Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Juni 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Ein riskanter Plan – DVD

Ein riskanter Plan – DVD

USA 2011 - mit Sam Worthington, Elizabeth Banks, Jamie Bell, Ed Harris, Genesis Rodriguez, Kyra Sedwick u.a

Filminfo

Originaltitel:Man on a ledge
Genre:Thriller
Regie:Asger Leth
Verkaufsstart:19.07.2012
Produktionsland:USA 2011
Laufzeit:ca. 98 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.40:1)
Extras:Trailer mit Audiokommentar, Making of, Trailer, Programmtipps
Regionalcode:2
Label:Concorde Home Entertainment
Webseite:www.riskanterplan-derfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Ein riskanter Plan – DVD

Film: Zunächst scheint der unbekannte Mann, der auf dem Fenstersims hoch im New Yorker Roosevelt Hotel steht, ein ganz normaler Selbstmörder zu sein. Dass er ausgerechnet die bei ihren Kollegen wenig angesehene Polizeipsychologin Lydia Anderson (Elizabeth Banks) verlangt, um darüber zu verhandeln, ob er springt, oder nicht, mutet dem Detective Dougherty (Ed Burns) dann aber schon etwas merkwürdig an. Was aber weder er, noch seine Kollegen ahnen: der Mann auf dem Sims ist Ex-Cop Nick Cassidy (Sam Worthington), der vor einigen Tagen aus dem Gefängnis geflohen ist. Dort saß er ein, da er dem Baulöwen David Englander (Ed Harris) angeblich einen 30 Millionen Dollar teuren Diamanten gestohlen haben soll. Und nun will Nick um jeden Preis beweisen, dass er unschuldig ist. Und seine lebensmüde Aktion, die viele Schaulustige und die Medien auf den Plan ruft, ist nur ein kleiner Teil eines riskanten Plans, den Nick gemeinsam mit seinem Bruder Joey (Jamie Bell) ausgeheckt hat...

"Ein riskanter Plan" ist ein extrem spannender Thriller, der im besten Sinne des Wortes als altmodisch bezeichnet werden kann. Die Geschichte wird in ordentlichem Tempo erzählt, wobei auf unnötig schnelle Schnitte und laute Effekte verzichtet wird. Regisseur Asger Leth nimmt sich die Zeit, den Verschwörungsthriller langsam zu entfalten. Ganz große Überraschungen gibt es dabei zwar nicht. Aber dennoch gelingt es ihm, von Beginn an ein Spannungsniveau aufzubauen, das er bis zum freilich etwas vorhersehbaren Finale aufrecht halten kann.

Dies liegt zum großen Teil natürlich am Setting der Geschichte. Der schmale Fenstersims eines New Yorker Hotels bietet genügend Potential für Momente nahezu atemberaubender Spannung. Die parallel dazu ablaufende Geschichte um Nicks Bruder und seine Freundin, die bei David Englander einzubrechen versuchen, um Nicks Unschuld zu beweisen, ist zwar hier und da auch mit etwas auflockerndem Humor versetzt, verfügt aber ihrerseits auch über genügend Thrill, um den Zuschauer bestens zu unterhalten.

Zugegeben, die durchweg guten Darsteller werden hier nicht zu schauspielerischen Höchstleistungen gefordert, liefern aber allesamt solide Leistungen ab, denen zuzusehen einfach Spaß macht. Besonders das Zusammenspiel von Jamie Bell und Genesis Rodriguez sorgt für einige wunderbare Momente. Und Ed Harris hatte offensichtlich Freude daran, mal wieder hemmungslos schmierig und böse agieren zu dürfen.

"Ein riskanter Plan" revolutioniert das Thriller-Genre wahrlich nicht, aber der Film bietet dem geneigten Zuschauer 100 Minuten lang richtig gute Unterhaltung, die vielleicht nicht immer den Gesetzen der Logik folgt, trotzdem nicht den Eindruck macht, den Zuschauer für dumm verkaufen zu wollen. Gute Darsteller, eine großartige Kameraarbeit, eine spannende, packend inszenierte Geschichte, all das setzt sich locker gegen die fehlende Originalität durch. Wer einfach mal wieder Unterhaltungskino der spannenden Sorte sehen möchte, der sollte sich auf diesen Plan einlassen. Absolut sehenswert!

Bild + Ton: Während der Ton besonders mit kleineren Surround-Effekten, hier und da aber auch mit satteren Sounds gefällt, überzeugt das sehr saubere Bild mit einer guten Detaildarstellung, einer atmosphärischen Farbgebung und stimmigen Kontrasten. Kein Referenzmaterial, aber insgesamt eine gute technische Umsetzung!

Extras: Die DVD wartet mit einem der sinnfreisten Extras auf, die ich seit langem gesehen habe. Denn statt eines Audiokommentars für den gesamten Film, gibt Darstellerin Elizabeth Banks lediglich zum Trailer (!) einige nicht gerade spannende Kommentare zum Besten. Etwas besser geraten ist da schon das mit 15 Minuten etwas zu kurze Making of, das sehr anschaulich zeigt, wie die Szenen in luftiger Höhe inszeniert worden sind. Dazu kommen noch der Trailer ohne Kommentar, sowie weitere Programmtipps des Anbieters.

Fazit: "Ein riskanter Plan" ist ein solide inszenierter Thriller, der mit einigen Schwindel erregenden Szenen und guten Darstellern über fehlende Originalität hinweg tröstet. Gutes Unterhaltungskino, das sich auf der DVD in guter technischer Umsetzung präsentiert. Dass die Extras dagegen etwas mager ausgefallen sind, schlägt nur bedingt negativ zu Buche. Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Ein riskanter Plan – DVD
  • Ein riskanter Plan – DVD
  • Ein riskanter Plan – DVD
  • Ein riskanter Plan – DVD
  • Ein riskanter Plan – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.