Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Juni 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Battlestar Galactica: Blood & Chrome – Blu-ray

Battlestar Galactica: Blood & Chrome – Blu-ray

USA 2013 - mit Luke Pasqualino, Ben Cotton, Lili Bordán u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:Battlestar Galactica: Blood & Chrome
Genre:Sci-Fi, Action, Abenteuer
Regie:Jonas Pate
Verkaufsstart:28.01.2016
Produktionsland:USA 2013
Laufzeit:ca. 90 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Geschnittene Szenen, Making of der Spezialeffekte
Regionalcode:B
Label:Koch Media
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Battlestar Galactica: Blood & Chrome – Blu-ray

Film: Eigentlich sind sie kreiert worden, um Gefährten und Diener für die Menschen zu sein. Doch jetzt sind die Cylonen die größte Gefahr für die Menschheit geworden. Seit zehn Jahren tobt der Krieg gegen die Cylonen, der immer wieder viele Opfer fordert. Für den jungen Piloten William Adama (Luke Pasqualino) aus Caprica ist es eine Selbstverständlichkeit, sich diesem Kampf anzuschließen. Am Simulator ist er schon einer der Besten des Jahrgangs. Doch wird er auch in einem echten Kampf bestehen können? Sein neuer Befehlshaber zweifelt daran, weshalb er Adama auch nur für Botenflüge einsetzt. Schon der erste Auftrag klingt wenig aufregend. Doch plötzlich befinden sich Adama und seine kleine Crew inmitten des blutigen Krieges und der junge Pilot muss zeigen, was in ihm steckt – und wird damit den Lauf der Geschichte nachhaltig prägen…

Mit "Battlestar Galactica", dem Remake der 70er Jahre Kultserie "Kampfstern Galactica", hat Ronald D. Moore einen modernen Klassiker des Science-Fiction Genres geschaffen. Nach dem Ende der Serie 2009 gab es Versuche, mit einem Prequel ("Caprica") und Fernsehfilmen an den Erfolg anzuschließen, was nicht so recht gelingen wollte. Trotzdem wurde mit "Battlestar Galactica: Blood & Chrome" eine weitere Prequel-Serie entwickelt, die den jungen Adama in den Mittelpunkt der Story stellen sollte. Doch nach der Produktion des Pilotfilms wurden die Pläne für eine Fortführung als Serie auf Eis gelegt. Das gedrehte Material wurde zunächst als mehrteilige Web-Serie veröffentlicht, bevor es auf Druck der Fans mit überarbeiteten Effekten zu einem abendfüllenden Spielfilm zusammengeschnitten wurde, der jetzt endlich auch in Deutschland erhältlich ist.

Um es ganz deutlich zu sagen: Mit der Qualität von "Battlestar Galactica" kann dieses Prequel weder dramaturgisch noch visuell mithalten. Gedreht wurde fast vollständig vor einer grünen Leinwand, was dem Film einen sehr artifiziellen und stellenweise "billigen" Look verleiht. Zudem ist das Drehbuch nicht gerade frei von Klischees und Stereotypen. Das mag jetzt arg vernichtend klingen. Doch auch wenn es deutliche Schwächen und gerechtfertigte Kritikpunkte an diesem Prequel gibt und die Klasse der Serie, aus der es hervorgegangen ist, nicht annähernd erreicht wird, so bietet "Blood & Chrome" doch insgesamt solide SciFi-Unterhaltung, einige gute Effekte und nette Verweise auf die Serie, so dass Fans hier durchaus auf ihre Kosten kommen.

Gerade in den ersten Minuten und im letzten Akt gibt es genügend Action, um über vereinzelte Schwächen des Drehbuchs hinwegzutrösten. Und in einigen Szenen gelingt es denn Machern um Regisseur Jonas Pate ("Caprica"), tatsächlich echtes "Battlestar Galactica"-Feeling aufkommen zu lassen. Und dann ist man als Fan einfach glücklich darüber, wieder in dieses Universum eintauchen zu können, so dass man gerne darüber hinwegsieht, dass dieses Prequel nicht wirklich perfekt ist. Daher gilt: Wer seine Erwartungen ein wenig herunterschraubt und nicht daran verzweifelt, dass auf diesen Pilotfilm keine Serie folgt, in der die Charaktere und Geschichten etwas besser hätten ausgearbeitet und vertieft werden können, der wird mit diesem SiFi-Abenteuer insgesamt gut unterhalten. Sehenswert!

Bild + Ton: Da der Film komplett vor Green Screen gedreht wurde, wirkt die digital eingefügte Umgebung mitunter sehr artifiziell. Um dem entgegenzusteuern, wurden viele sogenannte Lens-Flare-Effekte eingesetzt. Die können zwar die digitalen Effekte ein wenig kaschieren, sorgen aber gleichzeitig dafür, dass das Bild ein klein wenig verwaschen wirkt. Die Farbgebung kommt ein wenig unterkühlt daher, was allerdings auch zur Atmosphäre des Prequels passt. Der Sound liegt in einem ordentlichen DTS-HD Master Audio 5.1 Mix vor, der gerade bei den Kampfsequenzen einige kraftvolle Surround-Momente zu bieten hat. Gut!

Extras: Als Bonus gibt es ein paar geschnittene Szenen, die allerdings in unfertiger Form vorliegen. Dabei sieht man die Schauspieler meist vor grünem Hintergrund agieren, die digitalen Umgebungen und Effekte sind gar nicht, oder nur provisorisch eingefügt (ca. 29 Min.). Dazu kommt noch ein Making of der Spezialeffekte (ca. 23 Min.), das etwas genauer zeigt, wie die digitalen Hintergründe in den Film eingefügt wurden.

Fazit: "Battlestar Galactica: Blood & Chrome" ist ein ordentliches Prequel zur Kultserie, das zwar nie die Qualität von "Battlestar Galactica" erreicht, insgesamt aber genügend gute Unterhaltung bietet, um Fans zufrieden stellen zu können. Die Blu-ray liegt in ordentlicher Bild- und Tonqualität vor und bietet ein paar Extras, die sich zumindest zum einmaligen Ansehen eigenen. Insgesamt reicht all das für ein klares: Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.