Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Die Verschwörung – DVD

Die Verschwörung – DVD

Großbritannien 2011 - mit Bill Nighy, Rachel Weisz, Ralph Fiennes, Michael Gambon, Judy Davis u.a

Filminfo

Originaltitel:Page Eight
Genre:Thriller, Drama
Regie:David Hare
Verkaufsstart:22.02.2013
Produktionsland:Großbritannien 2011
Laufzeit:ca. 100 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.35:1)
Extras:3 Featurettes
Regionalcode:2
Label:Koch Media
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Die Verschwörung – DVD

Inhalt: Seit vielen Jahren ist Johnny Worricker (Bill Nighy) schon für den britischen Inlandsgeheimdienst MI5 tätig. Gemeinsam mit seinem besten Freund und Vorgesetzten Benedict Baron (Michael Gambon) hat er dabei schon etliche Verschwörungen aufgedeckt. Doch die Unterlagen, die ihm Benedict eines Tages überreicht, überraschen selbst einen Profi wie Johnny in ihrer Brisanz. Denn wenn der Inhalt dieser Dokumente jemals an die Öffentlichkeit gelangen würde, könnte dies nicht nur dem MI5, sondern ganz besonders dem Premierminister erheblichen Schaden zufügen, was dieser natürlich um jeden Preis verhindern möchte. Als Benedict unerwartet an einem Herzinfarkt stirbt, sieht sich Johnny bei den Ermittlungen plötzlich allein auf weiter Flur. Nicht nur von seiner Kollegin Jill Tankard (Judy Davis) erhält Johny starken Gegenwind. Zur gleichen Zeit lernt Johnny seine Nachbarin, die politische Aktivistin Nancy Pierpan (Rachel Weisz), kennen, zu der er schnell eine enge Beziehung aufbaut. Doch ist ihr plötzliches Interesse an dem älteren Mann tatsächlich nur ein Zufall?

Für "Die Verschwörung" hat der gefeierte Drehbuchautor David Hare ("Der Vorleser") nach vielen Jahren wieder einmal selbst Platz auf den Regiestuhl genommen. Mit einem hochkarätigen Darstellerensemble, das von dem wunderbaren Bill Nighy ("Tatsächlich…Liebe", "Best Exotic Marigold Hotel") souverän angeführt wird, hat Hare einen im besten Sinne des Wortes altmodischen Politthriller inszeniert. Auf rasante Action hat er dabei weitgehend verzichtet. Stattdessen konzentriert er sich vielmehr auf die Charaktere und den Aufbau der etwas komplexeren Geschichte. Johnny Worricker ist kein schmissiger Actionheld, sondern ein genialer Stratege der alten Schule, der sich seinen Gegnern mit Charme und Köpfchen entgegen stellt. Das mag in Zeiten von Superagenten wie Bourne und Co. etwas angestaubt wirken, funktioniert aber aufgrund der gut ausgewählten Darsteller und der atmosphärischen Inszenierung insgesamt sehr gut.

Dabei ist die Geschichte an sich schon auf eine gewisse Art spannend, ist sie doch thematisch interessant und durchaus auch brisant. Auch ihre Zusammensetzung aus verschiedenen Versatzstücken, die nicht nur die titelgebende Verschwörung, sondern auch Worrickers Privatleben und Nancys tragischen Hintergrund beinhaltet, sorgt dafür, dass diese BBC-Produktion nie wirklich langweilig wird. Doch richtig fesselnde Spannung wird hier kaum erzeugt. Zu unaufgeregt kommt die Inszenierung daher, zu viel ruhigere Charaktermomente dominieren die Laufzeit, so dass am Ende nicht wirklich das Gefühl zurückbleibt, einen handfesten Thriller gesehen zu haben.

Darauf sollte man sich einstellen, denn mit der falschen Erwartungshaltung könnten die Qualitäten des Films vielleicht übersehen werden. Wer sich aber auf ein mit etwas trockenem Humor gewürztes Drama vorbereitet, dem lediglich das Grundgerüst eines politischen Thrillers zugrunde liegt, der bekommt hier eine gute Geschichte und ein erstklassiges Darstellerensemble geboten, was diese Heimkino-Premiere dann auch absolut sehenswert macht!

Bild + Ton: Das Bild ist vornehmlich in düsteren Farbtönen gehalten, die dabei helfen, die Atmosphäre der Geschichte zu unterstreichen. Die Bildschärfe liegt in den meisten Momenten auf gutem bis sehr gutem Niveau, wobei es bei einigen Detaildarstellungen gerade in dunkleren Momenten leichte Schwächen festzustellen gibt. Der Ton, der im Gegensatz zum englischen Stereo-Mix im Deutschen als Dolby Digital 5.1 Mix vorliegt, lässt die Dialoge gut verständlich aus den Boxen klingen, hat ansonsten aber nur wenig Spektakuläres zu bieten. Ganz vereinzelt sorgen kleinere Soundeffekte und Umgebungsgeräusche für ein wenig Bewegung im Surround-Bereich. Insgesamt sind die Unterschiede zum Stereo-Mix der englischen Tonspur aber nur marginal.

Extras: Im Bonusmaterial finden interessierte Zuschauer drei Kurzdokumentationen zur Handlung (ca. 5 Min.), zu den einzelnen Figuren (ca. 9 Min.) und zu den Darstellern (ca. 12 Min.). Die Featurettes haben einen starken Promo-Charakter, sind aber nicht völlig uninteressant.

Fazit: "Die Verschwörung" ist ein prominent besetzter Polit-Thriller, der zwar sehr gut gespielt und visuell einnehmend inszeniert ist, dessen eher getragene und unaufgeregte Erzählweise verhindert, dass wirklich packende Spannung entstehen kann. Wer aber clever konstruierte Spionagegeschichten schätzt und es bevorzugt, wenn diese eher von Dialogen, als von Action getragen werden, dem kann diese hochkarätige BBC-Produktion wärmstens ans Herz gelegt werden.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Die Verschwörung – DVD
  • Die Verschwörung – DVD
  • Die Verschwörung – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.