Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Juni 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Der Illusionist – DVD

Der Illusionist – DVD

Frankreich / Großbritannien 2010

Filminfo

Originaltitel:L'Illusionniste
Genre:Animation, Komödie, Tragikomödie
Regie:Sylvain Chomet
Verkaufsstart:18.10.2012
Produktionsland:Frankreich / Großbritannien 2010
Laufzeit:ca. 76 Min.
FSK:ab 6 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Französisch (5.1 DD)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.85:1)
Extras:Behind the Scenes, Trailer
Regionalcode:2
Label:Studiocanal
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Der Illusionist – DVD

Film: Einst ist der alternde Magier erfolgreich mit seinen Illusionen durch die Variete-Theater seiner französischen Heimat getourt. Doch der Erfolg ist für ihn längst Vergangenheit. Jetzt, in den späten 1950er Jahren, interessieren sich die Menschen nicht mehr für Magie, sondern nur noch für das Fernsehen und den Rock`n`Roll. In London hofft der Magier, noch ein begeistertes Publikum für seine Show finden zu können. Doch nachdem er auch hier keinen Erfolg hat, tourt er mit seinem alten Kaninchen weiter durch die Lande auf der Suche nach interessierten Zuschauern. Auf einer kleinen schottischen Insel schließlich trifft er eine junge Frau, die von seinen Illusionen fasziniert ist und anscheinend noch an Magie glaubt. Auch als er ihr ein paar neue Schuhe schenkt, glaubt die junge Frau an Magie und beschließt, dem Illusionisten nach Edinburgh zu folgen. Da es ihm immer darum ging, sein Publikum nicht zu enttäuschen, zaubert er seiner neuen Begleiterin immer neue Geschenke herbei, muss dafür allerdings nebenbei Jobs annehmen, für die er eigentlich so gar nicht qualifiziert ist…

Mit "Der Illusionist" liefert Sylvain Chomet den lang erwarteten Nachfolger zu "Das große Rennen von Bellevue" ab. Als Grundlage diente ihm ein unverfilmtes Drehbuch von Jacques Tati, dem Chomet in dem Film dann auch in mehrfacher Hinsicht Tribut zollte. So besucht der Illusionist etwa in Edinburgh ein Kino, in dem ein Film von Tati gezeigt wird. Zudem ist die Figur des alternden Magiers dem großen Regisseurs, Schauspielers und Komikers nachempfunden. Die Geschichte des Illusionisten, der in einer sich rasant verändernden Welt seine alten Erfolge und die Wirkung seiner Illusionen auf das Publikum aufrecht zu erhalten versucht, ist allerdings weit mehr, als nur eine Hommage an Jacques Tati.

Vielmehr hat Chomet einen bezaubernden Film über zwei Menschen inszeniert, die sich in der Welt völlig verloren fühlen und dadurch zueinander finden. Wie sie sich dadurch verändern und welche Folgen das letztendlich für ihre ungewöhnliche Freundschaft hat, erzählt "Der Illusionist" mit einer Mischung aus Wehmut, skurrilem Humor und emotionalem Schwelgen in Nostalgie. Fast vollständig ohne Dialoge lässt Chomet nahezu ausschließlich seine Bilder sprechen. Diese sind derart liebevoll gezeichnet und angefüllt von einer ungeheuren Detailverliebtheit, dass man sich als Zuschauer nur allzu gerne in ihnen verliert.

Zugegeben, sowohl der handgezeichnete Stil der Animationen als auch die wortlose, getragene Erzählform der Geschichte sind das komplette Gegenteil von dem, was derzeit auf dem Animationssektor geboten wird. Dort dominieren am Computer perfekt kreierte Bilder, bunte, laute und schnelle Action sowie eher vordergründiger Humor das Geschehen. Dadurch hat es "Der Illusionist" natürlich sehr schwer, ein breiteres Publikum anzusprechen. Doch schon "Das große Rennen von Bellevue" hat bewiesen, dass auch sehr schräge, außergewöhnliche und im Kern ursprüngliche Zeichentrickfilmkunst die Zuschauer begeistern kann. Und auch, wenn "Der Illusionist" nicht ganz so viele originelle Ideen aufweisen kann, wie sein Vorgänger, werden sich sicherlich auch hier wieder Viele, die kunstvollem Animationskino gegenüber aufgeschlossen sind, von dem Charme der Figuren und der Wärme der Geschichte verzaubert werden. Und das ist dann wahrlich keine Illusion, sondern ein sehr wirkliches Gefühl. Absolut empfehlenswert!

Bild + Ton: Das sehr saubere Bild gefällt in erster Linie durch seine kräftigen, warmen Farben. Auch wenn die Animationen durch ihren Stil nicht ganz so glatt wirken, wie man das mittlerweile von Animationsfilmen gewöhnt ist, liegt die visuelle Umsetzung der DVD auf sehr hohem Niveau. Das Bild ist absolut scharf und sauber und lässt die vielen kleinen verspielten Details gut zur Geltung kommen. Da der Film fast vollständig ohne Dialoge auskommt und nur hier und da dezent Musik eingesetzt werden, bestimmen kleinere Soundeffekte und atmosphärische Umgebungsgeräusche das sehr zurückhaltende tonale Geschehen. Das ist freilich nicht beeindruckend, aber für diesen Film absolut angemessen. Und deshalb gibt es auch hier ein verdientes: Gut!

Extras: Als Bonus offeriert die DVD noch einen sehr kurzen Einblick auf die Arbeit der Zeichner des Films, sowie den Trailer und weitere Programmtipps des Anbieters.

Fazit: "Der Illusionist" ist ein bezaubernder Zeichentrickfilm, der nicht ganz die Skurrilität seines Vorgängers "Das große Rennen von Bellevue" erreicht, dieses Manko aber mit jeder Menge Charme und einigen ganz wunderbaren Einfällen wieder wett macht. Sicherlich ist die fast wortlose Geschichte, die auf einem Drehbuch von Jacques Tati basiert, nicht auf ein Massenpublikum ausgerichtet und auf ihre unkonventionelle Art etwas gewöhnungsbedürftig. Doch wer verspielte Arthauskost und unkonventionelle Trickfilme mag, der sollte sich dieses Werk auf keinen Fall entgehen lassen. Absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Der Illusionist – DVD
  • Der Illusionist – DVD
  • Der Illusionist – DVD
  • Der Illusionist – DVD
  • Der Illusionist – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.