Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
März 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Der Auftragslover

Der Auftragslover

Frankreich 2010 - mit Romain Duris, Vanessa Paradis, Julie Ferrier, Andrew Lincoln ...

Filminfo

Originaltitel:L`Arnacoeur
Genre:Komödie
Regie:Pascal Chaumeil
Kinostart:06.01.2011
Produktionsland:Frankreich 2010
Laufzeit:ca. 105 Min.
FSK:ohne
Webseite:derauftragslover.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Kennen wir das nicht Alle: Jemand aus dem Freundeskreis oder der nahen Verwandtschaft stellt seinen/ihren neuen Partner/in vor und Ihnen ist schnell klar: das geht gar nicht! In ganz schweren Fällen ist sogar schnell ersichtlich, dass das neue Anhängsel der verliebten Partei so gar nicht gut tut. Für solche Fälle gibt es nun Hilfe: den "Auftragslover"!

Alex (Romain Duris), ein attraktiver Mittdreißiger, hat sich darauf spezialisiert, Frauen zu verführen und ihnen vor Augen zu halten, dass ihr Partner einfach nicht der Richtige für sie ist. Bislang hat er das auch immer geschafft, ohne dabei jemals mit einer der Frauen auch nur einen Hauch von Körperflüssigkeit auszutauschen. Doch sein neuester Auftrag stellt Alex, der von seiner Schwester Mélanie (Julie Ferrier) und deren Mann Marc (Francois Damiens) unterstützt wird, vor ein echtes Problem: der dubiose Blumengroßhändler Van der Beck (Jaques Frantz) möchte, dass seiner Tochter Juliette (Vanessa Paradis) gezeigt wird, dass ihr Verlobter, der Brite Jonathan (Andrew Lincoln), nicht gut genug für sie ist. Doch Juliette will einfach nicht auf Alex und seine Verführungskünste ansprechen und scheint wirklich glücklich verliebt. Und noch schlimmer: erstmals fängt auch Alex an, etwas zu empfinden – und das darf dem Auftragslover natürlich nicht passieren!

"Der Auftragslover" ist eine originelle, frische und überaus sympathische Romantikkomödie, die, wenn ihr die Zeit gegeben wird, mit Sicherheit ein breites Publikum bestens unterhalten könnte. Vor der malerischen Kulisse von Monaco liefern die charmanten Darsteller ein turbulentes Treiben in bester Screwball-Comedy-Tradition ab. Nachdem der Zuschauer zu Beginn in einer überaus komischen Szene Zeuge von Alex` Verführungskünsten geworden ist, ist es um so unterhaltsamer zu beobachten, wie er sich an Juliette die Zähne ausbeißt. Was er und sein Team anstellen, um sie aus den Armen ihres nicht wirklich unsympathischen Verlobten zu treiben, ist ein Heidenspaß, der fast in jeder Minute für einen richtig guten Lacher sorgt.

Was den Film so angenehm macht, ist sein liebenswerter Humor, der – selbst wenn es einmal in die Regionen unterhalb der Gürtellinie geht – niemals platt ist oder in Peinlichkeiten ausartet. Die Gags als harmlos zu bezeichnen, mag auf den ersten Blick negativ wirken. Sie sind nicht besonders clever oder originell, sondern einfach nett und harmlos. Doch genau das ist die eigentliche Stärke des Films. Er unterhält, ohne zu aufdringlich zu sein, ohne zu versuchen, mehr zu sein, als er eigentlich ist. Der Zuschauer wird auf nette, charmante Art gut unterhalten, bekommt Romantik, Witz und attraktive Menschen vor nicht minder attraktiver Kulisse geboten. Besser kann das Geld für eine Kinokarte eigentlich nicht angelegt werden.

Ob als politisch unkorrektere Version von "Hitch – Der Date-Doktor" oder als turbulente Liebeskomödie, "Der Auftragslover" bietet seinem Publikum über 100 Minuten lang eine kurzweilige Flucht aus dem kalten Winter und heizt dabei nicht nur den Lachmuskeln ein, sondern wärmt auch noch das Herz. Und genau das macht diese Komödie dann auch: absolut sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Der Auftragslover
  • Der Auftragslover
  • Der Auftragslover
  • Der Auftragslover
  • Der Auftragslover
Kino Trailer zum Film "Der Auftragslover (Frankreich 2010)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.