Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Februar 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Das hält kein Jahr

Das hält kein Jahr

Großbritannien 2013 - mit Rose Byrne, Rafe Spall, Anna Faris, Simon Baker, Stephen Merchant, Minni Driver u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:I give it a year
Genre:Komödie
Regie:Dan Mazer
Kinostart:18.04.2013
Produktionsland:Großbritannien 2013
Laufzeit:ca. 97 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.dashaeltkeinjahr.studiocanal.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Es ist Liebe auf den ersten Blick. Als sich Nat (Rose Byrne) und Josh (Rafe Spall) begegnen, ist ihnen klar, dass sie zusammen gehören. Und so fackeln sie auch nicht lange und stehen schon bald gemeinsam vor dem Traualtar. Doch es ist schon kein besonders gutes Omen, als dem Pfarrer sein "Hiermit erkläre ich Euch zu Mann und Frau" im wahrsten Sinne des Wortes im Halse stecken bleibt und sich Trauzeuge Danny (Stephen Merchant) bei seiner Rede gleich mehrfach im Ton vergreift. Und so ist Nats Schwester Naomi (Minnie Driver) nicht die Einzige, die an diesem Abend prophezeit: "Das hält kein Jahr"! Und tatsächlich schlägt der Alltag schon bald mit voller Härte zu und offenbart den jungen Eheleuten, dass sie doch unterschiedlicher sind, als es durch die rosarote Brille den Anschein hatte. Der Gang zur Paartherapeutin (Olivia Coleman) soll den von Tag zu Tag größer werdenden Graben zwischen den Beiden schließen. Doch das Auftauchen des attraktiven Geschäftsmanns Guy (Simon Baker) und von Joshs Ex Chloe (Anna Faris) machen diesen verzweifelten Eherettungsversuch nicht gerade einfacher…

"Das hält kein Jahr" ist das Regiedebüt des gefeierten Comedy-Autors Dan Mazer, der besonders durch seine Zusammenarbeit mit Sacha Baron Cohen in TV ("Ali G Show") und Kino ("Borat", "Brüno") große Erfolge feiern konnte. Dass von dem Mann, der sich für das widerlichste Nackt-Wrestling der Filmgeschichte mitverantwortlich zeigt, keine brave Blümchenromantik erwartet werden sollte, steht daher wohl außer Frage. Und tatsächlich geht es bei der Komödie auch mehr als einmal recht derb zur Sache. Zotige Dialoge, unter der Gürtellinie angesiedelter Humor und eine sehr schlüpfrige Diashow könnten einigen Zuschauern schon mal die Schamesröte ins Gesicht treiben – auch wenn es sich dabei um extremes Fremdschämen handelt.

Doch erstaunlicherweise funktioniert der Film trotz einigen humoristischen Entgleisungen sehr gut. Die Lacher werden hier im Minuten-, manchmal sogar im Sekundentakt abgefeuert und es gibt kaum einen Moment, in dem auch nur der Hauch von Langeweile aufkommt. Sicherlich, wirklich niveauvolle Unterhaltung wird hier nicht geboten. Doch Mazer schafft es sehr gut, derbe Momente mit sehr charmanten und durchaus auch romantischen Szenen zu einem richtig witzigen Ganzen zu vermischen. Seine Inszenierung bietet eben nicht nur Anzüglichkeiten, sondern auch jede Menge Herz. Und das verhindert dann auch erfolgreich, dass der Film eine einzige Peinlichkeit geworden ist.

Das ist allerdings nicht nur der treffsicheren Inszenierung und dem amüsanten Drehbuch, sondern auch den gut ausgewählten Darstellern. Rafe Spall ist ein chaotischer Loser der besonders sympathischen Art, während Simon Baker jede Menge augenzwinkernden Charme versprühen darf. Auch Rose Byrne darf hier nach ihrem großartigen Auftritt in "Männertrip" erneut zeigen, dass sie auch über komödiantisches Talent verfügt. Einzig Anna Faris hinterlässt mit ihren aufgespritzten Lippen und der versteinerten Mimik keinen besonders guten Eindruck und wird selbst von Darstellern in kleineren Nebenrollen, wie etwa Minni Driver oder Olivia Coleman als neurotische Paartherapeutin, komplett an die Wand gespielt.

Die besten Lacher kann Stephen Merchant für sich verbuchen, der als der wohl schlimmste beste Freund, den man sich vorstellen kann, einige wahrhaft unglaubliche Dinge von sich gibt. Auch wenn man sich dafür schämt, so ist es fast unmöglich, nicht über Dannys peinliche Sprüche zu lachen.

Wer die Filme von Judd Apatow ("Jungfrau, 40, männlich sucht…") oder auf den Fremdschäm-Humor von Sacha Baron Cohen, gemischt mit jeder Menge "Bridget Jones"-Romantik, steht, der wird sich bei "Das hält kein Jahr" köstlich amüsieren können. Das mag nicht besonders anspruchsvoll sein, doch manchmal ist so ein hemmungsloser Spaß genau das Richtige für einen entspannten Kinoabend. Und deshalb gibt e auch trotz einiger peinlicher Momente ein mehr als verdientes: Absolut sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Das hält kein Jahr
  • Das hält kein Jahr
  • Das hält kein Jahr
  • Das hält kein Jahr
  • Das hält kein Jahr
  • Das hält kein Jahr
  • Das hält kein Jahr
Kino Trailer zum Film "Das hält kein Jahr (Großbritannien 2013)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.