVEL auch noch viele andere gelungene Aspekte zu bieten. So sind besonders die Hauptcharaktere Scott Lang und Hank Pym einfach sehr gut ausgearbeitet. Scott ist eigentlich der typische Anti-Held, der alle gängigen Klischees erfüllt. Trotzdem ist es durch die stimmige Mischung aus gutem Drehbuch und sympathischen Darsteller gelungen, dieser archetypischen Figur sehr eigene Züge zu verleihen. Ähnlich verhält sich das mit Hank Pym. Die Figur des mürrischen, irgendwie egozentrischen Wissenschaftlers hat man schon in unzähligen Filmen in allen erdenklichen Variationen zu sehen bekommen. Dennoch gelingt es Michael Douglas, diesem hierzulande fast gänzlich unbekannten Comic-Helden seine ganz eigene Note zu verleihen. Die gute Ausarbeitung dieser Figuren macht sich gerade in deren Zusammenspiel absolut bezahlt, was den Unterhaltungswert des Films immer wieder deutlich in die Höhe treibt.

Das schafft aber auch Michael Peña in zwei wunderbaren Szenen, die unter Garantie noch aus der Drehbuchfassung von Edgar Wright stammen. Großartig gespielt, wunderbar inszeniert und sehr witzig geschrieben gehören diese ungewöhnlichen "Rückblenden" zweifelsohne zu den humoristischen Höhepunkten eines Films, der eine unerwartet hohe Gag-Dichte aufweist, ohne dabei jemals allzu albern zu werden. Vielmehr unterstreicht der Humor in Verbindung mit der großartigen Action die extreme Coolness dieses sehr speziellen Superhelden. Die Art und Weise, wie sein Einstand durch Anspielungen und kleineren Gastauftritten mit dem bereits etablierten MARVEL-Universum verknüpft wird, ist ebenfalls sehr gelungen. Und ja, auch bei diesem Film lohnt es sich wieder, bis zum Ende des Abspanns im Kino sitzen zu bleiben. Neben einer Szene in der Mitte der Credits gibt es am Ende noch einen kleinen Ausblick auf das nächste Abenteuer eines ganz besonders patriotischen Avengers, in dem auch Ant-Man eine wichtige Rolle spielen wird.

Zugegeben, die Geschichte an sich ist als sogenannte "Origin"-Story sehr konventionell. Doch auch hier schaffen es Darsteller, Drehbuch und Inszenierung, jeder Form der Übersättigung des Superhelden-Genres effektiv entgegen zu wirken. "Ant-Man" ist perfektes Unterhaltungskino, das dem Kinobesucher für sein Geld in erster Linie Spaß und Futter fürs Auge bietet. Und es ist endlich einmal wieder ein Film, bei dem der 3D-Effekt nicht nur Sinn macht, sondern das Vergnügen tatsächlich intensiviert. Wer "Iron-Man" oder die "Guardians of the Galaxy" mag, der sollte alle möglichen Vorbehalte beiseiteschieben und diesem Film unbedingt eine Chance geben. Denn auch kleine Superhelden können ganz großes Vergnügen bieten! Absolut sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Ant-Man
  • Ant-Man
  • Ant-Man
  • Ant-Man
  • Ant-Man
  • Ant-Man
  • Ant-Man
  • Ant-Man
  • Ant-Man
Kino Trailer zum Film "Ant-Man (USA 2015)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.