Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Februar 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Der letzte Tempelritter

Der letzte Tempelritter

USA 2010 - mit Nicolas Cage, Ron Pearlman, Claire Foy, Stephen Graham, Ulrich Thomsen ...

Filminfo

Originaltitel:Season of the witch
Genre:Abenteuer, Fantasy, Horror
Regie:Dominic Sena
Kinostart:24.03.2011
Produktionsland:USA 2010
Laufzeit:ca. 94 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Webseite:www.der-letzte-tempelritter.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Mit "Nur 60 Sekunden" haben Nicolas Cage und Regisseur Dominic Sena einen sehenswerten Actionthriller abgeliefert, der vielleicht sinnfrei sein mag, aber stilistisch absolut überzeugen konnte. Da sich der Film auch rasant an die Spitze der internationalen Kinocharts katapultieren konnte, war eine erneute Zusammenarbeit der beiden Männer eigentlich nur eine mehr als logische Konsequenz. Leider kann ihre neueste Kollaboration nur sehr bedingt überzeugen.

"Der letzte Tempelritter" versetzt den Zuschauer zurück ins Europa im 14. Jahrhundert: die Pest hat die Bevölkerung fest im Griff, die vermeintlichen Hexen die Schuld an der Seuche geben. Als die beiden Tempelritter Behem (Nicolas Cage) und Felson (Ron Perlman) nach Jahren des Kampfes in den Kreuzzügen erschöpft und desillusioniert in die Heimat zurück kehren, erhalten sie von dem sterbenden Kardinal D`Ambroise (Christopher Lee) einen Auftrag, den sie nur schwer ablehnen können: sie sollen eine angebliche junge Hexe (Claire Foy) in ein entlegenes Kloster bringen, wo durch ein geheimes Ritual ihrer dämonischen Macht der Garaus gemacht und so der Pest Einhalt geboten werden soll. Gemeinsam mit dem Ritter Eckhart (Ulrich Thomsen), dem Mönch Debelzaq (Stephen Campbell Moore) und dem jungen Ritter Kay (Robert Sheehan) machen sich die beiden Krieger, angeführt von dem Gauner Hagamar (Stephen Graham) auf eine gefährliche Reise, an deren Ziel der eigentliche Schrecken erst beginnt...

Inhaltlich erinnert Senas Fantasy-Abenteuer stark an den Pest-Horror "Black Death", der 2010 in den Kinos wütete. Allerdings versucht Sena, seinen Film wesentlich bombastischer wirken zu lassen, als das bei der mit einem recht geringen Budget ausgestatteten Produktion mit Sean Bean der Fall gewesen ist. So lässt Sena gleich zu Beginn seine beiden Helden in großen, allerdings allzu offensichtlich am Computer entstandenen Schlachten kämpfen. Sobald sich Behem und Felson von ihren Pflichten lossagen und in die Heimat zurückkehren, zeigt der Film echtes Potential. Die Chemie zwischen Nicolas Cage und Ron Perlman stimmt und die Drehorte in den österreichischen Alpen und Ungarn erweisen sich als äußerst atmospährisch und bieten eine in manchen Momenten wahrhaft atemberaubende Kulisse.

Auch der Beginn der Reise in das geheimnisvolle Kloster kann Dank toller Bilder und der gut zusammengewürfelten Truppe noch unterhalten. Doch je mehr das Geschehen in die Gefilde der Fantasy abgleitet, desto mehr verliert es auch an Überzeugungskraft. Wenn sich Sena dann im letzten Drittel fast nur noch auf Computereffekte verlässt und alberne Zombie-Mönche und wenig erschreckende Dämonen auf die mutigen Tempelritter loslässt, regiert unfreiwillige Komik über Spannung oder sogar Gänsehaut. Schade eigentlich, denn der zuvor gelegte Grundstein birgt Potential für eine spannende Geschichte und die Kulisse den perfekten Hintergrund für ein tolles Fantasy-Abenteuer.

Doch unterm Strich ist "Der letzte Tempelritter" nicht mehr, als eine weitere verschenkte Chance, ordentliche Mittelalter-Fantasy mit hohem Schauwert zu bieten. Etwas weniger Computerquatsch und mehr durch reine Atmosphäre erzeugte Spannung, und das Ganze hätte ein ordentlicher Abenteuerfilm werden können. So aber verärgert das letzte Drittel und drückt das Niveau unnötig runter. Daher gilt: nur für hartgesottene Fantasy-Fans mit Einschränkungen sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Der letzte Tempelritter
  • Der letzte Tempelritter
  • Der letzte Tempelritter
  • Der letzte Tempelritter
  • Der letzte Tempelritter
Kino Trailer zum Film "Der letzte Tempelritter (USA 2010)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.