Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
März 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Das Philadelphia Experiment - Reactivated - DVD

Das Philadelphia Experiment - Reactivated - DVD

USA 2012 - mit Nicholas Lea, Ryan Robbins, Gina Holden, Emilie Ullerup, Malcolm McDowell ...

Filminfo

Originaltitel:The Philadelphia Experiment
Genre:Fantasy, Thriller
Regie:Paul Ziller
Verkaufsstart:17.01.2013
Produktionsland:USA 2012
Laufzeit:ca. 85 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.85:1)
Extras:Trailer
Regionalcode:2
Label:Sunfilm Entertainment
Webseite:www.sunfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Das Philadelphia Experiment - Reactivated - DVD

Film: Im Jahr 1943 versuchte das US-Militär, seine Kriegsschiffe mit Hilfe des "Philadelphia Experiments" für den Feind unsichtbar zu machen. Doch bei dem ersten Versuch, die neue Technologie einzusetzen, verschwand das Schiff "The Eldridge" spurlos und tauchte nicht wieder auf. Das ist nun sechzig Jahre her. Jahrzehnte, in denen sich die Technologie rasant weiterentwickelt hat. Und so plant die Regierung unter Leitung der skrupellosen Katheryn Moore (Gina Holden), das "Philadelphia Experiment" zu reaktivieren. Tatsächlich scheint der neue Versuch zu glücken. Denn plötzlich taucht die "Eldridge" wie aus dem Nichts wieder auf. Doch Grund zur Freude gibt es nicht wirklich, denn das Schiff bringt große Gefahren mit sich, die bald schon zu einer ernsthaften Bedrohung für die gesamte Menschheit werden könnte. Doch davon will Moore freilich Nichts hören. Sie will ihr Experiment um jeden Preis zu Ende bringen. Nur der Soldat Bill Gardener (Nicholas Lea), der einzige Überlebende der Besatzung der "Eldridge", könnte die Gefahr bannen. Mit Hilfe seiner Nichte Molly (Emilie Ullerup) versucht er, dem Geheimnis um das "Philadelphia Experiment" auf die Spur zu kommen und dabei Katherys gefährlichen Schergen zu entgehen. Doch das erweist sich als schwieriger, als gedacht…

Bereits 1984 verarbeitete Filmemacher Stewart Raffill die Legende um "Das Philadelphia Experiment" in einem nicht unbedingt logischen, aber sehr unterhaltsamen Fantasy-Thriller, der im Laufe der Zeit einen gewissen Kultstatus erlangt hat. Nach einer enttäuschenden Fortsetzung aus dem Jahr 1993 hat sich der amerikanische Kabelsender SyFy nun erneut des Stoffes angenommen. "Das Philadelphia Experiment - Reactivated" ist allerdings keine weitere Fortsetzung, sondern eher ein sehr freies Remake des 1984er Films, wobei dessen Qualität und dessen Charme nicht annähernd erreicht wird.

SyFy-Produktionen zeichnen sich in der Regel nicht durch gute Schauspieler, intelligente Drehbücher oder atemberaubende Effekte aus. Die Filme des Genre-Senders verfügen vielmehr über einen recht offensichtlichen Trash-Faktor, der aber durchaus recht unterhaltsam sein kann. Im Vergleich zu anderen Produktionen des Senders schneidet "Das Philadelphia Experiment - Reactivated" dann doch recht gut ab. Einige Effekte sind absolut ordentlich geworden und verfügen über einen angenehmen Schauwert. Der aus der Kult-Serie "Akte X" bekannte Nicholas Lea, eine herrlich übertrieben böse Gina Holden und "Uhrwerk Orange"-Star Malcolm McDowell liefern ordentliche Leistungen ab und mit Michael Paré konnte dann sogar der Hauptdarsteller des Originals für eine kleine Rolle in dieser TV-Produktion gewonnen werden.

Sicherlich, mit der Logik nimmt es die Geschichte auch in dieser Variante nicht so ganz genau, die Dialoge sind mitunter arg flach und gerade das Finale ist dann doch recht dick aufgetragen. Doch unterhaltsam ist das Ganze auf seine ganz eigene, trashige Art und Weise allemal. Wer simpel gestrickte Fantasy B-Movies mag, die mit mal guten, mal doch eher billig wirkenden Effekten aufwarten kann und amüsant hemmungslos alle Grenzen der Logik hinter sich lassen, der kann sich "Das Philadelphia Experiment - Reactivated" getrost zu Gemüte führen.

Bild + Ton: Mit einer ordentlichen Detaildarstellung, einer zufriedenstellenden Gesamtschärfe und einer stimmigen Farbgebung hinterlässt dieser TV-Film visuell einen guten Eindruck. Und auch der Sound kann mit einigen ordentlichen Surroundeffekten punkten, wogegen sich die Dialoge vornehmlich im Frontalbereich abspielen und mitunter etwas flach klingen.

Extras: Bis auf den Trailer und weitere Programmtipps hat die DVD leider keinerlei Bonusmaterial zu bieten.

Fazit: "Das Philadelphia Experiment - Reactivated" ist eine recht trashige Neuauflage des Kultfilms von 1984, die allerdings nur das Grundgerüst der Geschichte übernommen hat, ansonsten aber eigene Wege geht. Die Effekte sind zum Teil ordentlich, zum Teil ist ihnen das geringe Budget der TV-Produktion aber nur allzu deutlich anzusehen. Nicht logisch, weder dramaturgisch, noch schauspielerisch besonders wertvoll, aber durchaus unterhaltsam und auf der DVD auch noch technisch gut umgesetzt. Wer B-Movies der fantastischen Art mag, der kann sich diese kurzweilige Neuauflage durchaus zu Gemüte führen.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Das Philadelphia Experiment - Reactivated - DVD
  • Das Philadelphia Experiment - Reactivated - DVD
  • Das Philadelphia Experiment - Reactivated - DVD
  • Das Philadelphia Experiment - Reactivated - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.