Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Cooties – DVD

Cooties – DVD

USA 2014 - mit Elijah Wood, Alison Pill, Rainn Wilson, Jorge Garcia, Nasim Pedrad ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:Cooties
Genre:Horror, Komödie
Regie:Cary Murnion, Jonathan Milott
Verkaufsstart:15.10.2015
Produktionsland:USA 2014
Laufzeit:ca. 85 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch, Polnisch, Ungarisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Isländisch, Holländisch, Norwegisch, Polnisch, Schwedisch, Türkisch, Tschechisch, Ungarisch
Bildformat:16:9 (2.40:1)
Extras:Interview
Regionalcode:2
Label:Universal Pictures
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Cooties – DVD

Film: Eigentlich träumt Clint (Elijah Wood) davon, ein erfolgreicher Schriftsteller zu werden. Doch da es damit bislang noch nicht geklappt hat, muss er zurück in seine Heimatstadt Fort Chicken, um an seiner alten Schule als Aushilfslehrer zu arbeiten. Inmitten einer Ansammlung aus dysfunktionalen Kollegen wie dem Sportlehrer Wade (Rainn Wilson) oder Rebekkah (Nasim Pedrad), die in jedem Mann einen potentiellen Vergewaltiger sieht, trifft Clint seine ehemalige Mitschülerin Lucy (Alison Pill) wieder, für die er schon früher geschwärmt hat. Zu dumm nur, dass sie ausgerechnet mit dem Macho Wade liiert ist. Die merkwürdigen Kollegen und völlig respektlose Kinder scheinen die größten Probleme an Clints ersten Schultag zu sein. Doch weit gefehlt, denn durch einen Virus in den Chicken Nuggets, die zum Mittagessen serviert werden, verwandeln sich die Kinder in blutrünstige Zombies. Und den ohnehin schon überforderten Lehrern bleibt nun keine andere Wahl, als sich zusammenzuraufen und gemeinsam gegen die kleinen Teufel zu kämpfen…

Mit ihrem Regie-Debüt "Cooties" versuchen die Filmemacher Cary Murnion und Jonathan Milott, dem Sub-Genre der Zombie-Komödie noch ein paar neue Seiten abzugewinnen. Gleichzeitig zollen sie zahlreichen Vertretern des Horror- oder Fantasy-Genres auf liebenswert humorvolle Art Tribut. Dabei bedienen sie sich jeder Menge skurriler Ideen, die mitunter tatsächlich sehr originell sind. Dass ihr Film nebenbei auch noch als Protest gegen die industrielle Massentierhaltung verstanden werden kann, macht der nicht gerade appetitliche Vorspann auf ziemlich direkte Art klar. Doch sobald sich die Kinder durch die versuchten Chicken-Nuggets in blutrünstige Monster verwandelt haben, tritt diese Kritik doch eher in den Hintergrund und überlässt das Feld bitterbösem und nicht immer politisch korrektem Humor.

Was die Zombie-Kids etwa benutzen, um auf dem Schulhof Murmeln oder Springseil zu spielen, ist einfach so herrlich makaber, dass Fans von Horror-Komödien daran ihre helle Freude haben werden. Und auch die Anspielungen auf "Terminator" oder die "Herr der Ringe"-Filme dürfte bei so manchem Zuschauer für ein amüsiertes Lächeln sorgen. Dass einige der anderen Gags dagegen nicht so recht zünden wollen und einer völlig unnötig zotig ausgefallen ist, fällt dann auch nur bedingt negativ ins Gewicht. Was dagegen richtig gut funktioniert, ist die leicht satirische Ebene des Films, die sich mit Themen wie der übermäßigen Verabreichung von Medikamenten an Kindern, Fast Food im Schulessen, den Waffengesetzten in den USA oder der Entscheidung einiger Staaten, neben der Evolutionslehre auch Kreationismus zu lehren auseinandersetzt. Es ist dieser eher hintersinnige Humor, der die eher flacheren Gags verzeihbar macht.

Mag sein, dass "Cooties" kein Genre-Meilenstein wie etwa "Shaun of the Dead" ist. Aber es ist ein äußerst unterhaltsames Erstlingswerk, dass eine gewisse Leidenschaft von Seiten der Macher erkennen lässt und dass in sehr vielen Momenten alles richtig macht. Und dafür gibt es ein ganz klares: Absolut sehenswert!

Bild + Ton: Das Bild der DVD lässt leicht überhöhte Kontraste erkennen, gefällt aber ansonsten mit einer stimmigen Farbgebung und einer guten Gesamtschärfe. Lediglich in dunklen Szenen und bei schnelleren Kamerabewegungen können da einige kleine Schwächen ausgemacht werden. Der Sound liegt in einem ordentlichen Dolby Digital 5.1 Mix vor. Zwar sind die Dialoge sehr zentral abgemischt, die Umgebungsgeräusche und hörbaren Soundeffekte kommen aber dennoch gut zur Geltung. Insgesamt gibt es dafür ein ordentliches: Gut!

Extras: Als Bonus hat die Disc ein Interview mit Elijah Wood zu bieten (ca. 13:39 Min.). Das war es dann leider auch schon.

Fazit: "Cooties" ist eine politisch unkorrekte Zombie-Komödie, die in einigen Szenen zwar etwas zu albern ausgefallen ist, die insgesamt aber mit herrlich makabrem Humor und einigen sehr originellen Einfällen punkten kann. Kein Meisterwerk des modernen Zombie-Films, aber auf jeden Fall ein kurzweiliger Genre-Beitrag mit gut gelaunten Darstellern und den wohl makabersten Kinderspielzeugen der Filmgeschichte. Die DVD ist technisch gut umgesetzt, das Bonusmaterial ist dagegen mit einem kurzen Interview recht mager ausgefallen. Trotzdem gibt es insgesamt ein mehr als zufriedenes: Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.