Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Asterix & Obelix: Im Auftrag ihrer Majestät – Blu-Ray

Asterix & Obelix: Im Auftrag ihrer Majestät – Blu-Ray

Frankreich 2012 - mit Gerard Depardieu, Edouard Baer, Guillaume Gallienne, Vincent Lacoste, Valérie Lemercier u.a

Filminfo

Originaltitel:Asterix et Obelix: Au service de sa Majesté
Genre:Komödie, Abenteuer
Regie:Laurent Tirard
Verkaufsstart:07.03.2013
Produktionsland:Frankreich 2012
Laufzeit:ca. 111 Min.
FSK:ab 0 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Französisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.35:1)
Extras:Making of, Dokumentation, Featurettes, Geschnittene Szenen, Trailer, Programmtipps
Label:Concorde Home Entertainment
Webseite:www.asterix-obelix-derfilm.com
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Asterix & Obelix: Im Auftrag ihrer Majestät – Blu-Ray

Film: Die spinnen mal wieder, die Gallier. Doch dieses Mal rauben Asterix (Edouard Baer), Obelix (Gérard Depardieu) und die anderen Bewohner des kleinen Dorfes den Römern nicht in Gallien den letzten Nerv, sondern in Britannien. Dort hofft Julius Cäsar (Fabrice Luchini) auf einen ruhmreichen Eroberungszug. Und es scheint tatsächlich so, dass die Briten der feindlichen Belagerung nicht mehr lange standhalten können. Doch dann schickt die Königin (Catherine Deneuve) ihren Berater Teefax (Guillaume Gallienne) nach Gallien, um in dem sagenumwobenen Dorf, das angeblich über einen mächtigen Zaubertrank verfügt, Unterstützung zu erfragen. Und die Gallier lassen sich natürlich nicht lange bitten. Frische Römer zu verdreschen ist ja schließlich ihre Spezialität. Und so sollen Asterix und Obelix Teefax ins ferne Britannien begleiten, um die Bevölkerung dort mit einem Fass Zaubertrank zu versorgen. Allerdings müssen sie sich auf der Reise auch noch um den nervigen Neffen ihres Häuptlings, den Stadtjungen Grautvornix (Vincent Lacoste) kümmern. Und als wäre das nicht schon genug, hat sich Cäsar auch noch die Hilfe der furchtlosen Normannen gesichert, die hoffen, in Britannien endlich dem Geheimnis um die Angst, die angeblich Flügel verleihen soll, auf den Grund gehen zu können. Und so befinden sich Asterix und Obelix wieder einmal in einem verrückten Abenteuer, das noch turbulenter wird, als sie auch noch das Fass mit dem Zaubertrank verlieren…

Für "Asterix & Obelix: Im Auftrag ihrer Majestät", die neueste Realverfilmung der beliebten Comic-Reihe, wurden die beiden Bände "Asterix bei den Briten" und "Asterix und die Normannen" zu einem bunten Abenteuer zusammengefasst. Während Gerard Depardieu einmal mehr in die für ihn wie gemachte Rolle des Obelix schlüpfen durfte, wurde der Asterix-Darsteller erneut ausgetauscht. Nun darf sich Edouard Baer ("Huhn mit Pflaumen") erstmals den Helm des cleveren Galliers aufsetzen. Auch wenn an der Besetzung ein wenig herumgedoktert wurde – so gibt es mit Fabrice Luchini ("Nur für Personal") auch einen neuen Cäsar – so bleibt ansonsten doch alles beim Alten. Der Humor ist comichaft überdreht, die Darsteller agieren gut gelaunt, aber völlig überzogen und die Gags bewegen sich durchgehend auf kindgerechtem Humor.

Zwar gelingt es Regisseur Laurent Tirard, der zuvor mit seiner amüsanten Adaption von "Der kleine Nick" überzeugen konnte, hier und da doch noch, etwas clevereren Humor in das bunte Treiben einzumischen, wodurch sein Beitrag zu den besseren Realverfilmungen der Reihe gehört. Der Gastauftritt von Dany Boon ("Willkommen bei den Sch`tis") etwa, der als wilder Normanne britische Manieren beigebracht bekommt, sorgt für einige ordentliche Lacher. Und die völlig überzogenen britischen Klischees, die in der Charakterzeichnung, aber auch in der Ausstattung verarbeitet wurden, hat hohes Unterhaltungspotential.

Ansonsten aber fehlt auch dieser Verfilmung wieder jener Charme, der die Comicbücher so erfolgreich und beliebt gemacht hat. Man merkt dem Film an, dass Tirard bemüht war, dem Geist der Vorlage gerecht zu werden. Dennoch ist "Asterix & Obelix: Im Auftrag ihrer Majestät" in erster Linie albern und bunt und eben nicht clever und charmant. Wer die vorherigen Realverfilmungen mochte, der wird aber auch hier wieder begeistert sein, ist dieses Abenteuer doch ganz besonders seinem Vorgänger um Längen überlegen. Daher gilt: für Fans der Comics wieder in den meisten Momenten eine Enttäuschung, für Fans der Filme aber absolut sehenswert!

Bild + Ton: Die Blu-Ray bietet den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität an. Die visuelle Umsetzung gefällt besonders mit ihren satten Farben und einer hohen Detailschärfe, die gerade in hellen Szenen auch kleine Konturen erkennen lässt. Der Sound lässt nicht nur die Dialoge klar aus den Boxen ertönen, sondern sorgt auch immer wieder mit gut umgesetzten Soundeffekten für eine ordentliche Nutzung der Surround-Kanäle. Für eine Comic-Verfilmung eine mehr als adäquate Umsetzung.

Extras: Beim Bonusmaterial kann die Blu-Ray richtig punkten. Los geht es mit einem sehr unterhaltsamen und informativen Making of, das mit einer Laufzeit von 54 Minuten zudem angenehm umfangreich ausgefallen ist. Eine wirklich sehenswerte Dokumentation, die deutlich über dem Niveau üblicher Werbe-Making ofs liegt.

Weiter geht es mit einer recht amüsanten Fake-Doku über das Leben von Grautvornix in Lutetia (ca. 17 Min.), sowie einem Interview mit Asterix höchstpersönlich (ca. 3Min.). Anschließend lassen die Macher einige Kinder in bester "Dingsda"-Manier erzählen, was sie so über Asterix und seine Freunde wissen (ca. 5 Min.). Und wer wissen möchte, wie man eine Frau zum Dahinschmelzen bekommt, dem werden noch Verführungstipps von Teefax und Hirnisnichflaf geboten (ca. 2 Min.) Desweiteren gibt es noch sechs entfallene Szenen (ca. 8 Min.), sowie einen Blick auf die CGI Effekte (ca. 15 Min.) und einen Film-Storyboard Vergleich der Rugby Szene (ca. 4 Min.).

Damit nicht genug, hat die Blu-Ray noch eine weitere Dokumentation über die Dreharbeiten zu bieten, die ebenfalls fast eine Stunde lang läuft und genauer auf die Arbeit des Regisseurs eingeht. Eine hervorragende Dokumentation, die absolut werbefrei daher kommt und einen guten Einblick in die Entstehung einer Großproduktion wie diesem "Asterix"-Film bietet. Wer sich für das Filmemachen interessiert, sollte hier unbedingt reinschauen, auch wenn der Film selbst nicht gefallen hat.

Der Trailer zum Film sowie weitere Programmtipps des Anbieters runden das tolle Bonusangebot ab. Sehr gut!

Fazit: "Asterix & Obelix: Im Auftrag ihrer Majestät" verfügt zwar nicht über den Charme der Comic-Vorlagen, sondern setzt eher auf überdrehten Humor, zählt aber auf jeden Fall zu den besseren Realverfilmung der beliebten Comics. Die Blu-Ray lässt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität erstrahlen und bietet zudem eine ganze Fülle an Extras, zu denen auch zwei hervorragende Dokumentationen über die Dreharbeiten gehören. Der Film mag nicht ganz überzeugen, doch das Bonusmaterial macht diese Disc zumindest für an der Entstehung von Filmen interessierte Zuschauer absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Asterix & Obelix: Im Auftrag ihrer Majestät – Blu-Ray
  • Asterix & Obelix: Im Auftrag ihrer Majestät – Blu-Ray
  • Asterix & Obelix: Im Auftrag ihrer Majestät – Blu-Ray
  • Asterix & Obelix: Im Auftrag ihrer Majestät – Blu-Ray
  • Asterix & Obelix: Im Auftrag ihrer Majestät – Blu-Ray
  • Asterix & Obelix: Im Auftrag ihrer Majestät – Blu-Ray

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.