Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Juli 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Erschütternde Wahrheit

Erschütternde Wahrheit

USA 2015 - mit Will Smith, Alec Baldwin, Gugu Mbatha-Raw, Albert Brooks, David Morse ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Concussion
Genre:Drama
Regie:Peter Landesman
Kinostart:18.02.2016
Produktionsland:USA 2015
Laufzeit:ca. 123 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.ErschuetterndeWahrheit.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Die Sportwelt von Pittsburgh ist erschüttert, als der ehemalige Profi-Footballer Mike Webster (David Morse) tot aufgefunden wird. Was den einstigen Helden zuerst in die Obdachlosigkeit, dann in den Wahnsinn und schließlich in den Tod getrieben hat, will niemand so recht wissen. Nichts soll das Bild des triumphalen Sportlers beschmutzen. Doch der Pathologe Dr. Bennet Omalu (Will Smith), der aufgrund seiner ungewöhnlichen Methoden bei seinen Kollegen nicht gerade beliebt ist, will der Sache auf den Grund gehen. Und tatsächlich entdeckt er etwas, was sich in weiteren Fällen später bestätigen soll: ein durch den Sport verursachtes Hirntrauma. Dr. Omalu ist sich sicher, dass die NFL davon erfahren möchte, um ihre Spieler zukünftig davor schützen zu können. Doch statt auf Dankbarkeit und Unterstützung erhält er nur Anfeindungen und Drohungen. Und bald muss er sich entscheiden, ob er alles, was er sich mühsam aufgebaut hat, aufs Spiel setzen möchte, wenn er sich tatsächlich mit der NFL, einer der mächtigsten Institutionen der Welt, anlegen möchte…

"Erschütternde Wahrheit" erzählt die wahre Geschichte eines David-gegen-Goliath-Kampfes, bei dem sich ein Pathologe aus Nigeria mit der liebsten Institution der Amerikaner anlegt. Dass es etwas gibt, durch das der American Football – geradezu ein Nationalheiligtum für viele Amerikaner – beschmutzt werden könnte, das wollen die Meisten gar nicht wissen. Sie wollen es sich nicht verderben lassen, ihr Team im Stadion oder vor dem Fernseher anzufeuern, mit Freunden den Sieg zu feiern oder die Niederlage zu ertränken und am nächsten Tag bei der Arbeit hitzige Diskussionen mit den Kollegen über die Spiele zu führen. Wie wichtig der American Football ist, das zeigen alleine wieder die Einschaltquoten des diesjährigen Super Bowls. Obwohl dieser Film also eine wirklich wichtige und brisante Geschichte erzählt – und das noch auf extrem packende Art – blieben die amerikanischen Zuschauer den Kinos eher fern. Unangenehme Wahrheiten lassen sich nun mal nicht so leicht schlucken, auch wenn sie so sehenswert serviert werden. Und wer weiß, welchen Risiken sich die Spieler zur Belustigung der Zuschauer (und für jede Menge Geld natürlich) aussetzen, der wird eigentlich nie wieder mit gutem Gewissen Spaß daran haben können, sich ein Spiel anzusehen.

Man kann natürlich auch so argumentieren, dass die Risiken dank Dr. Omalu mittlerweile bekannt sind und dass jeder Spieler für sich entscheiden kann, ob er im wahrsten Sinne des Wortes seinen Verstand und sein Leben aufs Spiel setzen möchte. Das mag stimmen, aber dennoch macht der Film dennoch klar, wie viel der NFL daran gelegen war, die Ergebnisse von Omalus Studien zu verschweigen – sowohl vor ihren Spielern, als auch vor der Öffentlichkeit. Das ist eigentlich ein riesiger Skandal, der dem Image der NFL aber in keiner Weise geschadet hat. Deshalb kann man dem Film auch keine Bevormundung vorwerfen. Er will nicht den Spielern sagen, was sie zu tun oder zu lassen haben. Er möchte auch nicht den Fans sagen, dass sie ihren Sport nicht mehr lieben sollen. Was er möchte ist, dass eine mächtige und reiche Organisation wie die NFL zu ihrer Verantwortung steht und alles daran setzt, dass es in Zukunft nicht noch mehr Opfer gibt.

Abgesehen von diesem Anliegen erzählt "Erschütternde Wahrheit" schlicht und ergreifend eine spannende Geschichte, die von sehr guten Darstellern – allen voran einem hervorragenden Will Smith – mitreißend auf die Leinwand gebracht wird. Obwohl es hier und da ein paar kleine Längen gibt, so bietet das Drama doch insgesamt zwei wirklich packende Stunden. Ein etwas anderer Sport-Film, der auf jeden Fall dafür sorgen wird, dass man den American Football mit anderen Augen sehen wird. Absolut sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Erschütternde Wahrheit
  • Erschütternde Wahrheit
  • Erschütternde Wahrheit
  • Erschütternde Wahrheit
  • Erschütternde Wahrheit
  • Erschütternde Wahrheit
Kino Trailer zum Film "Erschütternde Wahrheit (USA 2015)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.