Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Oktober 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Black Widow

Black Widow

USA 2020 - mit Scarlett Johansson, Florence Pugh, David Harbour, Rachel Weisz ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Black Widow
Genre:Action, Abenteuer
Regie:Cate Shortland
Kinostart:08.07.2021
Produktionsland:USA 2020
Laufzeit:ca. 133 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.facebook.com/Marveldeutschland
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Als wir Natasha Romanoff alias Black Widow das letzte Mal gesehen haben, hat sie sich im Kampf gegen Thanos geopfert. Damit schien ihre Geschichte im Marvel-Universum eigentlich zu Ende erzählt. Doch nun gibt es doch noch ein Wiedersehen, in dem die Ereignisse zwischen "Captain America: Civil War" und "Avengers: Infinity War" erzählt werden. Nachdem Natasha weltweit gesucht wird, muss sie untertauchen. Dabei trifft sie auf Yelena (Florence Pugh), mit der sie einst gemeinsam mit den russischen Agenten Alexei Shostakov (David Harbour) und Melina Vostokoff (Rachel Weisz) als Scheinfamilie gelebt hatte, bevor sie im Red-Room-Programm zur "Widow" ausgebildet wurde. Gemeinsam beschließen sie, den Red-Room zu zerstören und General Dreykov (Ray Winstone), den Strippenzieher des Programms, zu töten. Doch dafür brauchen sie Hilfe von ihren Zieheltern Alexei und Melina…

"Black Widow" ist ein guter Marvel-Film und ein sehr guter Action-Film mit ein wenig Bond-Flair. Keine Frage: Scarlett Johansson hat hier endlich den Solo-Film bekommen, den sie schon lange verdient hatte. Und genau da liegt das Problem: Der Film kommt einfach zu spät. Er hätte besser funktioniert, wenn er tatsächlich zu der Zeit herausgekommen wäre, in der er angesiedelt ist – also irgendwann nach "Captain America: Civil War". Das Opfer, das Natasha in "Endgame" gebracht hat, war für Fans zwar ein schmerzhafter, aber trotzdem würdevoller Abschied von dieser Figur. Jetzt noch einmal etwas über frühere Ereignisse und auch über ihre Vergangenheit zu erfahren, lässt einen – so unterhaltsam das Ganze auch sein mag – irgendwie kalt.

Der Film funktioniert immer dann sehr gut, wenn die Action im Vordergrund steht. Es gibt einige Kampfsequenzen und Verfolgungsjagden, die wirklich großartig inszeniert sind. Besonders auf der großen Leinwand können die ihre Wucht dann auch voll entfalten. Doch wenn es ums Zwischenmenschliche geht, schafft es Regisseurin Cate Shortland ("Lore") nur bedingt, den richtigen Ton zu treffen. Einige Figuren sind zu überzeichnet, da ihnen kaum Gelegenheit gegeben wird, sich zu entfalten. Alexei Shostakov etwa, so etwas wie das prollige russische Pendant zu Captain America, ist ein interessanter Charakter, der hier oft zur Witzfigur verkommt. Und auch die Sticheleien zwischen Natasha und Yelena hätten gerne etwas mehr Witz vertragen können – auch wenn die Diskussionen um die Kampfposition von Black Widow schon recht amüsant sind.

Als großer Fan des MCU hatte ich Spaß an "Black Widow". Großen Spaß sogar. Aber gerade im Vergleich zu anderen Filmen des Franchise habe ich mir hier nicht sofort eine Fortsetzung gewünscht oder hatte den Wunsch, den Film so bald als möglich noch einmal sehen zu wollen. Das liegt aber wahrscheinlich weniger am Film selbst, sondern an der Tatsache, dass ich – wie wahrscheinlich viele andere Fans auch – mit der Geschichte abgeschlossen hatte und diesen Rückschritt in der Timeline des MCU nicht wirklich gebraucht hätte. Einzig die obligatorische After-Credits-Szene könnte dazu führen, dass dieser Film auch interessante – und vielleicht sogar sehr tragische – Auswirkungen auf die Zukunft des MCU (ob im Kino oder bei den geplanten Serien) hat. Alles in allem nicht der ganz große Knaller, aber auf jeden fall extrem unterhaltsames Popcorn-Kino mit einigen tollen Schauwerten. Und dafür gibt’s unterm Strich ein klares: Absolut sehenswert!

"Black Widow" läuft im Kino ist auf Disney+ über einen VIP-Zugang für 21,99 € buchbar

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Black Widow
  • Black Widow
  • Black Widow
  • Black Widow
  • Black Widow
  • Black Widow
Kino Trailer zum Film "Black Widow (USA 2020)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.