Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
November 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Bon Voyage – Ein Franzose in Korea – DVD

Bon Voyage – Ein Franzose in Korea – DVD

Frankreich 2020 - mit Alain Chabat, Doona Bae, Blanche Gardin, Ilian Bergala, Jules Sagot ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:#jesuislà
Genre:Komödie, Drama
Regie:Eric Lartigau
Verkaufsstart:24.09.2020
Produktionsland:Frankreich 2020
Laufzeit:ca. 97 Min.
FSK:ab 6 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9 (1,85:1)
Extras:Trailer
Regionalcode:2
Label:EuroVideo
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Bon Voyage – Ein Franzose in Korea – DVD

Film: Der geschiedene Chefkoch Stéphane (Alain Chabat) findet zwar für die Gerichte, die er in seinem Restaurant serviert, stets das passende Gewürz. Doch in seinem Leben fehlt leider schon seit längerer Zeit die richtige Würze. Das ändert sich, als er über Instagram die Koreanerin Soo (Doona Bae) kennenlernt. Die Beiden tauschen regelmäßig Nachrichten aus und kommen sich so immer näher. Als Soo ihm schreibt, dass in Seoul die Kirschblütensaison beginnt und sie das gerne mit ihm gemeinsam erleben würde, steigt Stéphane kurzerhand ins nächste Flugzeug nach Südkorea. Doch was ihn am Flughafen von Seoul erwartet, ist nicht das, was er sich erhofft hat… 

"Bon Voyage – Ein Franzose in Korea" ist entspanntes Wohlfühlkino vom Feinsten. Regisseur Eric Lartigau, der 2015 mit "Verstehen Sie die Béliers?" auch in Deutschland einen echten Überraschungserfolg an den Kinokassen landen konnte, erzählt eine sehr charmante Geschichte, die nach etwa zwanzig Minuten einen etwas anderen Verlauf nimmt, als man es zunächst erwartet. Von dort aus geht die Komödie einen Weg in Richtung zu einem Finale, das zum Glück nicht das Ende forciert, das die Ausgangssituation suggeriert. Ohne zu viel verraten zu wollen, muss gesagt sein, dass Lartigau keine Romanze, sondern eher eine Selbstfindungs-Komödie inszeniert hat, die mit angenehm zurückhaltendem Humor, liebenswerten Figuren und sehr schönen Charaktermomenten punkten kann. 

Alain Chabat ist als vom Leben gelangweilter Koch, der nach neuem Feuer in seinem Leben sucht, einfach wunderbar. Ihm zur Seite gestellt sind zahlreiche liebenswerte Charaktere, die allesamt sehr authentisch wirken – von Polizisten über einen koreanischen Koch bis zur Reinigungskraft am Flughafen. Lartigau schafft es sehr gut, Figuren und Momente zu erschaffen, mit denen man als Zuschauer sehr gerne seine Zeit verbringt. So wird der Film auch zu einem leichten Kurzurlaub für die Seele – und das tut einfach gut! 

Gleichzeitig ist der Film auch ein Kommentar zu den sozialen Medien im Internet. Nicht nur dazu, dass man niemals wissen kann, wie ein Mensch, den man nur online kennt, im wahren Leben ist. Sondern auch, auf welch absurde Weise manche Menschen Popularität im Netz erlangen. Das mag hier etwas überzogen dargestellt sein, ist aber deshalb sehr witzig, da es von der Realität nun wirklich nicht weit entfernt ist. Am Ende - und das unterstreicht Lartigau angenehm subtil, aber effektiv – zählt nur das echte Leben und die Menschen, die einen nicht nur in Form eines "Gefällt mir" lieben. 

Sicherlich, das Rad wird hier nicht neu erfunden und es wird auch so manches Klischee bemüht. Doch unterm Strich bringt einen dieser Film einfach zum Lächeln und lässt einen den Alltag für rund 90 Minuten vergessen. Und alleine dafür gibt es ganz klar ein: Absolut sehenswert! 

Bild + Ton: Ob die schönen Landschaftsaufnahmen oder die ganz spezielle Atmosphäre am Flughafen von Seoul – die gute Bildqualität der DVD fängt die visuellen Vorzüge des Films sehr gut ein. Kraftvolle Farben, ein recht hoher Schärfegrad und stimmige Kontraste hinterlassen einen sehr positiven Gesamteindruck. Genrebedingt ist der Dolby Digital 5.1 Mix eher zurückhaltend. Neben den Dialogen sorgen aber der Soundtrack und eine atmosphärische Soundkulisse (besonders in den Szenen, die am Flughafen spielen) dafür, dass sich das tonale Geschehen nicht nur direktional, sondern auch auf den Surround-Kanälen abspielt. Gut! 

Extras: Als Extra gibt es lediglich den Trailer. Schade! 

Fazit: "Bon Voyage – Ein Franzose in Korea" ist ein charmanter Wohlfühlfilm, der seine wirklich schöne Geschichte mit zurückhaltendem Humor, schönen Bildern und charmanten Charakteren erzählt. Die DVD präsentiert die Komödie in guter Bild- und Tonqualität, bietet allerdings kein Bonusmaterial. Trotzdem: Wer unaufdringliche Culture-Clash-Komödien mag und einfach mal für anderthalb Stunden abschalten möchte, ist hier genau richtig. Absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.