Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Assassination Nation

Assassination Nation

USA 2018 - mit Suki Waterhouse, Bill Skarsgård, Bella Thorne, Maude Apatow u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Assassination Nation
Genre:Drama, Thriller, Komödie
Regie:Sam Levinson
Kinostart:15.11.2018
Produktionsland:USA 2018
Laufzeit:ca. 108 Min
FSK:ab 16 Jahren
Webseite:www.universumfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Für die Freundinnen Lily (Odessa Young), Bex (Hari Nef), Em (Abra) und Sarah (Suki Waterhouse) ist der Alltag von Partys, der Wahl des richtigen Outfits und Sex geprägt – alles festgehalten in Selfies und Snaps, geteilt auf sozialen Netzwerken und in Chats. Es ist ein Trott, der einerseits für Langeweile, aber auf der anderen Seite auch zu einer gewissen Popularität der Girls-Gang in ihrer Kleinstadt-Schule sorgt. Als ihr Städtchen Salem ins Visier eines Hackers gerät, der alle privaten Fotos und Chats der Bürger öffentlich macht, ist die Aufregung in dem sonst so beschaulichen Ort groß. Schnell gehen Recht und Ordnung verloren und Anarchie macht sich breit. Als Lily für den Hack verantwortlich gemacht wird, droht die Situation vollends zu eskalieren…

"Assassination Nation" ist ein Film, der in einigen Momenten der Gesellschaft gekonnt den Spiegel vorhält. Er zeichnet ein recht desillusioniertes Bild einer Jugend, der Privatsphäre egal zu sein scheint. In der es nur darauf ankommt, möglichst viele Follower und Likes zu generieren. Aber auch die Erwachsenen geben nur allzu bereitwillig Dinge von sich preis, nur um dann völlig verwundert und brüskiert zu sein, wenn damit plötzlich Schindluder getrieben wird. Es ist verwunderlich, wie viele Menschen immer noch glauben, dass sie im Netz anonym wären.

Besonders gut offenbart der Film aber eine gewisse Scheinheiligkeit: Selbst an sich harmlose Bilder werden da als Grund für eine Hexenjagd genutzt, in der Hoffnung, dass mit lautem Geschrei nach Moral und Gerechtigkeit die eigenen Leichen im Keller überdeckt werden. Insofern ist Sam Levinson durchaus ein relevanter und nachdenklich stimmender Film gelungen. Man ist gerade als etwas älterer Zuschauer abgestoßen von der gelangweilten, nur auf das eigene Ego konzentrierten Überheblichkeit der Jugendlichen, ist aber gleichzeitig auch schockiert über das Verhalten der Erwachsenen, die ja eigentlich eine Vorbildfunktion und eine moralische Instanz darstellen sollten.

An einem Punkt hätte der Film fast perfekt als Prequel zu den "Purge"-Filmen funktioniert. Der gesellschaftliche Kommentar, der hier abgegeben wird, ist zynisch, aber treffsicher. Leider wird das Ganze für ein überzogenes Finale geopfert, in dem die Mädchen – allesamt eigentlich keine echten Sympathieträgerinnen – zu gnadenlosen Action-Heldinnen überstilisiert werden. Dabei zeichnet sich erst ein sehr düsteres, kompromissloses Ende ab, das den Film und seine Botschaft sehr viel effektiver gemacht hätte. So ist "Assassination Nation" ein etwas unausgegorenes Werk zwischen Satire, Action und Drama geworden, das trotz einiger sehr guter Aspekte am Ende viel Potential verschenkt. Und dafür gibt es am Ende auch nur ein: Mit Abstrichen sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Assassination Nation
  • Assassination Nation
  • Assassination Nation
  • Assassination Nation
  • Assassination Nation
Kino Trailer zum Film "Assassination Nation (USA 2018)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.