Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Empire State - DVD

Empire State - DVD

USA 2013 - mit Liam Hemsworth, Dwayne Johnson, Michael Angarano, Emma Roberts, Niki Reed u.a

Filminfo

Originaltitel:Empire State
Genre:Drama, Thriller
Regie:Dito Montiel
Verkaufsstart:27.09.2013
Produktionsland:USA 2013
Laufzeit:ca. 91 Min
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.40:1)
Extras:Trailer, Programmtipps
Regionalcode:2
Label:Splendid Film / Warner Home Video Germany
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Empire State - DVD

Inhalt: Queens im Jahr 1982: Chris (Liam Hemsworth) träumt davon, zur Polizei zu gehen. Doch aufgrund eines lang zurückliegenden Vergehens, für das sein Kumpel Eddie (Michael Angarano) verantwortlich war, wird Chris nicht zur Polizeiprüfung zugelassen. So bleibt ihm nur, sich bei einer Sicherheitsfirma um einen Job zu bewerben. Näher wird er seinem Traum nicht kommen. Trotz der eher erbärmlichen Bezahlung ist Chris froh, als er den Job bekommt. Dass seine neue Arbeit sehr gefährlich sein kommt, muss er schon nach wenigen Tagen feststellen, als sein Partner bei einem Überfall erschossen wird. Als Neuling gerät Chris gleich ins Visier des ermittelnden Detectives Ransome (Dwayne Johnson), der aber nach kurzer Zeit schon erkennt, dass der junge Mann mit dieser Tat nichts zu tun hat. Chris dagegen sieht gar nicht ein, dass er für so ein mickriges Gehalt sein Leben riskieren soll. Gemeinsam mit Eddie schmiedet er einen Plan: er will das dürftig überwachte Lagerhaus der Sicherheitsfirma, in dem oft mehrere Millionen lagern, um ein paar Tausend Dollar erleichtern. Ein Großteil dieses Geldes soll die Witwe seines erschossenen Partners bekommen. Doch Eddie und der Kleinganove Mike (Greg Vrotsos) planen einen viel größeren Coup – einen Überfall, der ihre Geldsorgen ein für alle Mal in Nichts auflösen soll…

"Empire State" basiert auf einem realen Fall um Christos Potamitis, der mit seinen Komplizen für den bis dato größten Geldraub der US-Geschichte verantwortlich war und dafür auch bis 1991 im Gefängnis war. Der Verbleib des Geldes ist bis heute nicht aufgeklärt. Regisseur Dito Montiel ("Fighting", "Kids in den Straßen von New York") hat aus den realen Hintergründen ein spannendes Drama um Freundschaft, Familie und unerfüllte Träume gebastelt, das über weite Strecken wirklich gute Unterhaltung bietet. Mit einer stimmigen, aber irgendwie auch zeitlos anmutenden 80er Jahre Atmosphäre, guten Darstellern und einigen gelungenen Spannungsmomenten werden fast alle potentiellen Langeweile-Klippen gekonnt umschifft, was gerade die erste Filmhälfte äußerst gelungen macht.

Zwar fehlt Liam Hemsworth ein wenig Charisma, um einen Film wie diesen tragen zu können. Und auch Michael Angaranos Bemühungen, gegen sein Image vom netten Jungen anzuspielen, wirken hier und da etwas bemüht. Dennoch hinterlassen die Schauspieler insgesamt einen sehr guten Eindruck, was umso positiver wiegt, da es sich bei dem Film in erster Linie um ein charakterorientiertes Drama und erst in zweiter Linie um einen Thriller handelt. Wie schon bei "Kids in den Straßen von New York" war Montiel auch hier wieder um authentische Figuren, um nachvollziehbare Konflikte und um eine nicht allzu überzogene Dramatisierung bemüht. Doch gerade im letzten Drittel hätte es seinem Film durchaus gut getan, wenn er seine Ambitionen etwas heruntergeschraubt und dafür den Unterhaltungswert für den Zuschauer stärker in den Fokus gerückt hätte.

Denn auch wenn "Empire State" nie wirklich langweilig ist, kommt zum Ende hin das Gefühl auf, dass die Geschichte das Potential für einen deutlich kurzweiligeren und besseren Film gehabt hätte. Montiels Version der Ereignisse ist handwerklich gelungen, das steht außer Frage. Doch wirklich bleibenden Eindruck kann das Drama nicht hinterlassen. Dennoch: wer auf viel Action oder nervenzerreißende Spannung verzichten kann und ein unterhaltsames Thriller-Drama sucht, das mehr von seiner Geschichte und seinen Figuren lebt, dem kann dieses Werk durchaus ans Herz gelegt werden. Sehenswert!

Bild + Ton: Besonders durch die Farbgebung, aber auch durch Bildschärfe und Kontraste wird die 80er Jahre Atmosphäre der Geschichte sehr gut ins Heimkino transportiert. Echte Schwachpunkte wie deutliche Unschärfen oder Verschmutzungen können nicht ausgemacht werden. Der Ton wird über weite Strecken von den Dialogen und der Musik dominiert, hier und da sorgen aber auch gut umgesetzte Soundeffekte wie Schüsse für angenehme Bewegung im Surround-Bereich. Gut!

Extras: Bis auf den Trailer und weitere Programmtipps des Anbieters hat die DVD leider kein zusätzliches Bonusmaterial zu bieten. Schade eigentlich, denn mehr Informationen über die wahren Hintergründe wären sichtlich sehr interessant gewesen.

Fazit: "Empire State" ist ein ordentlicher Thriller, der seinen Unterhaltungswert weniger durch viel Action oder nervenzerreißende Spannung, als durch seine mitreißende, auf wahren Ereignissen basierende Geschichte, die guten Darsteller und die handwerklich überzeugende Inszenierung erhält. Die DVD präsentiert den Film in atmosphärischer Bild- Und Tonqualität, einzig das fehlende Bonusmaterial enttäuscht ein wenig. Dennoch: für Zuschauer, für die gute Thriller-Unterhaltung nicht zwangsläufig mit Massenkarambolagen oder blutigen Schusswechseln einhergeht, ist diese Heimkino-Premiere absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Empire State - DVD
  • Empire State - DVD
  • Empire State - DVD
  • Empire State - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.