Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Juli 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Death Wish

Death Wish

USA 2017 - mit Bruce Willis, Vincent D`Onofrio, Elisabeth Shue, Dean Norris u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Death Wish
Genre:Thriller
Regie:Eli Roth
Kinostart:08.03.2018
Produktionsland:USA 2017
Laufzeit:ca. 108 Min
FSK:ab 18 Jahren
Webseite:www.death-wish.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Der renommierte Arzt Dr. Paul Kersey (Bruce Willis) führt ein beinahe idyllisches Leben mit seiner Frau Lucy (Elisabeth Shue) und der gemeinsamen Tochter Jordan (Camila Morrone). Er ist erfolgreich im Beruf, lebt in einem schönen Haus und der einzige Konflikt, mit dem er sich konfrontiert sieht, ist die Tatsache, dass seine Tochter demnächst ihr Zuhause verlassen und aufs College gehen wird. Doch diese heile Welt wird jäh zerstört, als Lucy und Jordan in ihrem Haus von Einbrechern überfallen werden, wobei Lucy getötet und das Mädchen ins Koma befördert wird. Für Paul bricht eine Welt zusammen. Er, der immer ruhig und besonnen bleibt, wird plötzlich von Trauer, Wut und einem Verlangen nach Vergeltung übermannt. Die Polizei, die mit der stetig steigenden Verbrechensrate in der Stadt komplett überfordert ist, tappt auch in diesem Fall im Dunkeln. Und so beschließt Paul, das Gesetz einfach selbst in die Hand zu nehmen…

"Death Wish" ist ein Remake der 1974er Romanverfilmung "Ein Mann sieht rot" mit Charles Bronson in der Hauptrolle. Der Rachethriller, der bis vor kurzem in Deutschland auf dem Index stand, war derart erfolgreich, dass er einige Fortsetzungen und nun auch eine Neuverfilmung nach sich gezogen hat. Diese hinterlässt gerade angesichts der politischen Stimmung in den USA ein etwas zwiespältiges Gefühl. Einerseits scheint Regisseur Eli Roth die Selbstjustizthematik und das Verhältnis vieler Amerikaner zu ihren Waffen hier beinahe schon satirisch anzugehen. Ein humorvoll wirkender, aber leider doch sehr der Wirklichkeit entsprechender Werbespot und ein anschließender Besuch von Paul in einem Waffenladen lassen dieses Gefühl aufkommen. Auch die stellenweise arg überzeichnete Gewalt kann durchaus als zynische Ironie verstanden werden.

Doch dann sind da auch Szenen wie der letzte Dialog zwischen Paul und dem Cop Raines (Dean Norris), die so wirken, als würde Roth die völlig verquere Meinung teilen, dass das Einzige, was einen bösen Menschen mit Waffe aufhalten könne ein guter Mensch mit einer Waffe sei. "Death Wish" hinterlässt daher einen eher bitteren Nachgeschmack, der sich auch auf den Gesamteindruck auswirkt. Der ist eigentlich recht positiv, wäre da eben nicht der etwas unentschlossen wirkende Umgang mit den Themen Selbstjustiz und Waffenpolitik. Denn von einigen Längen und Klischees abgesehen, ist das Remake ein durchaus spannender Revenge-Thriller mit einem guten Bruce Willis, der als gnadenloser Racheengel auch mit über 60 eine gute Figur macht.

Eli Roth hat mit diesem Remake Vieles richtig gemacht, hin und wieder aber auch kräftig daneben gelangt. Was man dem Film aber trotz aller berechtigter Kritik zugutehalten muss, ist, dass er durchweg spannend und unterhaltsam ist. Auch wenn hier natürlich zahlreiche Klischees bedient werden und die Geschichte nicht gerade clever konstruiert ist, so kommt jedenfalls nie echte Langeweile auf. Als Selbstjustiz-Thriller funktioniert diese Version von "Death Wish" daher wirklich gut. Wenn jetzt das Drehbuch noch ein bisschen besser und hintergründiger wäre, dann hätte es klar einen Daumen nach oben gegeben. So aber gibt es das "Sehenswert" nur mit einigen Einschränkungen!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Death Wish
  • Death Wish
  • Death Wish
  • Death Wish
  • Death Wish
  • Death Wish
  • Death Wish
Kino Trailer zum Film "Death Wish (USA 2017)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.