Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
November 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Einsam Zweisam

Einsam Zweisam

Frankreich 2019 - mit François Civil, Ana Girardot, Camille Cottin, François Berléand, Marie Bunel ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Deux moi
Genre:Romantik, Drama
Regie:Cédric Klapisch
Kinostart:19.12.2019
Produktionsland:Frankreich 2019
Laufzeit:ca. 110 Min.
FSK:ab 6 Jahren
Webseite:www.facebook.com/STUDIOCANAL.GERMANY
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Rémy (François Civil) und Mélanie (Ana Girardot) sind beide 30 Jahre alt, Single und leben in Paris nur wenige Schritte voneinander entfernt. Sie sehnen sich nach den gleichen Dingen, gehen auf dem Weg zum vermeintlichen Ziel aber immer Wege, die sie nicht zueinander, sondern immer knapp aneinander vorbei führen. Während Mélanie auf der Suche nach der wahren Liebe von einem enttäuschenden Date zum nächsten irrt, will es Rémy einfach nicht gelingen, überhaupt ein Date zu bekommen. Seine extreme Nervosität und gelegentliche Panikattacken sind da nicht wirklich hilfreich. Mehr und mehr scheinen sich die Beiden in der Einsamkeit des Großstadtlebens zu verlieren, nicht ahnend, dass das Glück quasi nebenan wohnt…

Wenn der französische Regisseur Cédric Klapisch etwas gut kann, dann ist es das Lebensgefühl von Menschen in der Großstadt einzufangen. Das ist ihm in "L’Auberge espagnole" und dessen beiden Nachfolgern ebenso gut gelungen, wie in "So ist Paris". Nun schickt er in "Einsam Zweisam" zwei Singles in Paris auf die verdammt schwierige Suche nach dem Sinn des Lebens, den sie in der ganz großen Liebe zu finden hoffen. François Civil und Ana Girardot, die Hauptdarsteller aus Klapischs letztem Film "Der Wein und der Wind" spielen ihre Rollen sehr authentisch – sowohl in den sehr ruhigen, wie auch in humorvollen oder etwas dramatischeren Momenten. 

Wirklich viel passiert in den beinahe zwei Stunden eigentlich nicht. Der Zuschauer folgt den beiden einsamen Seelen durch ihren Alltag, fährt mit ihnen in der Metro durch Paris, geht mit ihnen in einem kleinen Supermarkt an der Ecke einkaufen oder lauscht ihnen bei den Sitzungen mit ihren Therapeuten. Das ist jetzt nicht gerade großes Event-Kino, funktioniert aber dennoch richtig gut. Denn irgendwie wirken die Figuren in dem Film trotz einer gewissen Überzeichnung echt und man fiebert mit ihnen mit, wenn sie mal wieder kurz davor sind, dass sich ihre Wege kreuzen, ob sich nun endlich ihre Blicke treffen und die Funken sprühen. 

Doch obwohl es so leicht gewesen wäre, aus dem Stoff eine leichte romantische Komödie zu machen. Doch er hat sich für einen anderen Weg entschieden, einen, der trotz einer gewissen Langsamkeit und Ereignislosigkeit gut unterhält und irgendwie auch ins Herz trifft. Wie seine Hauptfiguren, so ist auch der ganze Film einfach sehr charmant. Freunde leichter französischer Unterhaltungskost können sich hier gerne von dieser Geschichte durch Paris treiben lassen. Sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Einsam Zweisam
  • Einsam Zweisam
  • Einsam Zweisam
  • Einsam Zweisam
  • Einsam Zweisam
  • Einsam Zweisam
  • Einsam Zweisam
Kino Trailer zum Film "Einsam Zweisam (Frankreich 2019)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.