Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Februar 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Drawn Together – Die komplette Serie – DVD

Drawn Together – Die komplette Serie – DVD

USA 2004 - 2008

Filminfo

Originaltitel:Drawn Together
Genre:Animation, TV-Serie, Komödie
Regie:Diverse
Verkaufsstart:28.10.2011
Produktionsland:USA 2004 - 2008
Laufzeit:ca. 775 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:6
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:Keine
Bildformat:4:3 (1.33:1)
Extras:Audiokommentare, Interviews, Deleted Scenes, Trinkspiel, TV-Spots
Regionalcode:2
Label:Polyband Medien
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Drawn Together – Die komplette Serie – DVD

Inhalt: Im Herbst 2007 ging in Amerika eine Zeichentrickserie an den Start, die als erste animierte Reality-Show beworben wurde und schon in der ersten Folge an die Grenzen des guten Geschmacks und der Politischen Korrektheit ging, nur um diese dann in den kommenden 35 Folgen regelmäßig zu überschreiten. Das Konzept der Serie war dabei so einfach, wie genial: Acht Zeichentrick-Figuren leben zusammen in einem Haus und werden dabei die ganze Zeit von Fernsehkameras beobachtet. Jede Ähnlichkeit mit bekannten Animationshelden ist dabei natürlich gar nicht zufällig und absolut gewollt.

Die Bewohner sind Captain Leslie Hero (basiert auf Superman), Prinzessin Clara (der Archetyp der Disney Prinzessin), Toot Braunstein (eine Persiflage des 20er Jahre Cartoon-Sexsymbols Betty Boop), Foxxy Love (eine Parodie auf Charaktere aus Josie and the Pussycats), Spanky Ham (eine Parodie auf typische Internet Flash-Animationen), Ling-Ling (der ganz zufällig an einen gewissen Pikachu erinnert), den Fantsy-Videospielhelden Xandir P. Wifflebottom und schließlich Wollknäul Sockenbart, der einen entfernten Verwandten unter dem Meer in einer Ananas lebend haben muss.

In bester "Big Brother"-Tradition müssen sich die acht Hausbewohner immer wieder diversen Aufgaben stellen, erleben aber auch ansonsten viele absurde Abenteuer, die den Zuschauer mit allerhand Tabubrüchen konfrontieren. Ohne jede Form von Zurückhaltung werden Themen wie Rassismus, religiöser Fanatismus, die Waffenverliebtheit vieler Amerikaner, Homosexualität, Masturbation, Inzest, Terrorismus behandelt. Doch was bisweilen einfach nur geschmacklos anmutet, ist in vielen Momenten aufgrund der extremen Übertreibung von Vorurteilen und Stereotypen eine geniale Satire, die oft so böse ist, dass es weh tut.

"Drawn Together" bedient sich dabei oft auch der Parodie, wobei nicht nur Zeichentrickserien und Comics, sondern insbesondere Filme und TV-Serien gnadenlos durch den Kakao gezogen werden. Da kommt es dann schon mal vor, dass eine Parodie auf "König der Löwen" direkt von einer Hommage an "Hostel" gefolgt wird, dass "Bambi" und "Star Wars" in der gleichen Szene parodiert werden und dass auf "Die Reifeprüfung" kurze Zeit später "Kevin – Allein zuhaus" folgt. Besonders schön ist auch, wenn etwa Clara ein typisches Disney-Liedchen trällert, das vom Text her aber hochgrad rassistisch ist, oder wenn Ling Lings Vater beim Karaoke-Singen von "Tequila" versagt oder sich Captain Hero, Wollknäul Sockenbart und Spanky Ham lautstark über Homosexualität aufregen, während sie gleichzeitig beim Flaschendrehen heiße Küsse austauschen.

"Drawn Together" ist wahrlich Nichts für zarte Gemüter. Dominiert von Gewalt, gestörtem Sexualverhalten und antiquiertesten Vorurteilen muss man sich als Zuschauer bisweilen fast schon schämen, wenn man über diese derbe Satire lacht. Doch wem es gelingt, hinter die Fassade aus Geschmacklosigkeiten zu blicken, wird erkennen, dass neben den etwas pubertären Witzchen auch eine bitterböse Genialität liegt, die diese Serie wahrlich einzigartig macht. In der Komplettbox präsentiert sich "Drawn Together" den deutschen Fans nun erstmals in unzensierter Fassung. Schwarze Balken über Brüsten oder Geschlechtsteilen wurden entfernt, vormals zensierte Kraftausdrücke sind nun in all ihrer lautmalerischen Schönheit zu hören. Allerdings entsprechen die Folgen nicht den Unrated Fassungen der US-DVD. Nur die Szenen, in denen es keine Dialoge gibt, die zusätzlich hätten nachsynchronisiert werden müssen, wurden hinzugefügt. Die zusätzlichen Dialogszenen befinden sich in der Originalfassung im Bonusmaterial bei den geschnittenen Szenen. Ein Kompromiss, mit dem man als Fan wahrlich leben kann.

"Drawn Together" ist gerade als unzensierte Komplettbox ein Fest für alle Freunde der politischen Unkorrektheit, für Liebhaber der derben Satire und für Alle, die endlich einmal sehen wollen, wie Disney & Co. gehörig in den Allerwertesten getreten wird. Wer aber über gnadenlose Tabubrüche nur schwer oder gar nicht lachen kann, der sollte von dieser Box lieber die Finger lassen.

Bild + Ton: Technisch ist die Serie gut umgesetzt. Wie für eine Zeichentrickserie eigentlich üblich gibt es auch hier keine Verschmutzungen und auch die Gesamtschärfe liegt, wie die Farbgebung auch, auf sehr gutem Niveau. Nur bei kleineren Details gibt es kleine Punktabzüge, hier und da gibt es auch minimales Bildrauschen, das aber nur bedingt negativ auffällt. Der direktional abgemischte Ton wird von den bissigen Dialogen dominiert, diverse Soundeffekte und auch die Musik bleiben aber bei der Stereo-Abmischung hinter ihren Möglichkeiten zurück. Gut!

Extras: Zu zahlreichen Episoden gibt es Audiokommentare mit den Machern und den Sprechern. Die gut gelaunten Unterhaltungen sind meist sehr spaßig, können aber aufgrund fehlender Untertitel nur von Fans, die der englischen Sprache mächtig sind, wirklich genossen werden. Des weiteren beinhalten alle drei Staffeln geschnittene Szenen, wobei es sich um die Dialogmomente aus den amerikanischen Unrated-Fassungen handelt, die für die deutsche Gesamtbox nicht extra nachsynchronisiert worden sind. Es ist aber schön, dass diese kurzen, mitunter aber sehr lustigen Momente auf diese Art zu sehen sind.

Jede Staffel hat zudem eine Folge als Trinkspiel zu bieten, in Staffel 2 gibt es zudem noch ausführliche Interviews mit den Machern und allen Sprechern der Serie. Dazu kommen noch Karaoke-Sing-Alongs, TV Spots und sehr amüsante Clips die zeigen, was "Zuletzt bei Drawn Together" geschehen ist. Für Fans der Serie ist hier mit Sicherheit allerhand amüsantes Extramaterial dabei.

Fazit: Die drei Staffeln von "Drawn Together" sind böse, geschmacklos, politisch völlig unkorrekt, sexistisch, rassistisch, brutal – und in den meisten Momenten verdammt komisch. Die respektlose Zeichentrickserie ist dabei weit mehr, als nur eine Parodie auf Film, Fernsehen und besonders Reality-TV, sondern auch eine mitunter großartige Gesellschaftssatire, die lediglich in manchen Szenen von allzu derben Geschmacklosigkeiten überdeckt wird. Fans sollten sich diese unzensierte DVD-Box der drei TV-Staffeln der Serie auf keinen Fall entgehen lassen. Nichts für Kinder, aber wer über 16 Jahre alt ist und es gerne mal etwas respektloser und derber mag, dabei aber auch nicht die Cleverness der Serie übersieht, dem kann diese Box wärmstens ans Herz gelegt werden.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Drawn Together – Die komplette Serie – DVD
  • Drawn Together – Die komplette Serie – DVD
  • Drawn Together – Die komplette Serie – DVD
  • Drawn Together – Die komplette Serie – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.