Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
März 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Das Mädchen auf dem Meeresgrund – DVD

Das Mädchen auf dem Meeresgrund – DVD

Deutschland 2011 - mit Yvonne Catterfeld, Benjamin Sadler, Harald Krassnitzer, Andreas Schmidt ...

Filminfo

Genre:Romantik, Abenteuer
Regie:Ben Verbong
Verkaufsstart:09.12.2011
Produktionsland:Deutschland 2011
Laufzeit:ca. 96 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Trailer
Regionalcode:2
Label:Ascot Elite Home Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Das Mädchen auf dem Meeresgrund – DVD

Film: Lotte (Yvonne Catterfeld) träumt davon, endlich ihrem tristen Leben in Wien entfliehen und als Fotoreporterin arbeiten zu können. Eine Anstellung bei dem angesehenen Tauchfilmer Hans Hass (Benjamin Sadler) scheint da die perfekte Chance zu sein. Allerdings muss Lotte bald erkennen, dass selbst ein Abenteurer wie Hans Hass noch immer in antiquierten Mustern denkt und sich eine Frau bei seiner Expedition einfach nicht vorstellen kann. Doch Lotte gibt nicht auf. Sie will mehr sein, als nur die in einem Büro gefangene Sekretärin, während sich ihr Chef mit seiner Crew auf das ganz große Abenteuer begibt und als erster Mensch überhaupt einen weißen Hai zu filmen versucht. Als sich das Projekt nur unter der Auflage finanzieren lässt, dass in dem Film auch eine schöne Frau zu sehen ist, lässt sich Hass dazu überreden, Lotte mitzunehmen. Und tatsächlich erkennt auch er schnell, dass Lotte nicht nur schön, sondern auch überaus begabt ist. Und so könnte das Abenteuer auch zu einer ganz großen Romanze werden – wäre da nicht Lottes eifersüchtiger Verlobter, der als Taucher mit an Bord der Expedition ist... 

Mit "Das Mädchen auf dem Meeresgrund" hat Regisseur Ben Verbong ("Das Sams", "Herr Bello") einen romantischen Abenteuerfilm vor wunderbarer Kulisse gedreht, der lediglich ein wenig darunter zu leiden hat, dass ihm seine TV-Herkunft etwas zu deutlich anzumerken ist. Sicherlich, gerade die Unterwasseraufnahmen sind sehr schön und auch die Ausstattung, gerade auf dem kargen Expeditionsschiff, kann sich ebenfalls sehen lassen. Doch Dialoge und die gesamte Dramaturgie wirkt mitunter etwas zu steif, zu sehr mit Klischees beladen und – im Gegensatz zur Weite des Meeres – eher klein gehalten. 

Dabei ist diese auf wahren Ereignissen beruhende Geschichte an sich wirklich schön. Und wenn am Ende noch das echte Ehepaar Lotte und Hans Hass in die Kamera lächelt und der Zuschauer erfährt, dass der leidenschaftliche Taucher noch bis ins hohe Alter seiner Berufung nachgegangen ist, dann sorgt das auch für eine gewisse wohlige Gänsehaut. Doch so wirklich will es dem Film nicht gelingen, der Größe dieser Geschichte auch gerecht zu werden. Das ist bei dem zugrunde liegenden Potential eigentlich sehr schade. 

Die Darsteller machen angesichts dieser Tatsache ihre Aufgabe sehr ordentlich. Yvonne Catterfeld variiert ihre bisherigen Rollen eigentlich nur unmerklich, ist dabei aber charmant wie immer. Benjamin Sattler ist dagegen als anfänglich raubeiniger, arg zugeknöpfter und beinahe schon gefühlsloser Unterwasserfilmer ein gut ausgewählter Gegenpart. Zwar ist von Anfang an klar, dass die Beiden als Ehepaar enden werden. Doch den Weg dorthin zeichnen die Beiden unterhaltsam und auch glaubwürdig nach. 

Schöne Aufnahmen und gute Darsteller können sich also insgesamt gegen eine etwas arg konventionelle TV-Inszenierung behaupten. Wer Fernsehunterhaltung der romantischen Art mag, auf große Überraschungen verzichten kann und sich dabei an dem ein oder anderen Klischee auch nicht stört, der kann an diesem Film durchaus seine Freude haben. Sicherlich kein Werk für große Cineasten, doch als pure Unterhaltung durchaus empfehlenswert! 

Bild + Ton: Technisch liegt die DVD auf gutem Niveau. Gerade bei den Unterwasseraufnahmen können Gesamtschärfe und vor allem die Farbgebung überzeugen. Ansonsten macht sich der TV-Charakter der Produktion auch bei der audiovisuellen Umsetzung immer wieder durch kleinere Schwachpunkte bemerkbar. Insgesamt kann aber auch der Sound mit den stimmig abgemischten Dialogen und gut eingesetzten Umgebungsgeräuschen, wie etwa dem Knarren auf dem Schiff, durchaus überzeugen. Gut! 

Extras: Bis auf eine Trailershow des Anbieters gibt es leider keine weiteren Extras. 

Fazit: "Das Mädchen auf dem Meeresgrund" ist eine ordentliche TV-Produktion, die in mitunter sehr schönen Bildern die Geschichte der Tauchpioniere Lotte und Hans Hass erzählt. Zwar wirken Dramaturgie und Spiel der an sich guten Darsteller mitunter etwas hölzern, doch wer ZDF-typische Liebesfilme vor schöner Kulisse mit einem Hauch Abenteuerromantik mag, der kann hier getrost zugreifen.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Das Mädchen auf dem Meeresgrund – DVD
  • Das Mädchen auf dem Meeresgrund – DVD
  • Das Mädchen auf dem Meeresgrund – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.