Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
November 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Das System – Alles verstehen heisst Alles verzeihen

Das System – Alles verstehen heisst Alles verzeihen

Deutschland 2010 - mit Jacob Matschenz, Bernhard Schütz, Jenny Schily, Heinz Hoenig, Florian Renner, Franziska Wulf ...

Filminfo

Genre:Drama, Thriller
Regie:Marc Bauder
Kinostart:12.01.2012
Produktionsland:Deutschland 2010
Laufzeit:ca. 91 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.das-system-verstehen.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Mike (Jacob Matschenz) ist Zwanzig und ohne echte Perspektive. Den Alltag in einer tristen Plattenbausiedlung in Rostock bestimmen dubiose Geschäfte, kleinere Raubzüge oder einfach gelangweiltes Jointrauchen mit seinem besten Kumpel Dustin (Florian Renner). Als Mike eines Nachts in das Haus von Böhm (Bernhard Schütz), einem alten Freund seines verstorbenen Vaters, einbricht, ändert sich Alles. Denn anstatt Mike anzuzeigen, nimmt der Lobbyist den jungen Mann unter seine Fittiche und öffnet ihm so die Tür zu einer Welt, von der Mike früher nicht einmal geträumt hat. Statt Kapuzenshirt und Jeans trägt er nun Anzug und Krawatte, statt mit illegalen Deals verdient er nun mit echter Arbeit richtig gutes Geld. Böhm wird immer mehr zu einer Art Ersatzvater, was Mikes Mutter Elke (Jenny Schily) gar nicht gerne sieht. Sie und Böhm verbindet ein Geheimnis, dem Mike auf keinen Fall auf die Schliche kommen darf. Mit Hilfe von Dustin macht sich Mike daran, auf eigene Faust Antworten zu finden – und ruft damit die alten "Freunde" seines Vaters auf den Plan, die es gar nicht gerne sehen, wenn Jemand in der Vergangenheit herumstochert. Doch Mike weiß, dass er das System erst verstehen muss, um seinen Platz im Leben wirklich begreifen zu können…

"Das System – Alles verstehen heisst Alles verzeihen" ist ein spannender Polit-Thriller, der trotz eines gewissen TV-Charakters (der Film entstand in Ko-Produktion mit dem "Kleinen Fernsehspiel" des ZDF) und einer gerade in der ersten Hälfte sehr getragenen Inszenierung auch im Kino für eine gewisse Spannung sorgen kann. Insbesondere dadurch, da sich beim Umsetzen der Geschichte positiv bemerkbar macht, dass Regisseur Marc Bauder bislang in erster Linie Dokumentarfilme gedreht hat. Denn dabei hat er es gelehrt, richtig und intensiv zu recherchieren. Die wirtschafts-politischen Hintergründe rund um den Bau der russischen Gas-Pipeline nach Westeuropa, die Machenschaften alter Stasi-Seilschaften in der Zeit nach dem Mauerfall und deren Zusammenhänge, all das hat Bauder akribisch recherchiert und geschickt in eine dramatische Spielfilmhandlung eingebaut.

Der Zuschauer tappt dabei, ähnlich wie Hauptfigur Mike, zu Beginn noch völlig im Dunkeln. Denn anfänglich scheint der Film nur eine Sozialstudie über desillusionierte junge Leute zu sein, die als Kinder der so genannten Dritten Generation von einem Gefühl der Verlorenheit zwischen einer sozial unsicheren Zukunft und einer oftmals unbekannten, totgeschwiegenen Vergangenheit dominiert werden. Doch nach und nach offenbart sich mit Böhms wahrem Charakter auch der wahre Hintergrund der Geschichte. Und der ist, da in der Realität begründet, äußerst spannend.

Die in eher grauen Tönen gehaltenen Bilder üben eine gewisse Faszination aus, die dem Spannungsaufbau des Films sehr zugute kommt. Auch das überzeugende Spiel der Darsteller, allen voran von Jacob Matschenz ("Renn, wenn Du kannst") tragen dazu bei, dass "Das System – Alles verstehen heisst Alles verzeihen" ein eher ungewöhnlicher, facettenreicher Thriller geworden ist. Zwar ist das Ganze unterm Strich mehr TV-Produktion (was nicht negativ gemeint ist), als großer Kinofilm ist, Liebhabern anspruchsvoller Unterhaltung aus deutschen Landen aber durchaus ans Herz gelegt werden kann.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Das System – Alles verstehen heisst Alles verzeihen
  • Das System – Alles verstehen heisst Alles verzeihen
  • Das System – Alles verstehen heisst Alles verzeihen
Kino Trailer zum Film "Das System – Alles verstehen heisst Alles verzeihen (Deutschland 2010)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.