Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
März 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Commissario Montalbano Vol. IV – DVD

Commissario Montalbano Vol. IV – DVD

Italien 2006 – 2008 - mit Luca Zingaretti, Peppino Mazzotta, Angelo Russo, Cesare Bocci ...

Filminfo

Originaltitel:Commissario Montalbano
Genre:Thriller, TV-Serie
Regie:Alberto Sironi
Verkaufsstart:21.10.2011
Produktionsland:Italien 2006 – 2008
Laufzeit:ca. 422 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:4
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9
Extras:Keine
Label:edel:Motion / ZDF Enterprises
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Commissario Montalbano Vol. IV – DVD

Inhalt: Seit 1999 ermittelt Luca Zingaretti nun schon als Commissario Salvo Montalbano in dem fiktiven sizilianischen Küstenstadt Vigàta. Basierend auf den beliebten Romanen von Andrea Camilleri hat sich der italienische Polizist nicht nur in seiner Heimat, sondern auch in Deutschland mittlerweile eine treue Anhängerschaft erarbeitet. Mal launisch und temperamentvoll, mal charmant und bedacht, so präsentiert sich Genussmensch Montalbano seinen Mitmenschen. Seine Ermittlungen geht er mit Sorgfalt und Bedacht an, er kann aber auch schon mal die Beherrschung verlieren. Verhöre führt er mit seiner typischen Schlagfertigkeit, mit der er Verdächtigen so manches wichtige Detail entlockt. Für die bösen Buben in Vigàta ist das nicht unbedingt für Vorteil. Für den Zuschauer aber ist es ungeheuer unterhaltsam und macht "Commissario Montalbano" zu Krimigenuss der besonders sehenswerten Art.

Nach dem Erfolg der ersten drei DVD Boxen ist nun Vol. IV mit vier neuen spannenden Fällen erschienen, in denen Montalbano nicht nur beruflich, sondern auch privat extrem gefordert wird.

FOLGE 13 KÜMMELBLÄTTCHEN

Nach dem Tod des alten Bauunternehmers Cascio wird zunächst von einem tragischen Unfall ausgegangen. Doch dann wird eine Verbindung zu den Fall des Architekten Rocco Pennisi hergestellt, der vor kurzem seine zwanzigjährige Haftstrafe abgesessen hatte, die er für den angeblichen Mord an Cascios Geschäftspartner Alletto, mit dessen Frau Renata Di Mora Pennisi eine Affäre gehabt hatte, abgesessen hatte. Wie sich herausstellt, hatten Cascio und Di Mora einen Killer angeheuert, der Alletto umgebracht hat. Der Mord wurde dann Pennisi in die Schuhe geschoben. Doch nun ist, gleichzeitig mit Pennisis Entlassung, auch der untergetauchte Auftragskiller wieder nach Vigàta zurück gekommen, um Cascio und Di Mora zu erpressen. Da Cascio sich nicht hatte einschüchtern lassen, musste er sterben. Mit dieser Erkenntnis scheint der Fall gelöst. Doch dann taucht eine zweite Leiche auf...

FOLGE 14 DIE PASSION DES STILLEN RÄCHERS

Als die junge Susanna Mistretta entführt wird, hat Montalbano erhebliche Zweifel daran, dass es sich hierbei um eine finanziell motivierte Tat handeln könnte. Vielmehr scheint es so zu sein, dass die junge Frau mit der Pflege ihrer todkranken Mutter schlichtweg überfordert war und sich auf etwas makabre Weise eine Auszeit gegönnt hat. Denn es ist allgemein bekannt, dass Susannas Vater nicht gerade vermögend ist. Und dennoch melden sich schon bald die Entführer und verlagen sechs Milliarden Lire. Da die Entführer behaupten, Susannas Vater wisse, woher er das Geld bekommen würde, stochert Montalbano tiefer in der Familiengeschichte und stößt dabei auf den Bruder von Susannas Mutter, der noch eine große Schuld mit der Familie zu begleichen hat. Doch wie hängt diese Schuld mit Susannas Entführung zusammen?

FOLGE 15 DIE SCHWARZE SEELE DES SOMMERS

Ein Zufall führt Commissario Montalbano zu seinem neuesten Fall. Als er Mimi und Beba Augello in ihrer schmucken Ferienvilla besucht, verschwindet deren Sohn Salvo. Montalbano findet den Jungen in einer zugemauerten Wohnung unter dem Haus. Dort findet Montalbano auch eine Truhe, in der eine verweste Frauenleiche liegt. Über fünf Jahre muss die Tat schon her sein – und so gerät der Bauunternehmer Spitaleri in Verdacht, der für den Bau, aber auch für die Versiegelung der unterirdischen Wohnung verantwortlich war. Doch Spitaleri hat für die in Frage kommende Tatzeit ein Alibi. Montalbanos Ermittlungen führen ihn nun zur attraktiven Adriana, der Zwillingsschwester des Opfers. Schnell fühlt sich der Commissario von der jungen Frau angezogen, versucht aber dennoch, sich nicht von seinen eigentlichen Ermittlungen ablenken zu lassen. Und tatsächlich entdeckt er eine neue heiße Spur, die ihn zurück zu Spitalieri führt. In der Hoffnung, ihn trotz seines Alibis überführen zu können, überschreitet Montalbano mit Adriana eine Grenze, die eigentlich mit seiner Berufsethik nicht vereinbar sein sollte...

FOLGE 16 DIE FLÜGEL DER SPHINX

Das Verhältnis zu seiner Fernbeziehung leidet nicht nur unter dem Urlaub, den sie mit einem fremden Mann verbracht hat, sondern auch unter der kurzen Affäre, die Montalbano mit der jungen Adriana hatte. Der Fund einer nackten Frauenleiche am Strand lenkt den Commissario ein wenig von seinen privaten Sorgen ab. Denn es stellt sich als besonders schwierig heraus, die Identität der jungen Frau heraus zu finden. Nur ein Schmetterlings-Tattoo könnte dabei helfen, herauszufinden, wer die Tote ist. Tatsächlich meldet sich schon bald ein Zeuge, der angibt, dass seine russische Pflegerin genau so ein Tattoo gehabt hätte. Doch eine Identifizierung fällt negativ aus. Montalbano und sein Team entdecken, dass es mehrere russische Frauen mit einer ebensolchen Tätowierung gibt, die auf irgendeine Weise mit einer Wohltätigkeitsorganisation verbunden zu sein scheinen. Anscheinend sind die Intentionen der Organisation längst nicht so edel, wie es nach Außen den Anschein macht. Doch der Einfluss von "Buona Volonta" ist derart groß, dass Montalbanos Ermittlungen schnell ins Stocken kommen. Doch so leicht lässt sich der Commissario natürlich nicht davon abhalten, für Gerechtigkeit zu sorgen...

Die Mischung aus Spannung und Humor, aus interessanten Fällen und privatem Drama, aus düsteren Momenten und wunderschönen Bildern macht auch diese vier Fälle zu ganz besonderer Krimiunterhaltung. Wer "Commissario Montalbano" schon kennt und liebt, muss hier natürlich zugreifen. Und wer den unkonventionellen Ermittler mit seinem Hang zu kulinarischen Genüssen und spitzzüngigem Sarkasmus noch nicht kennt, der sollte die Gelegenheit nutzen, um diese kurzweilige Krimireihe kennen zu lernen. Sehenswert!!

Bild + Ton: Die malerischen Landschaftsaufnahmen kommen auf den DVDs gut zur Geltung. Die Farben sind kräftig und die Details kommen in den hellen Momenten sehr gut zur Geltung. Lediglich in den dunkleren Szenen gibt es leichte Unschärfen und minimales Bildrauschen zu entdecken. Insgesamt liegen alle vier Filme damit auf ordentlichem TV-Niveau. Gut!

Extras: Bonusmaterial hat die Box leider nicht zu bieten. Lediglich DVD-Tipps des Anbieters sind auf der vierten DVD enthalten.

Fazit: Auch die vier neuen Fälle von "Commissario Montalbano" bieten Krimigenuss der besonders schmackhaften Sorte. Spannende Geschichten in malerischer Landschaft, ein toller Hauptdarsteller, der den vielschichtigen Titelhelden erstklassig zum Leben erweckt und eine einnehmende Mischung aus Humor, Spannung und Drama machen Vol. IV von "Commissario Montalbano" zu einem echten Muss für alle Liebhaber von europäischer Krimiunterhaltung! Da fallen auch die fehlenden Extras kaum negativ ins Gewicht!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.