Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
März 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Collapse – DVD

Collapse – DVD

USA 2009 - mit Michael C. Ruppert ...

Filminfo

Originaltitel:Collapse
Genre:Dokumentarfilm
Regie:Chris Smith
Verkaufsstart:10.02.2011
Produktionsland:USA 2009
Laufzeit:ca. 78 Min.
FSK:ab 0 Jahren (Info-Programm)
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Entfallene Szenen, Interviews, Trailer
Regionalcode:2
Label:Sunfilm Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Collapse – DVD

Film: Im März 2009 trafen sich Filmemacher Chris Smith und der ehemalige Polizist und Journalist Michael Ruppert in einer verlassenen Lagerhalle, um über Rupperts Ansichten zum drohenden Kollaps der Weltwirtschaft zu reden. Das Ergebnis ist die Dokumentation "Collapse", die in der Einfachheit ihrer Inszenierung alleine durch seinen Inhalt zu fesseln weiß. Rupperts These ist, dass der Welt weitaus weniger Öl zur Verfügung steht, als es Politik und Konzerne glauben machen möchten. Doch wenn das Öl zur Neige geht, bedeutet dass auch, dass die Weltwirtschaft in ihrer jetzigen Form komplett zusammenbrechen wird und die Gesellschaft, wie wir sie kennen, nicht weiter existieren kann.

Als Ruppert vor einigen Jahren die Finanzkrise vorausgesagt hat, wurde er von Vielen belächelt. Und auch seine Thesen zum drohenden Öl-Kollaps werden von seinen Gegnern wieder als Humbug abgetan. Mag sein, dass Ruppert nur vom wirklich schlimmsten Fall ausgeht und einige Faktoren außer acht lässt. Doch insgesamt wirken seine Ausführungen gerade für Laien wie den Verfasser dieser Rezension sehr plausibel. Auch wenn nur ein Bruchteil dessen eintritt, was Ruppert hier voraussagt, werden wir uns wohl oder übel von vielen Annehmlichkeiten, die wir momentan noch genießen können, dauerhaft verabschieden müssen. So oder so, ein Umdenken in großem Stil ist absolut notwendig, das steht außer Frage. Allerdings sollten Rupperts Annahmen auch nicht als die ultimative Wahrheit angesehen, sondern ebenfalls kritisch hinterfragt werden. Denn nur daraus kann dann auch Hoffnung entstehen, eine Hoffnung, die Ruppert trotz einiger kleiner Lichtblicke nicht wirklich auf den Zuschauer weitergibt.

Stilistisch erinnert "Collapse" an die Dokumentationen von Errol Morris ("Fog of War"), reduziert also das Geschehen fast vollständig auf Ruppert und seinen Monolog, der nur selten von Archivaufnahmen oder einem Voiceover-Text des Regisseurs unterbrochen wird. Dadurch wird natürlich ein recht einseitiges Bild der Problematik offeriert, doch das ist insofern nicht wirklich schlimm, da der Film gerade durch seine sehr extrem einseitig ausgerichtete Positionierung geradezu zum weiteren Recherchieren, zum intensiven Diskutieren und vor allem zum Nachdenken anregt. Und alleine das macht diese Dokumentation schon absolut empfehlenswert!

Bild + Ton: Wie bei Dokumentationen üblich, sollte auch hier nicht mit perfekter technischer Umsetzung gerechnet werden. Das Bild ist eher dunkel, aber sauber und angenehm scharf. Der Ton wird von Rupperts langem Monolog dominiert und wird nur hier und da durch ein wenig Musik untermalt. Unspektakulär, aber dem Sujet angemessen und gut.

Extras: Die DVD bringt als Bonusmaterial einige geschnittene Szenen (ca. 15 Minuten) und ein Update (ca. 13 Min.), das knapp ein Jahr nach dem Dreh des Films aufgenommen worden ist. Darin berichtet Michael Ruppert, das seit dem Dreh etwa die Hälfte der in dem Film gemachten Vorhersagen eingetreten sind. Er weist zudem darauf hin, dass er durchaus Lösungsansätze anbietet, die allerdings sind nur in seinem Buch zu finden. Und am Ende darf auch ein wenig Werbung für seine Band nicht fehlen.

Der deutsche und englische Trailer zum Films, sowie weitere Trailer aus dem Programm des Anbieters runden das Bonuspaket ab.

Fazit: "Collapse" ist eine faszinierende, schockierende aber auch erhellende Dokumentation, die zum Nach-, aber auch zum Umdenken auffordert. Ob Rupperts düstere Thesen wirklich in vollem Ausmaß zutreffen werden, sei dahin gestellt. Zweifelsohne aber regt er eine Diskussion an, die in viel größerem Umfang geführt werden müsste. Sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

Kino Trailer zum Film "Collapse – DVD (USA 2009)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.