Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Juni 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Die Bestimmung – Allegiant

Die Bestimmung – Allegiant

USA 2015 - mit Shailene Woodley, Theo James, Jeff Daniels, Miles Teller, Naomi Watts, Ansel Elgort u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:The Divergent Series: Allegiant
Genre:Fantasy, Abenteuer, Action
Regie:Robert Schwentke
Kinostart:17.03.2016
Produktionsland:USA 2015
Laufzeit:ca. 120 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.facebook.de/Bestimmung.Filme
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Jeanine ist tot und Evelyn (Naomi Watts) hat ihren Platz eingenommen. Eigentlich sollte jetzt alles besser werden in Chicago. Doch das Gegenteil ist der Fall: es gibt Hinrichtungen, Hass und Unterdrückung. Tris (Shailene Woodley) und Four (Theo James) wissen, dass sie nur etwas verändern können, wenn sie aus der Stadt fliehen und herausfinden, was hinter den Mauern liegt. Gemeinsam mit Caleb (Ansel Elgort), Christina (Zoë Kravitz) und Peter (Miles Teller) gelingt ihnen eine spektakuläre Flucht. Doch als sie finden, was sie gesucht haben, wird bald klar, dass hier noch eine viel größere Gefahr lauert, die allen Menschen in Chicago das Leben kosten könnte – allen, außer Tris…

"Die Bestimmung - Allegiant" ist die dritte der auf vier Filme ausgedehnten Adaption der beliebten Roman-Trilogie von Veronica Roth. Wie bei Teil 2 stand erneut Robert Schwentke ("Flightplan", "R.E.D. 2") hinter der Kamera. Und auch ansonsten ist das Team über weite Strecken das Gleiche geblieben. So stand zu hoffen, dass der dritte Film qualitativ ähnlich zufriedenstellend ausfallen würde, wie seine beiden Vorgänger. Zumal mit Jeff Daniels ein weiterer erstklassiger Schauspieler für eine wichtige Nebenrolle gewonnen werden konnte. Doch leider werden die Hoffnungen nicht erfüllt. "Die Bestimmung - Allegiant" ist in vielen Aspekten eine enorme Enttäuschung. Wie schon bei der Verfilmung des letzten Bandes der "Tribute von Panem"-Trilogie erweist sich die Zweiteilung des finalen Bandes nicht wirklich als weise Entscheidung. Es entstehen dadurch zu viele unnötige Längen, die hier sogar auf die Szenen abfärben, die eigentlich voller Action stecken sollen.

Die Dialoge, die auch in den ersten beiden Filmen nicht unbedingt preisverdächtig waren, offenbaren hier noch deutlich mehr Schwächen, wodurch auch die enorme Vorhersehbarkeit der Dramaturgie unterstrichen wird. Es ist nie ein gutes Zeichen, wenn man als Zuschauer die Dialoge mitsprechen kann oder genau weiß, was auf typische Klischee-Aussagen folgt. Das wäre allerdings nicht weiter schlimm, wenn die restlichen Aspekte des Films überzeugen könnten. Doch auch hier gibt es nur wenig Positives zu berichten. Die Schauspieler wirken mitunter etwas gelangweilt und auch die visuelle Umsetzung – eine der großen Stärken gerade des ersten Films – enttäuscht. Gerade bei einigen Special Effects wirkt es so, als hätten die Macher nicht genügend Zeit gehabt, um diese wirklich fertigzustellen. Zu oft sieht man deutlich, dass die Schauspieler vor einer grünen Leinwand agiert haben. Und wenn Tris, Four und die anderen in sicheren Blasen durch das radioaktiv verseuchte Land geflogen werden, dann sieht das nicht beeindruckend, sondern eher unfreiwillig komisch aus.

Es ist sicherlich nicht leicht, innerhalb von zwei Jahren zwei große Effekte-Blockbuster auf die Beine zu stellen. Dass es dabei zu qualitativen Einschränkungen kommen kann, mag in gewisser Hinsicht hinnehmbar sein. Doch wenn ein Filmemacher so offensichtlich überfordert mit seiner Aufgabe war, wie das hier deutlich wird, dann lässt sich einfach nicht mehr viel schönreden. Hätten sich die Macher darauf beschränkt, "Die Bestimmung - Allegiant" als abschließenden Film der Reihe zu inszenieren, anstatt die Handlung völlig unnötig aufzublähen und hätte man sich etwas mehr Zeit für die Ausarbeitung der Special Effects gelassen, so hätte ein wirklich gelungenes Finale dabei herauskommen können. So aber liegt jetzt die ganze Hoffnung auf dem vierten Film, der die Geschichte im Sommer 2017 zu Ende erzählen wird. Ob das dann nach diesem wirklich schwachen dritten Teil noch Irgendjemand sehen möchte, das steht freilich in den Sternen. Nur für Fans mit deutlichen Abstrichen sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Die Bestimmung – Allegiant
  • Die Bestimmung – Allegiant
  • Die Bestimmung – Allegiant
  • Die Bestimmung – Allegiant
  • Die Bestimmung – Allegiant
  • Die Bestimmung – Allegiant
  • Die Bestimmung – Allegiant
  • Die Bestimmung – Allegiant
Kino Trailer zum Film "Die Bestimmung – Allegiant (USA 2015)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.