Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
September 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Die Peanuts – Der Film

Die Peanuts – Der Film

USA 2015

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:The Peanuts Movie
Genre:Animation, Komödie, Kinderfilm
Regie:Steve Martino
Kinostart:24.12.2015
Produktionsland:USA 2015
Laufzeit:ca. 88 Min.
FSK:ab 0 Jahren
Webseite:www.Peanuts-DerFilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Charlie Brown und seine Freunde kommen ins Kino: Über 65 Jahre nach ihrem Comic-Debüt haben es die Peanuts auf die große Leinwand geschafft. Und auch hier ist alles beim Alten geblieben: Charlie Brown ist immer noch der Tollpatsch, der von einem Fettnäpfchen ins nächste tritt. Alleine der Versuch, einen Drachen steigen zu lassen, endet bei ihm im Chaos. Für alle ist Charlie Brown nur der Loser, die ganz große Lachnummer. Doch dann zieht ein neues Mädchen ins Haus gegenüber und kommt auch noch in seine Klasse. Für Charlie Brown die perfekte Chance, sich endlich Jemanden von einer ganz neuen, souveränen Seite zu zeigen. Aber so sehr er sich auch bemüht, er bringt einfach nicht den Mut auf, das Mädchen anzusprechen. Da hilft auch die Unterstützung seines treuen Hundes Snoopy nichts. Doch dann wird Charlie Brown plötzlich durch ein Missverständnis zum Helden der Schule. Könnte er dadurch das Herz seiner neuen Mitschülerin gewinnen?

"Die Peanuts – Der Film" versucht etwas äußerst Riskantes. Regisseur Steve Martino und sein Team haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Geist der alten Comic-Strips und TV-Cartoons auf die Leinwand zu übertragen. Dabei sollte auch trotz modernster Computeranimation und 3D-Optik der ursprüngliche Charme der Peanuts erhalten bleiben. Das war keine leichte Aufgabe, denn schließlich haben sich Zeitgeist und Sehgewohnheiten in den letzten Jahrzehnten deutlich geändert. Das eher getragene Tempo der Zeichentrick-Specials, der sehr einfach gehaltene Zeichenstil und der etwas subversive Humor der Comics, all das entspricht nicht unbedingt den Zutaten, aus denen heutige Familien-Blockbuster gemacht sind. Und so stand zu befürchten, dass auch die Peanuts einer übertriebenen Modernisierung zum Opfer fallen und sie um jeden Preis auf cool getrimmt werden.

Doch das ist zum Glück nicht der Fall. Von der leider unvermeidbaren Tanzsequenz am Ende des Films, die man in nahezu jedem Animationsfilm vorgesetzt bekommt, sowie einigen gern eingesetzten 3D-Achterbahneffekten abgesehen sind die 2015er Peanuts genau die, die man in den Comics und früheren Zeichentrick-Episoden kennen und lieben gelernt hat. Charlie Brown ist immer noch der typische Underdog, dem Lucy auch jetzt noch ständig den Ball wegzieht, wenn er dagegentreten will. Linus hat immer noch seine Schmusedecke, Pig Pen ist immer noch von einer Schmutzwolke umgeben, Schroeder liebt Beethoven wie eh und je und Marcie nennt Peppermint Patty immer noch "Sir". Und dann ist da natürlich noch Snoopy, der gerne auf und nicht in seiner Hundehütte liegt, mit dem kleinen gelben Vogel Woodstock befreundet ist und in seiner Fantasie immer wieder im Ersten Weltkrieg gegen den Roten Baron kämpft.

Erwachsene kommen auch in der 2015er Version der "Peanuts" nicht vor. Wenn, dann sieht man nur ihre Beine und hört statt ihrer Stimmen das bekannte "Wah-Wah-Wah". Es ist angenehm, dass die Macher sich in aller Konsequenz an diese bekannten Motive gehalten haben, auch wenn sie damit Gefahr laufen, dass gerade kleinere Kinder nicht alle Gags und Anspielungen verstehen. Ihnen war es anscheinend sehr wichtig, das Erbe von Charles M. Schulz auf genau die Art zu würdigen, die Snoopy und seine Freunde verdient haben. Das kann für ganz junge Kinobesucher mitunter etwas langweilig wirken. Doch alles in allem ist "Die Peanuts – Der Film" perfekte Familienunterhaltung, an der Kinder und Erwachsene gleichermaßen Spaß haben können. Die 3D Effekte sind über weite Strecken sehr zurückhaltend. Nur dann, wenn sich Snoopy seinem "Roman" über den Kampf um das Herz einer schönen Hundedame und gegen den Roten Baron widmet, gibt es ein paar "spektakulärere" Effekte, die aber auch kleine 3D-Brillenträger nicht wirklich überfordern.

Alles in allem ist "Die Peanuts – Der Film" ein kurzweiliges Animationsvergnügen mit viel Charme, Witz und einer sehr netten Geschichte, deren Moral zum Glück nicht mit dem Vorschlaghammer auf die Zuschauer eingedroschen wird. Ein rundum gelungenes Kinodebüt der Kultfiguren und daher auch: Absolut sehenswert!!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Die Peanuts – Der Film
  • Die Peanuts – Der Film
  • Die Peanuts – Der Film
  • Die Peanuts – Der Film
  • Die Peanuts – Der Film
  • Die Peanuts – Der Film
  • Die Peanuts – Der Film
  • Die Peanuts – Der Film
  • Die Peanuts – Der Film
Kino Trailer zum Film "Die Peanuts – Der Film (USA 2015)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.