Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
August 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Contagion

Contagion

USA 2011 - mit Matt Damon, Marion Cottilard, Kate Winslet, Jude Law, Gwyneth Paltrow, Laurence Fishburne u.a

Filminfo

Originaltitel:Contagion
Genre:Thriller, Drama
Regie:Steven Soderbergh
Kinostart:20.10.2011
Produktionsland:USA 2011
Laufzeit:ca. 106 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.contagion-derfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Wenn Steven Soderbergh ruft, dann kommen die Stars in Scharen, und sei es auch nur für eine wenige Minuten andauernde Rolle. Auch für seinen Thriller "Contagion" konnte der vielseitige Regisseur ein echtes Ausnahme-Ensemble zusammentrommeln, dass sich souverän durch ein erschreckend realistisches Horrorszenario spielt. 

Als Beth Emhoff (Gwyneth Paltrow) von einer Geschäftsreise zurück zu ihrem Mann Mitchell (Matt Damon) und ihrem Sohn kommt, trägt sie nicht nur ein unschönes Geheimnis, sondern auch einen bösartigen Virus in sich. Nur kurze Zeit später sind Beth und ihr Sohn tot. Und sie sind nicht die Einzigen. In verschiedenen Städten auf der ganzen Welt verbreitet sich der unbekannte Virus mit rasanter Geschwindigkeit. Während Ärzte und Wissenschaftler verzweifelt nach einem Impfstoff forschen und Seuchenexperten wie Erin Mears (Kate Winslet) versuchen, dem zunehmenden Chaos innerhalb der Bevölkerung Herr zu werden, nutzt der Blogger Alan Krumwiede (Jude Law) die Ängste der Menschen für seine Zwecke aus. Doch nach kurzer Zeit schon wird ihnen Allen klar, dass der Kampf gegen den Virus von Tag zu Tag aussichtsloser wird und dabei das besonders hässliche Gesicht einer in Panik geratenen Gesellschaft offenbart... 

Mit "Contagion" entwirft Regisseur Steven Soderbergh ein sehr glaubhaftes Schreckensszenario, das gerade durch einen eher nüchternen, sachlichen Umgang mit der Thematik extrem effektiv ausgefallen ist. Zwar bedient sich auch Soderbergh hier und da einer Bildsprache, die für Filme, in denen die Menschheit von einer Seuche, einer Naturkatastrophe oder durch andere Gefahren bedroht wird, sehr typisch sind. Verwaiste Straßen, verzweifelte Menschenmassen, leergeräumte Supermarktregale. Dennoch wirkt die Inszenierung stets zurückhaltend und stellt stets die Dialoge und die starken Darsteller in den Vordergrund. 

Der Verlauf einer weltweiten Pandemie wird aus Sicht der ersten Opfer, der Forscher, Politiker und ganz einfachen Menschen beleuchtet. Dabei wird die Dramaturgie nicht übermäßig aufgebauscht und nicht zu sehr mit den Emotionen der Zuschauer gespielt. Es ist so einfach wie genial, wie Soderbergh zeigt, wie leicht sich eine solche Seuche verbreiten kann. Indem die Kamera auf Türgriffen, Haltestangen in U-Bahnen oder Aufzugknöpfen verharrt und beobachtet, wie oft sich die Menschen wie selbstverständlich ins Gesicht fassen, erzeugt er ein bedrückendes Gefühl von realitätsnaher Bedrohung, die den Zuschauer von der ersten bis zur letzten Minute an den Sitz fesselt. 

Besonders in den Momenten, in denen Soderbergh zeigt, wozu der Normalbürger getrieben wird, wenn er um sein eigenes Leben und das seiner Familie fürchten muss, entfaltet die realitätsnahe Inszenierung ihre volle Kraft. Gerade Matt Damon kann hier voll und ganz überzeugen. Wie er versucht, seine Tochter davor zu schützen, auch krank zu werden, ist wohl für jeden Zuschauer nachvollziehbar und Dank einer eher zurückhaltenden Darstellung von Damon sehr bewegend. Doch ganz gleich ob Matt Damon, Kate Winslet, Marion Cottilard, Laurence Fishburne, Bryan Cranston ("Breaking Bad"), Armin Rhode oder Jude Law, sie Alle sorgen mit intensiven Darstellungen dafür, dass das Drehbuch von Scott Z. Burns ("Das Bourne Ultimatum") nicht nur auf dem Papier überzeugen kann. 

Steven Soderbergh setzt auch bei "Contagion" wieder auf eine Erzählweise, die schon "Traffic" zu einem ganz besonderen Filmerlebnis gemacht hat. Nüchtern, fast schon distanziert inszeniert er eine Geschichte, die gerade dadurch beängstigend realistisch und extrem intensiv wirkt. Und auch wenn am Ende ein kleiner Hoffnungsschimmer bleibt, so kann man nach diesem Film gar nicht anders, als sich erst einmal ganz intensiv die Hände zu waschen. Daher gilt: für Liebhaber von anspruchsvoller Unterhaltung und großem Schauspielerkino ist "Contagion" absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Contagion
  • Contagion
  • Contagion
  • Contagion
  • Contagion
  • Contagion
Kino Trailer zum Film "Contagion (USA 2011)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.