Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Juni 2022
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Die Täuschung

Die Täuschung

Großbritannien 2021 - mit Colin Firth, Matthew Macfadyen, Kelly Macdonald, Johnny Flynn, Jason Isaacs ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Operation Mincemeat
Genre:Drama
Regie:John Madden
Kinostart:26.05.2022
Produktionsland:Großbritannien 2021
Laufzeit:ca. 128 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.facebook.com/WarnerBrosDE
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

 

1943: Im Kampf gegen Hitlers Armeen planen die Alliierten einen Großangriff auf Sizilien. Die Nazis sollen von dem Angriff völlig überrascht werden, was den britischen Geheimdienst vor eine schwierige Aufgabe stellt: Ewen Montagu (Colin Firth) und Charles Cholmondeley (Matthew Macfadyen) werden damit beauftragt, eine Verwirrungsstrategie zu entwerfen, die sich in kurzer Zeit umsetzen lässt und die Deutschen glauben lässt, sie seien zufällig an streng geheime Dokumente gelangt, die Details alliierter Kriegspläne über eine Invasion auf dem Peloponnes und auf Sardinien enthalten. Der Plan, den sie entwerfen, scheint so absurd, dass er nicht funktionieren kann. Doch die Täuschung, in deren Mittelpunkt ein toter Agent steht, ist die einzige Chance, um in diesem Krieg einen entscheidenden Schlag gegen Hitler landen zu können…

"Die Täuschung" basiert auf der unglaublichen, aber wahren Geschichte einer wirklich verrückten Idee, die den Verlauf des Krieges zu verändern hoffte - entgegen jeglicher Logik. Regisseur John Madden ("Shakespeare in Love") hat das Ganze als im besten Sinne des Wortes altmodischen Spionagethriller mit humorvollen Elementen umgesetzt. Sein Film ist amüsant, ein wenig spannend und stellenweise durchaus auch emotional. Auch wenn der Ausgang der Geschichte aufgrund der bekannten historischen Ereignisse absehbar ist, so hat das Ganze durchaus ein paar Überraschungen und unerwartete Wendungen zu bieten. Und für James Bond Fans bietet der Film auch einige interessante Szenen, spielt doch ein gewisser Ian Fleming eine kleine, aber nicht unwichtige Rolle in der Geschichte. 

Vor der Kamera konnte ein sehr starkes Ensemble versammelt werden. Besonders Colin Firth und Matthew Macfadyen, der momentan in der gefeierten Serie "Succession" brilliert, liefern sehr gute Leistungen ab. Doch um ehrlich zu sein, bleibt keine der Darstellungen wirklich nachhaltig im Gedächtnis. Das liegt nicht etwa an dem wirklich starken Ensemble, sondern schlichtweg daran, dass die Inszenierung gerade für diese spannende Geschichte zu konventionell ausgefallen ist. Immerhin gibt es trotz einer Laufzeit von über zwei Stunden keine nennenswerten Längen.

Auch wenn die Inszenierung nicht das gesamte Potential der Story und der Talente vor der Kamera nutzt, so bietet der Film doch auf seine Art sehr gute, spannende Unterhaltung, die besonders Fans von klassisch erzählten Spionagegeschichten wärmstens ans Herz gelegt werden kann. Daher gibt es unterm Strich ein klares "Sehenswert" mit kleinen Punktabzügen in der B-Note.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Die Täuschung
  • Die Täuschung
  • Die Täuschung
  • Die Täuschung
  • Die Täuschung
Kino Trailer zum Film "Die Täuschung (Großbritannien 2021)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.