Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Der 7bte Zwerg

Der 7bte Zwerg

Deutschland 2013 - mit den Stimmen von Otto Waalkes, Martin Schneider, Ralf Schmitz, Mirco Nontschew u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Genre:Kinderfilm, Animation, Komödie
Regie:Harald Siepermann
Kinostart:25.09.2014
Produktionsland:Deutschland 2013
Laufzeit:ca. 87 Min.
FSK:ab 0 Jahren
Webseite:www.der7btezwerg.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Der 18. Geburtstag sollte für Prinzessin Rose eigentlich ein ganz großer Freudentag werden. Denn sobald sie volljährig ist, fällt ein dunkler Fluch von ihr ab, mit dem sie einst von der fiesen Eisfee Dellamorta belegt wurde. Sie muss nur aufpassen, dass sie sich bis Mitternacht nicht an einem spitzen Gegenstand verletzt. Kein Wunder, dass der König alles daran setzt, dass auch dieser Tag noch zu Ende geht, ohne dass seine geliebte Rose doch noch dem Fluch zum Opfer fällt. Doch Dellamorta hat noch ein übles Ass im Ärmel. Und tatsächlich wird ihr Fluch Wirklichkeit und das ganze Schloss Fantabularasa in einen 100jährigen Tiefschlaf verfällt. Das ganze Schloss? Nein: die sieben Zwerge Bubi, Cooky, Sunny, Speedy, Tschakko, Ralfie und Cloudy entgehen nur knapp dem Zauber, der durch ein Missgeschick von Bubi ausgelöst wird. Um das wieder gut zu machen, wollen die 7 Zwerge die Prinzessin und die übrigen Bewohner des Schlosses retten. Doch dafür müssen sie nicht nur die wahre Liebe von Rose finden und in das Schloss bringen. Sie müssen auch den Attacken von Dellamorta entkommen. Und die hat immerhin einen Drachen, mit dem sie gegen die sieben kleinen Helden in den Kampf zieht…

"Der 7bte Zwerg" gehört wohl zu den unnötigsten Filmen des Jahres. Das soll nicht heißen, dass es der schlechteste Film wäre. Das auf keinen Fall, aber es wird wohl nur sehr wenige Zuschauer geben, die wirklich auf dieses Machwerk gewartet haben. Die beiden "Sieben Zwerge"-Filme mit Otto Waalkes und Co. waren nicht etwa deshalb so erfolgreich, weil sie besonders gute Filme gewesen wären, sondern weil die Comedians, die an der Seite des stets beliebten Otto agierten, Mitte der 2000er enorm populär waren. Doch nicht nur, dass der Erfolg von Martin Schneider, Ralf Schmitz und Co. mittlerweile seinen Zenit überschritten zu haben scheint. Die Entscheidung, sie durch nicht unbedingt wiedererkennbare Animations-Varianten ihrer selbst auszutauschen, dürfte selbst das Interesse von extrem hartgesottenen Fans der Comedians auf ein Minimum schrumpfen lassen.

Das wäre nicht weiter schlimm, wenn der Film ansonsten mit Charme, Witz und ein wenig Originalität punkten könnte. Aber auch hier kann "Der 7bte Zwerg" einfach nicht überzeugen. Einige Figuren sind optisch absolut dreist bei Disney-Filmen wie "Rapunzel" abgekupfert, viele Gags sind bei "Sherk" und Co. geklaut oder einfach aus den zwei Realfilmen recycelt. Und dass für den Haupthandlungsrahmen nur eine weitere "Dornröschen"-Version gewählt wurde, zeugt auch nur bedingt vom Einfallsreichtum der Macher. Sicherlich, es gibt ein paar nette Momente und ordentliche Gags. Doch der nötige Funke will einfach nicht überspringen. Denn da alles irgendwie bekannt und mitunter sehr offensichtlich geklaut wirkt, ist hier bei den Zuschauern mehr als ein müdes Lächeln einfach nicht drin.

Vor sechs Jahren hätte "Der 7bte Zwerg" vielleicht noch ein gewisses Zuschauerinteresse generieren können. Doch acht Jahre nach dem letzten "Zwerge"-Film hätte es wesentlich mehr bedurft, als dieses arg uninspiriert wirkende Animationsfilmchen, um wirklich auf breite Begeisterung stoßen zu können. Das Animationsteam hat zwar gute bis sehr gute Arbeit geleistet und es gibt jede Menge Szenen, an denen gerade jüngere Zuschauer durchaus ihren Spaß haben werden. Und es soll auch den Beteiligten nicht abgesprochen werden, dass sie viel Herzblut in die Produktion gesteckt haben und mit Spaß bei der Sache waren. Doch richtig gut wird das Märchen dadurch auch nicht. Sollte es tatsächlich Zuschauer geben, die derart große Fans der beiden Realfilme waren, dass sie sich über animierte Versionen der Zipfelmützen-Helden auch jetzt noch freuen und sich deshalb auch am völligen Fehlen jeglicher Originalität nicht stören, werden diese sich an den hier aufgeführten Kritikpunkten sicherlich nicht stören und eine amüsante Zeit im Kino verbringen. Doch wer auf ein charmantes und wirklich lustiges Animationsabenteuer hofft, der wird garantiert enttäuscht und gelangweilt das Kino verlassen. Daher gilt: nur für kleine Zipfelmützen-Fans zwischen 5 und 8 oder extrem treue Otto-Anhänger durchaus noch sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Der 7bte Zwerg
  • Der 7bte Zwerg
  • Der 7bte Zwerg
  • Der 7bte Zwerg
  • Der 7bte Zwerg
  • Der 7bte Zwerg
  • Der 7bte Zwerg
  • Der 7bte Zwerg
Kino Trailer zum Film "Der 7bte Zwerg (Deutschland 2013)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.