Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Der wunderbare Garten der Bella Brown - DVD

Der wunderbare Garten der Bella Brown - DVD

Großbritannien 2016 - mit Jessica Brown Findlay, Tom Wilkinson, Adam Scott, Jeremy Irvine u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:The Beautiful Fantastic
Genre:Komödie
Regie:Simon Aboud
Verkaufsstart:02.11.2017
Produktionsland:Großbritannien 2016
Laufzeit:ca. 88 Min
FSK:ab 0 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.40:1)
Extras:Interviews, Trailer
Regionalcode:2
Label:NFP*/EuroVideo
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Der wunderbare Garten der Bella Brown - DVD

Film: Das Leben von Bella Brown (Jessica Brown Findlay) ist schön und harmonisch, wenn es genau ihrer Ordnung folgt. Und wenn ihr die Natur nicht in die Quere kommt. Denn Bella und Natur – das geht gar nicht. Zu dumm nur, dass ihr mürrischer Nachbar Alfie (Tom Wilkinson) Pflanzen liebt und es nicht mitansehen kann, wie Bella ihren Garten verwildern lässt. Kurzerhand zeigt er sie bei der Hausverwaltung an und Bella bleibt nur ein Monat Zeit, dieses chaotische Etwas in eine blühende Oase zu verwandeln. Doch wie soll sie das nur schaffen? Zumal sie sich nur schwer auf etwas konzentrieren kann, seitdem sie bei ihrer Arbeit in einer Bibliothek dem charmanten Erfinder Billy (Jeremy Irvine) getroffen hat. Und so gerät die schöne Ordnung, die sich Bella Brown seit ihrer Kindheit mühsam aufgebaut hat, gehörig ins Wanken – mit unerwarteten Folgen…

Es mag sich nicht ungeheuer positiv anhören, wenn man über einen Film sagt, er sei nett oder süß. Doch genau diese Worte treffen es bei "Der wunderbare Garten der Bella Brown" perfekt. Und das soll auf keinen Fall heißen, dass diese kleine Komödie belanglos sei oder nicht unbedingt sehenswert. Vielmehr bedeutet es, dass der Film ohne echte Ecken und Kanten in erster Linie eines schafft: Das man sich als Zuschauer wirklich gut unterhalten fühlt, dass man dem Alltag für 90 Minuten entfliehen kann und auch ein wenig schmachten darf. Die Figuren sind schräg, dysfunktional oder grantig - und doch sind sie im Herzen alle liebenswert. Die Geschichte schäumt nicht über vor Originalität und ist doch mitreißend genug, dass man sich gerne in ihr verliert.

Regisseur Simon Aboud hat das Drehbuch zu seinem zweiten Spielfilm bereits 2009 geschrieben. Dass er den Film erst sieben Jahre später realisieren konnte, darf durchaus als Segen gewertet werden, denn so konnte er die Hauptrolle mit Jessica Brown Findlay ("Downton Abbey") besetzen, die einfach perfekt für die Rolle der etwas spleenigen Bella Brown ist. Aber auch der als "Sherlock"-Bösewicht bekannte Adam Scott mal in einer extrem sympathischen Rolle, Tom Wilkinson als militanter Gartenliebhaber und Jeremy Irvine als verpeilter Erfinder sind wirklich wunderbar besetzt.

Der Film setzt auf leisen Humor, auf verträumte Bilder und auf viele zu Herzen gehende Momente. Zynismus ist hier ebenso fehl am Platz wie die gerade in sehr vielen vorherrschende düstere Weltsicht. "Der wunderbare Garten der Bella Brown" sagt auf fast schon kindlich verspielte Art Ja zum Leben und Ja zur Liebe. Und auch wenn das nicht besonders tiefgründig und stellenweise sogar ein wenig banal sein mag, so ist es doch eine erfrischende Abwechslung zu den vielen schweren und deprimierenden Dingen, mit denen man Tag für Tag in den Nachrichten, aber auch in vielen Bereichen von Kunst und Kultur konfrontiert wird. Wer also gerne mal 90 Minuten pure Alltagsflucht genießen möchte und im Herzen ein hoffnungsloser Romantiker geblieben ist, der sollte dem "wunderbaren Garten der Bella Brown" unbedingt einen Besuch abstatten. Absolut sehenswert!

Bild + Ton: Das saubere Bild der DVD gefällt mit einer ordentlichen Gesamtschärfe und sehr kraftvollen Farben, wodurch der verspielt märchenhafte Charakter des Films gut unterstrichen wird. Insgesamt hinterlässt die visuelle Umsetzung einen durchweg positiven Eindruck. Der Sound bleibt weitegehend zurückhaltend, wird von den Dialogen und dem Soundtrack dominiert. Es gibt aber durchaus auch Momente, wie etwa eine im wahrsten Sinne des Wortes stürmische Szene, in denen der Surroundbereich der Heimkinoanlage gut ausgenutzt wird.

Extras: Als Bonus hat die DVD neben dem Trailer noch einige ausführliche Promo-Interviews mit Regisseur Simon Aboud (ca. 12:19 Min.), Jessica Brown Findlay (ca. 6:02 Min.), Tom Wilkinson (ca. 5:05 Min.), Andrew Scott (ca. 4:37 Min.) und Jeremy Irvine (ca. 5:25 Min.) zu bieten. Nicht wirklich umwerfend, aber gerade das Regie-Interview ist nicht uninteressant.

Fazit: "Der wunderbare Garten der Bella Brown" ist eine bezaubernde Komödie, die mit wunderbar schrägen Charakteren und verspieltem Humor einen beinahe schon märchenhaften Charakter aufweist. Ein einfach schöner Film, perfekt für einen gemütlichen Heimkinonachmittag auf dem Sofa. Die DVD präsentiert den Film in guter Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial besteht aus einigen Promo-Interviews, die aber zum Teil nicht wirklich uninteressant sind. Alles in allem gibt es für die DVD ein klares: Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Der wunderbare Garten der Bella Brown - DVD
  • Der wunderbare Garten der Bella Brown - DVD
  • Der wunderbare Garten der Bella Brown - DVD
  • Der wunderbare Garten der Bella Brown - DVD
  • Der wunderbare Garten der Bella Brown - DVD
  • Der wunderbare Garten der Bella Brown - DVD
  • Der wunderbare Garten der Bella Brown - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.