Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Battle for Skyark – Blu-ray

Battle for Skyark – Blu-ray

USA 2015 - mit Caon Mortenson, Garrett Coffey, Taylor Coliee, Luke Davis, Chantal Thuy u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:Battle for Skyark
Genre:Sci-Fi, Abenteuer
Regie:Simon Hung
Verkaufsstart:09.06.2015
Produktionsland:USA 2015
Laufzeit:ca. 89 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.35:1) 1080 / 24p High Definition
Extras:Featurette, Interviews, Trailer, Programmtipps
Regionalcode:B
Label:Ascot Elite Home Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Battle for Skyark – Blu-ray

Film: In einer nicht allzu fernen Zukunft ist die Erde ein verseuchter Planet geworden, dessen Oberfläche den Menschen keinen Lebensraum mehr bietet. Es ist nun eine Welt voller mutierter Monster, vor denen die überlebenden Menschen in den Weltraum geflohen sind. In der SkyArk, einer künstlichen Stadt in der Erdumlaufbahn, haben sie eine neue Gesellschaft aufgebaut. Doch Platz und Ressourcen sind knapp. Daher werden alle Waisenkinder zurück auf die Erde verbannt. Dort gründen sie das Camp der Gefallenen und setzen sich mit allen Mitteln gegen die Monster zur Wehr. Um ihnen Hoffnung zu geben, erfindet ihr Anführer Rusty die Legende eines Jungen mit 13 Schatten, der sie retten und ihnen ein Leben in Frieden ermöglichen würde. Als Rags, Sohn eines Aufständischen, mit 13 Schandmalen gebrandmarkt auf die Erde verbannt wird, sehen die Kinder in ihm ihren Erlöser. Er soll ihnen helfen, den "Blauen Tropfen" zu finden, der den Monstern ihre Kraft gibt. Doch bald wird klar, dass Rags seiner Rolle als Retter nicht gerecht werden kann…

"Battle for Skyark", das Spielfilmdebüt von Regisseur und Drehbuchautor Simon Hung, ist eine dystopische Zukunftsvision, deren Ausgangssituation stark an Niell Blomkamps "Elysium" erinnert, vermischt mit den "verlorenen Jungs" aus Steven Spielbergs "Hook". Einige Elemente der Story, auch wenn sie aus anderen Filmen entliehen sein mag, und zumindest zu Beginn auch die visuelle Umsetzung offenbaren ein gewisses Potential. Doch das kann Hung leider kaum ausschöpfen. Für bessere Effekte und talentiertere Darsteller fehlte ihm einfach das Budget. Und da der Film hier große Schwächen offenbart, werden auch die eklatanten Drehbuch-Mängel sehr viel deutlicher. Lauscht man im Bonusmaterial den Ausführungen der für Kostüme, Ausstattung oder Effekte verantwortlichen Crew-Mitglieder, merkt man, dass hier mit sehr viel Enthusiasmus und Euphorie gearbeitet wurde. Es ist Hung auch hoch anzurechnen, dass er sich getraut hat, etwa in der Hälfte des Films der Geschichte eine sehr kompromisslose, düstere Wendung zu verpassen.

Doch auch wenn die Ambitionen noch so gut und das Herzblut aller Beteiligten durchaus spürbar ist, so können nicht alle Schwächen dadurch kaschiert werden. Fakt ist, dass der visuellen Umsetzung das geringe Budget sehr deutlich anzumerken ist. Die jungen Schauspieler sind bemüht, bleiben aber durchweg extrem farblos. Gerade Hauptdarsteller Caon Mortenson fehlt es sowohl an Erfahrung, als auch an Charisma, um den Film tragen zu können. Auch seine bemühten Co-Stars schaffen es nicht, den eher dünnen Dialogen noch etwas Kraft abgewinnen zu können. Zudem scheint sich der Film nie ganz entscheiden zu können, ob er nun ein spannendes Jugendabenteuer, oder ein düsterer SciFi-Thriller für ein eher erwachsenes Publikum sein möchte.

Das alles führt dazu, dass "Battle for Skyark" nur sehr bedingt positiv beeindrucken kann. Für Zuschauer zwischen 14 und 17 Jahren, die einfach nur ein spannendes Abenteuer mit jungen Helden und (eher harmlosen) Monstern erleben wollen und noch keinen allzu großen Wert auf ausgefeilte Dialoge, Originalität und große Schauspielkunst legen, bietet der Science-Fiction Film durchaus einen gewissen Unterhaltungswert. Doch ansonsten kann angesichts der vielen Schwächen keine echte Begeisterung aufkommen, weshalb es am Ende auch nur ein "bedingt sehenswert" gibt!

Bild + Ton: Da es sich bei dem Film eher um eine kleinere, kostengünstige Produktion handelt, sollte keine audiovisuelle Spitzenqualität auf Blockbuster-Niveau erwartet werden. Dennoch können Bild und Ton der Blu-ray insgesamt absolut überzeugen. Die Bildschärfe liegt auf hohem Niveau und mitunter angenehm kraftvolle Farbgebung passt gut zur Endzeit-Atmosphäre der Geschichte. Auch der Sound kann überzeugen, wobei die gute Abmischung der Dialoge und ein paar ordentliche Soundeffekte eine stimmige Klangkulisse erzeugen. Gut!

Extras: Als Bonus gibt es einen kurzen Blick auf "Die Welt von Battle for Skyark" (ca. 7:11 Min.), den Trailer, Programmtipps und einige Interviews (ca. 16 Min.). Okay!

Fazit: "Battle for Skyark" ist ein dystopischer SiFi-Thriller mit einigen guten Ideen, der insgesamt aber unter einem extrem schwachen Drehbuch und des stellenweise deutlich sichtbaren sehr geringen Budgets leidet. Das offensichtliche Herzblut, das Regisseur Simon Hung und sein Team in den Film investiert haben, verhindert zwar, dass der Film zu völlig belanglosem B-Movie-Trash verkommt, kann aber leider auch nicht alle Schwächen ausgleichen. Jüngere Zuschauer mit geringen Ansprüchen an Dialoge und Schauspielkunst könnten durchaus gut unterhalten werden. Für alle anderen gilt aber leider trotz der ordentlichen Umsetzung von Bild- und Ton und der kurzen, aber durchaus sehenswerten Extras: nur bedingt empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Battle for Skyark – Blu-ray
  • Battle for Skyark – Blu-ray
  • Battle for Skyark – Blu-ray
  • Battle for Skyark – Blu-ray
  • Battle for Skyark – Blu-ray
  • Battle for Skyark – Blu-ray

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.