Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Broken City – DVD

Broken City – DVD

USA 2013 - mit Mark Wahlberg, Russell Crowe, Catherine Zeta-Jones, Jeffrey Wright, Natalie Martinez u.a

Filminfo

Originaltitel:Broken City
Genre:Thriller
Regie:Allen Hughes
Verkaufsstart:04.10.2013
Produktionsland:USA 2013
Laufzeit:ca. 105 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.40:1)
Extras:Featurettes, Deleted Scenes, Alternatives Ende, Trailer
Regionalcode:2
Label:Universum Film
Webseite:www.broken-city.de/
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Broken City – DVD

Film: Er war Cop mit Leib und Seele. Doch sein ungezügeltes Temperament wurde Billy Taggart (Mark Wahlberg) zum Verhängnis. Der tödliche Schuss auf einen Verdächtigen, der vielleicht Selbstverteidigung, vielleicht aber auch Mord gewesen ist, hat Billy die Marke gekostet. Doch durch den Einfluss von Bürgermeister Nicolas Hostetler (Russel Crowe) kam Billy noch mit einem blauen Auge davon und musste nicht in den Knast. Dafür ist er dem Bürgermeister nun einen Gefallen schuldig. Sieben Jahre später fordert Hostetler eben diesen Gefallen ein. Billy, der nun als Privatdetektiv arbeitet, soll Cathleen (Catherine Zeta-Jones), die Frau des Bürgermeisters, beschatten und herausfinden, ob sie ihren Gatten betrügt. Schon nach wenigen Tagen scheint sich diese Befürchtung zu bestätigen und Billy kann seinem Auftraggeber Fotos präsentieren, die Cathleen gemeinsam mit Paul Andrews (Kyle Chandler), dem Wahlkampfmanager von Hostetlers Kontrahenten Jack Valliant (Barry Pepper) zeigen. Für Billy ist der Auftrag damit erledigt. Doch als Andrews kurze Zeit später erschossen wird, wird dem Ex-Cop klar, dass er von dem Bürgermeister in ein gefährliches Netz aus Korruption und Gewalt hineingezogen worden ist und dass er dem zwielichtigen Politiker nun selbst das Handwerk legen muss, auch wenn das bedeutet, sich einer alten Schuld zu stellen…

Mit "Broken City" liefert Allen Hughes seine erste Regiearbeit ohne seinen Bruder Albert ab, mit dem er zuvor erfolgreiche Filme wie "Book of Eli" inszeniert hatte. Das Drehbuch des Theaterautors Brian Tucker entpuppt sich als recht klassischer, gradliniger Thriller, der keine ganz großen Überraschungen zu bieten hat. Hughs hat aus der eher konventionellen Story aber dennoch mitreißendes und atmosphärisches Spannungskino gezaubert, das mit stimmungsvollen Bildern von New York, einem ordentlichen Tempo und guten Darstellern überzeugen kann.

Zwar liefert Mark Wahlberg wieder nur seine übliche, mimisch eher eingeschränkte Performance ab, die für diese Rolle aber absolut passend ist. Billy Taggart ist kein besonders rationaler Mensch, sondern ein emotionaler Hitzkopf, dem sein aufbrausendes Temperament nicht nur beruflich, sondern auch privat immer wieder im Weg steht. Für eine solche Figur ist Wahlberg wirklich sehr gut besetzt, auch wenn seine Darstellung insgesamt sehr überraschungsarm ist. Dagegen zeigt Russel Crowe als schmieriger und zwielichtiger Politiker mit schmucker Haarpracht und feistem Grinsen eine absolut sehenswerte und starke Leistung, der lediglich die etwas klischeehafte Charakterzeichnung des Drehbuchs im Weg steht.

Auch wenn es kaum echte Action gibt, ist der Film nur in wenigen Momenten zäh und langatmig. Abgesehen von der letztendlich etwas überflüssigen Nebenhandlung um Billys Freundin Natalie (Natalie Martinez) legt Allen Hughes ein ordentliches Tempo vor, durch das einige dramaturgische Schwächen sehr gut kaschiert werden. Dennoch schafft es "Broken City" am Ende nicht, wirklich bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Der Thriller ist gut, atmosphärisch und spannend, aber er ist eben auch sehr konventionell und arm an echten Überraschungen. Wer nicht auf der Suche nach einem neuen Genre-Klassiker ist und sich mit gut gespieltem, stimmungsvoll inszeniertem und kurzweiligem Spannungskino zufrieden gibt, der kann getrost in die schmutzige Welt der New Yorker Politik eintauchen. Sehenswert!

Bild + Ton: Technisch liefert die DVD genau den guten Standard ab, der von einer aktuellen Studio-Produktion erwartet werden darf. Das Bild ist sauber, Farbgebung und Gesamtschärfe überzeugen und auch bei der Abstimmung von Kontrasten und Schwarzwerten gibt es kaum einen Grund zur Klage. Der Ton, der in einem soliden Dolby Digital 5.1 Mix vorliegt, transportiert die Dialoge und die Soundkulisse von New York stimmig aus den Lautsprechern und hat zudem noch ein paar gute Surround-Momente zu bieten. Gut!

Extras: Die DVD hat knapp 40 Minuten an Bonusmaterial zu bieten. Los geht es mit einem aus sechs Teilen bestehenden Making of, das im Ganzen (ca. 32:36 Min.), oder als einzelne Featurettes angesehen werden kann. Die Entstehungsgeschichte wird vom Script über den Dreh, die Besetzung, den Look bis hin zur Vision des Regisseurs beleuchtet. Das hat insgesamt zwar einen recht hohen Promo-Charakter, bietet aber auch einige wirklich interessante Informationen (etwa über die lange Odyssee, die das Drehbuch von der ersten Idee bis zur Verfilmung zurücklegen musste.)

Weiter geht es mit drei geschnittenen Szenen (ca. 5:25 Min.) und einem kurzen alternativen Ende (ca. 1:17 Min.), bei dem Jack Valliant im Mittelpunkt steht. Der Trailer zum Film schließt dann das ordentliche Zusatzangebot ab.

Fazit: "Broken City" ist ein solider, atmosphärischer und spannender Thriller, der trotz der guten Darsteller aber ein wenig zu konventionell geraten ist, um bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Für einen spannenden Heimkinoabend bietet der Film aber genügend gelungene Momente. Auch die DVD-Umsetzung kann in Sachen Technik und Zusatzmaterial überzeugen. Kein Meisterwerk, aber prominent besetzte und stimmungsvoll umgesetzte Unterhaltung, für die es trotz kleinerer Schwächen ein absolut verdientes "Empfehlenswert" gibt!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Broken City – DVD
  • Broken City – DVD
  • Broken City – DVD
  • Broken City – DVD
  • Broken City – DVD
  • Broken City – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.