Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
März 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Doctor Who – Die Zeit des Doktors – DVD

Doctor Who – Die Zeit des Doktors – DVD

Großbritannien 2013 - mit Matt Smith, Jenna Coleman, Orla Brady, James Buller, Elizabeth Rider u.a

Filminfo

Originaltitel:Doctor Who: The Time of the Doctor
Genre:TV-Serie, Sci-Fi, Abenteuer, Fantasy
Regie:Jamie Payne
Verkaufsstart:22.12.2014
Produktionsland:Großbritannien 2013
Laufzeit:ca. 60 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch, Englisch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Behind the Lens, Tales from the Tardis, Farewell to Matt Smith
Regionalcode:2
Label:Polyband Medien
Webseite:www.polyband.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Doctor Who – Die Zeit des Doktors – DVD

Inhalt: Das Universum ist wieder einmal in Gefahr! Dieses Mal ist es ein mysteriöses Signal, das alle gefährlichen Spezies des Universums, von den Daleks bis zu den Cybermen, in den Orbit um den Planeten Trenzalore gelockt hat. Gemeinsam mit seiner Begleiterin Clara Oswald (Jenna Coleman) muss der Doktor (Matt Smith) herausfinden, was so besonders an dem verschlafenen kleinen Planeten ist und wer für das geheimnisvolle Signal verantwortlich ist. Doch als er erkennt, dass das Schicksal des Planeten eng mit seinem eigenen verbunden ist, muss er eine schwerwiegende Entscheidung treffen, die seinen endgültigen Tod bedeuten könnte – denn eigentlich ist er ja die letzte aller Inkarnationen des Time Lords…

Mit "Die Zeit des Doktors", dem "Doctor Who"-Weihnachtsspecial von 2013, verabschiedet sich Matt Smith von seinen Fans. Und der elfte Doktor nimmt natürlich nicht leise seinen Hut, sondern fährt noch einmal ein wahres Spektakel auf, bei dem er sich mit all seinen großen Feinden wie den Daleks oder den Cybermen konfrontiert sieht. Zwar dürften Fans der Serie nach etlichen Inkarnationen des Doktors und seinen verschiedenen Begleitern und Begleiterinnen an Veränderungen gewöhnt sein. Dennoch ist der Abschied von einem liebgewonnenen Doktor immer mit ein wenig Wehmut verbunden. Nach dem hervorragenden David Tennant hatten ja Viele Zweifel daran, ob Matt Smith diese großen Fußstapfen wirklich würde füllen können. Doch sein Doktor hat sehr schnell die Herzen der Fangemeinde erobert und hat der Serie einen weiteren Popularitätsschub verpasst.

Nach dem großen Höhepunkt, der Episode zum 50. Jubiläum der Serie, wirkt "Die Zeit des Doktors" natürlich deutlich kleiner und unspektakulärer. Auch ist der Abschied von Smith nicht ganz so emotional ausgefallen, wie seinerzeit der etwas in die Länge gezogene Abgang von David Tennant. Doch abgesehen davon ist dieses besondere Weihnachts-Special eine absolut gelungene Episode geworden, die eigentlich alle Elemente, die Fans an dieser Kult-Serie lieben, zu einem kurzweiligen Ganzen vereint. Es gibt Spannung und Humor, Action und Emotionen, gute Special Effects und traditionelle Designs und natürlich gibt es auch noch die mächtigen Gegenspieler. Was will man mehr?

Der Kontrast zwischen dem Geschehen auf und um Trenzalore zu dem Weihnachtsessen mit Claras Familie ist einfach wunderbar komisch und sorgt für einen humorvollen Kontrast zu dem doch eher traurigen Finale. Insgesamt ist "Die Zeit des Doktors" ein würdiger Abschied für einen wunderbaren Doktor, der den Fans einige großartige Folgen beschert hat und der den Fes zu einer echten Kult-Kopfbedeckung gemacht hat. Gleichzeitig ist die Episode auch der Starschuss für den neuen Doktor Peter Capaldi, der es schon in den wenigen Sekunden, die er hier zu sehen ist, schafft, der beliebten Kultfigur einen ganz neuen, eigenen Charakter zu verleihen. Man darf gespannt sein, wie sich die Serie mit ihm als zwölften Doktor weiterentwickeln wird. Insgesamt gibt es für dieses Special ein ganz klares: Absolut sehenswert!

Bild + Ton: Technisch gibt es bei der Umsetzung der Episode für die DVD keinen Grund zur Klage. Das Bild ist absolut sauber, die Detailschärfe liegt auf hohem Niveau und die Farben kommen sehr kraftvoll zur Geltung. Der Sound liegt in einem angenehm dynamischen Dolby Digital 5.1 Mix vor, der immer wieder richtig gute Surround-Effekte bietet, gleichzeitig aber auch die Dialoge gut verständlich aus den Boxen transportiert. Dafür gibt es ein ganz klares: Sehr gut!

Extras: Knapp 100 Minuten Bonusmaterial hat die DVD zu bieten. Los geht es mit einem sehenswerten Blick hinter die Kulissen des Weihnachts-Specials (ca. 12:46 Min.), gefolgt von einer Reise in der Tardis durch die Geschichte von "Doctor Who" (ca. 43:03 Min.), wobei auch einige frühere Darsteller des Doktors zu Wort kommen. Abschließend lässt eine Dokumentation zum Abschied von Matt Smith noch einmal seine Zeit als Time Lord Revue passieren (ca. 43:32 Min.). Absolut sehenswert!

Fazit: Mit "Die Zeit des Doktors", dem "Doctor Who"-Weihnachtsspecial von 2013, verabschiedet sich Matt Smith von seinen Fans. Und der elfte Doktor nimmt natürlich nicht leise seinen Hut, sondern fährt noch einmal ein wahres Spektakel auf, bei dem er sich mit all seinen großen Feinden wie den Daleks oder den Cybermen konfrontiert sieht. Das Finale der Folge ist nicht ganz so emotional wie der Abschied von seinem Vorgänger David Tennant, einen würdigen Abgang legt Smith aber allemal hin. Fans der Serie sollten sich die Disc aber nicht nur aufgrund der Episode, sondern auch wegen des knapp 100minütigen Bonusmaterials auf jeden Fall zulegen. Absolut empfehlenswert!   

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.