Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Der junge Inspektor Morse – Staffel 4 – DVD

Der junge Inspektor Morse – Staffel 4 – DVD

Großbritannien 2017 - mit Shaun Evans, Roger Allam, James Bradshaw, Sara Vickers u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:Endeavour – Series 4
Genre:TV-Serie, Thriller, Drama
Regie:Ashley Paerce, Michael Lennox, Börkur Sigpörsson, Jim Loach
Verkaufsstart:15.06.2018
Produktionsland:Großbritannien 2017
Laufzeit:ca. 357 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:2
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Interviews, Behind the Scenes
Regionalcode:2
Label:edel:Motion
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Der junge Inspektor Morse – Staffel 4 – DVD

Inhalt: "Der junge Inspektor Morse", die erfolgreiche Prequel-Serie des britischen Krimi-Klassikers "Inspector Morse" (1987 – 2000) geht in die vierte Runde. Und die Serie um den jungen Endeavour Morse (Shaun Evans), der im Oxford der 1960er Jahre den Grundstein für seine Karriere als Ermittler gelegt hat. Über die dritte Staffel und mehr Hintergründe zur Serie hatten wir Euch bereits HIER berichtet. Die dramatischen Ereignisse des Finales der vergangenen Staffel haben auch Folgen für die neuen Episoden. Von Schuldgefühlen geplagt hat Joan Oxford verlassen. Erst jetzt kann sich Endeavour seine Gefühle für Thursdays Tochter eingestehen. Eine beinahe schon tragische Entwicklung für die Figur – denn Fans wissen ja durch die frühere Serie mehr über Endeavours trauriges Schicksal in Herzensangelegenheiten. Auch Thursday und seine Frau haben unter Joans Verschwinden zu leiden und man merkt, dass der Druck, der nun auf allen Beteiligten herrscht, sich auch auf die Ermittlungsarbeit auswirkt.

Zwar sind Endeavour und Thursday echte Profis auf ihrem Gebiet, die nicht zulassen, dass ihr Privatleben ihre Ermittlungen beeinflussen. Doch in der vierten Staffel von "Der junge Inspektor Morse" wird ihnen das zunehmend schwer gemacht. Es kristallisiert sich hier auch immer deutlicher die ganz große Stärke des erfolgreichen Prequels heraus: Auf der einen Seite werden Kriminalfälle behandelt, die zwar insgesamt eher konventionell aufgebaut, aber einfach zeitlos gut inszeniert sind. Auf der anderen Seite entwickeln sich die Hauptfiguren immer weiter, was bei Krimiserien keine Selbstverständlichkeit ist. Gerade mit dem Wissen, was für ein Mensch und Ermittler Morse zwanzig Jahre später sein wird und wie seine Karriere und sein Leben enden werden, erfüllt hier einige Aspekte der Geschichte mit einer gewissen Tragik, was aber angenehm subtil aufgebaut ist.

Shaun Evans erweist sich einmal mehr als Idealbesetzung für den jungen Endeavour Morse. Mit einer Mischung aus eleganter Coolness und einer Verletzlichkeit, die er hinter seiner emotional abgeklärten Fassade versteckt, wird er mehr und mehr zum interessantesten Ermittler, den das Fernsehen seit langer Zeit zu bieten hatte. Bleibt zu hoffen, dass uns diese tolle Krimiserie noch für ein paar Staffeln erhalten bleibt, und sei es nur, um zu sehen, wie sich die Figuren noch weiter entwickeln werden.

Und darum geht es in den sehr packenden neuen Folgen der vierten Staffel:

DVD 1 – Folge 1: Todesmasken

Joan Thursday verschwindet heimlich aus Oxford und lässt ihre Familie sowie Endeavour Morse mit gebrochenen Herzen zurück. Doch anstatt zu verzweifeln, stürzt Morse sich in die Arbeit. Am Flussufer wird die Leiche von Professor Richard Nielson angespült, der seit einem Monat vermisst wird. Ihr Zustand verrät, dass der Mann schon seit Wochen tot ist. Nielson war Teil des Teams, das einen Schach-Computer entwickelte. Immer mehr Ertrunkene werden in Oxford aus dem Wasser gefischt. Morse vermutet einen Serienkiller. Das Muster der Todesfälle lässt zudem einen Mörder mit Schachkenntnissen vermuten. Thursday ist bei den Ermittlungen jedoch keine große Hilfe. Er hat es immer noch nicht verwunden, dass seine Tochter Joan die Familie verlassen hat. Seinen Frust lässt er an Morse aus. Aufgrund eines angeblichen Fehlers beim Versand seiner Prüfungsunterlagen ist Morse durch sein Examen zum Sergeant gefallen. Dadurch ist er noch ein weiteres Jahr an die Oxford City Police Station gebunden – sehr zur Freude seines Vorgesetzten Bright. (Text: ZDF)

DVD 1 – Folge 2: Irrungen

Die selbst ernannte Sittenwächterin Joy Pettybon ist in Oxford zu Besuch, um für ihre Kampagne zur Bewahrung der gesellschaftlichen Moral zu werben. Als sie Todesdrohungen per Post erhält, wird Morse beauftragt, sie zu beschützen. Zudem ermittelt er im Todesfall des Maurers Brian Finch, der anscheinend mit einem Strick erwürgt wurde. Bei der Obduktion stellt sich dann heraus, dass er an Herzversagen starb. Deshalb vermutet Morse, dass der Mord eine Inszenierung ist. Finch arbeitete zuletzt in einer Villa, die von der umstrittenen Pop-Gruppe Wildwood gemietet wurde. In der Villa finden derzeit Aufnahmen für eine bekannte TV-Show statt. Joy Pettybon findet die Show anstößig und möchte sie am liebsten verbieten. (Text: ZDF)

DVD 2 – Folge 3: Bett zehn

Im Cowley Krankenhaus sterben in kurzer Zeit ungewöhnlich viele Patienten, die alle in Bett zehn auf der gleichen Station untergebracht waren. Der letzte Tote ist der Gefängnisinsasse Terence Bakewell, den Morse im Krankenhaus bewachen sollte. Chief Superintendent Bright bricht in seinem Büro plötzlich zusammen. Er wird ins Cowley Krankenhaus eingeliefert und von dem älteren Sir Merlyn Chubb operiert, der auch der Arzt aller Patienten von Bett zehn war. Nach der Operation wird Bright ebenfalls auf die todbringende Krankenstation gebracht. Zudem wird die allein lebende Mrs. Zacharides auf ihrem Anwesen tot aufgefunden. Alles deutet auf eine natürliche Todesursache hin. Auch ihr Mann, der vor sechs Monaten starb, war Patient im Cowley Krankenhaus. Von der Tochter des Ehepaars erfährt Morse, dass Mrs. Zacharides im Clinch mit dem Krankenhaus lag, da einige Sachen ihres Mannes im Krankenhaus gestohlen wurden. (Text: ZDF)

DVD 2 – Folge 4: Sonnenglanz

Als nahe Oxford eine Leiche entdeckt wird, glaubt die Polizei, den vor fünf Jahren verschwundenen Matthew Laxman gefunden zu haben. Thursday und Morse rollen den Fall noch einmal auf. Zuletzt wurde Laxman von einem Tramper gesehen, der berichtet, dass dieser auf dem Weg nach Bramford war. Als Morse die Bewohner des Dorfes zu den Ereignissen von damals befragen will, steht er jedoch immer wieder vor verschlossenen Türen. Auch in das in der Nähe gelegene Atomkraftwerk wird Morse kein Zutritt gewährt. Das Kraftwerk könnte mit dem Fall in Zusammenhang stehen, da Laxman ein bekannter Atomkraftgegner war. Zu allem Überfluss wird auch noch die Wohnung von Morse von Einbrechern durchsucht und verwüstet. (Text: ZDF)

Bild + Ton: Im Vergleich zur dritten Staffel hat sich in Sachen Bild- und Tonqualität nichts geändert: Schärfe, Farbgebung und Kontrastabstimmung liegen in den helleren Szenen auf gutem TV-Niveau, einzig in dunkleren Momenten gibt es hin und wieder kleinere Unschärfen und leichtes Bildrauschen. Der Stereo-Ton ist mit den gut verständlich abgemischten Dialogen und der passend darauf abgestimmten Musik absolut überzeugend. Gut!

Extras: Auf der ersten DVD gibt es fünf Interviews mit Shaun Evans (ca. 5:02 Min.), Roger Allam (ca. 3:27 Min.), James Bradshaw (ca. 3:12 Min.), Anton Lesser (ca. 3:28 Min.) und Sean Rigby (ca. 3:10 Min.) über ihre Rollen und deren Entwicklung in Staffel 4. Die zweite DVD bietet dann noch ähnliche Interviews mit Abigail Thaw (ca. 3:42 Min.) und Dakota Blue Richards (ca. 3:25 Min.), sowie Kurzdokus über die Beziehung zwischen Endeavour Morse und Joan Thursday (ca. 6:26 Min.), die Dreharbeiten in Oxford (ca. 7 Min) und Shaun Evans` erste Versuche an der Steady-Cam (ca. 1:24 Min.). Gut!

Fazit: Die vierte Staffel der erfolgreichen Krimi-Serie "Der junge Inspektor Morse" bietet nicht nur wieder sehr spannende Kriminalfälle mit 60er-Jahre-Flair. Was die Serie auch im vierten Jahr so gelungen macht, ist die Entwicklung der Hauptfiguren, die in dieser Staffel einen neuen dramatischen Höhepunkt erreicht. Die vier Episoden in Spielfilmlänge liegen auf zwei DVDs in guter Bild- und Tonqualität vor. Als Bonus gibt es ein paar Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Wer britische Krimiserien der besonders herausragenden Art schätzt, darf sich diese DVD nicht entgehen lassen: Absolut empfehlenswert!

Quelle: Sebastian Betzold, Inhaltsangaben: ZDF

Media:

  • Der junge Inspektor Morse – Staffel 4 – DVD
  • Der junge Inspektor Morse – Staffel 4 – DVD
  • Der junge Inspektor Morse – Staffel 4 – DVD
  • Der junge Inspektor Morse – Staffel 4 – DVD
  • Der junge Inspektor Morse – Staffel 4 – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.