Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Februar 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Axed – DVD

Axed – DVD

Großbritannien 2012 - mit Jonathan Hansler, Andrea Gordon, Nicola Posener, Christopher Rithen, Henry Douthwaite u.a

Filminfo

Originaltitel:Axed
Genre:Thriller, Drama, Horror
Regie:Ryan Lee Driscoll
Verkaufsstart:08.11.2012
Produktionsland:Großbritannien 2012
Laufzeit:ca. 83 Min.
FSK:ab 18 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.77:1)
Extras:Deleted Scenes, Making of, Trailer
Regionalcode:2
Label:Sunfilm Entertainment
Webseite:www.sunfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Axed – DVD

Film: Kurt Wendell (Jonathan Hansler) ist mächtig sauber. Gerade ist er den Budgetkürzungen seiner Firma zum Opfer gefallen. Gegenüber seiner Frau Steph (Andrea Gordon) und seinen Kindern Megan (Nicola Posener) und Jay (Christopher Rithen) lässt er sich nicht anmerken, dass er seinen Job verloren hat. Vielmehr spielt er das gut gelaunte Familienoberhaupt, das seine Lieben zu einem Spontantrip ins Grüne entführt. Schule und Job können warten, denn Nichts geht über einen Tag mit der Familie in ländlicher Idylle. Doch kaum sind die Wendells in dem kleinen abgelegenen Landhaus angekommen, das ihnen Kurt als Überraschungsdomizil präsentiert, wandelt sich der muntere Ausflug in einen blutigen Alptraum. Denn Kurt hat noch eine Rechnung offen – und die betrifft nicht nur seinen in einem Zimmer des Hauses gefesselten Ex-Chef Zack (Henry Douthwaite)…

"Axed" beginnt wie ein sehr zynischer, mit schwarzem Humor gespickter Low-Budget Horrorbeitrag zur Finanzkrise. Diesen bitterbösen, etwas sozialkritischen Unterton verliert der Film dann aber und wandelt sich in ein blutiges, recht brutales Familiendrama, das einige sehr effektive Momente aufweisen kann, sich bisweilen aber in einer etwas chaotischen, zu hysterischen und konfusen Inszenierung verliert. Keine Frage, Jonathan Hansler ist als gefeuertes und gehörntes Familienoberhaupt wunderbar irre und auch die ländliche Einöde der britischen Grafschaft Cumbria, wo große Teile des Films entstanden sind, verfügt über eine angenehme Bedrohlichkeit.

Dennoch schafft es Regisseur Ryan Lee Driscoll leider nicht, die vorhandenen Qualitäten seiner Inszenierung derart auszubauen, dass davon auch die schwächeren Aspekte profitieren könnten. Driscolls Ambitionen sind sichtbar und werden in den besten Momenten des Thriller-Dramas auch gut umgesetzt. Und in der zweiten Hälfte hat der Film auch ein paar ordentliche Schockeffekte zu bieten, die den Unterhaltungswert für Genrefans durchaus steigern können. Doch leider bleiben die Dialoge oft zu belanglos, das Spiel der meisten Darsteller etwas übertrieben und die Dramaturgie zu vorhersehbar, um der viel versprechenden Ausgangssituation gerecht werden zu können.

Wer kleinen, fiesen Low Budget Horror zu schätzen weiß und an den Film nicht mit zu hohen Erwartungen heran geht, für den könnten die positiven Aspekte von "Axed" stark genug sein, um die Schwächen in reichlich Filmblut ertränken zu lassen. Und in dem Fall bekomt der Film dann auch ein: Sehenswert!

Bild + Ton: "Axed" ist keine teure Hollywood-Produktion, sondern ein kleines Independent-Filmchen aus Großbritannien. Daher sollte von der audiovisuellen Umsetzung nicht zuviel erwartet werden. Es gibt in beiden Bereichen erkennbare Schwächen, doch für eine kleine Produktion wie diese können sowohl das saubere, weitgehend scharfe Bild mit seiner reduzierten Farbgebung und auch der Ton mit seinen wenigen, dafür gut umgesetzten Sound-Effekten und den gut verständlich abgemischten Dialogen überzeugen.

Extras: Einen kleinen Punktabzug gibt es hier, da im Audiomenü ein Audiokommentar des Regisseurs angeboten ist, der aber auf der DVD letztendlich nicht zu finden ist. Im Bonusmenü befindet sich dagegen ein sehenswertes Making of  (ca. 29 Min.) und 5 Minuten an geschnittenen Szenen, die optional mit einem Kommentar des Regisseurs angesehen werden können. Leider sind zu diesen guten Extras keine optionalen Untertitel verfügbar. Der Trailer zum Film und weitere Programmtipps des Anbieters runden das ordentliche Zusatzangebot ab.

Fazit: "Axed" ist ein britischer Low Budget Horror mit Potential. Das Ganze hätte ein sehr bissig-böser Kommentar zur Finanzkrise werden können. Doch leider wandelt sich diese mit dunklem Humor gespickte Ausgangssituation in der zweiten Hälfte zu sehr in ein blutiges Familiendrama, das stellenweise etwas konfus und zu angestrengt daher kommt. Dennoch: trotz seiner Schwächen bei der Inszenierung, der Dramaturgie und den Darstellungen hält der Film einige intensive Momente parat, die zusammen mit der guten Ausgangsidee der Geschichte am Ende noch für ein "Sehenswert" sorgen.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Axed – DVD
  • Axed – DVD
  • Axed – DVD
  • Axed – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.