Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Father Brown – Staffel 1 - DVD

Father Brown – Staffel 1 - DVD

Großbritannien 2013 - mit Mark Williams, Hugo Speer, Sorcha Cusack, Kasia Koleczek, Nancy Carroll u.a

Filminfo

Originaltitel:Father Brown – Series 1
Genre:TV-Serie
Regie:Ian Barber, Matt Carter, Dominic Keavey, Paul Gibson
Verkaufsstart:30.05.2014
Produktionsland:Großbritannien 2013
Laufzeit:ca. 466 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:3
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Keine
Regionalcode:2
Label:Polyband Medien
Webseite:www.polyband.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Father Brown – Staffel 1 - DVD

Inhalt: Ob als Buch, TV-Serie oder Kinofilm – die Abenteuer des sympathischen Hobby-Ermittlers "Father Brown" begeistern seit über 100 Jahren schon Generationen von Krimi-Fans. Während in Deutschland insbesondere die "Pater Brown"-Filme mit Heinz Rühmann und die zeitgenössische "Pfarrer Braun"-Adaption mit Ottfried Fischer bekannt sind, galt in Großbritannien bislang Alec Guiness aus dem 1954er Film  "Die seltsamen Wege des Pater Brown" neben Kenneth More aus einer 13teiligen TV-Serie von 1974 als beste Verkörperung der von G.K. Chesterton erschaffenen Romanfigur. Diesen Rang will ihm jetzt der aus den "Harry Potter"-Filmen bekannte Mark Williams in einer neuen BBC-Serie streitig machen.

Diese neueste "Father Brown"-Adaption spielt im England der 1950er Jahre. Im kleinen Städtchen Kembleford in der Region Costwolds ist der katholische Pfarrer Father Brown (Williams) immer für seine Gemeinde da - und das nicht nur beim Gottesdienst oder während der Beichte. Denn der unscheinbar wirkende Father Brown hat sich durch seine Vorliebe für Kreuzworträtsel und Kriminalromane eine ganz besondere Kombinationsgabe erarbeitet, die ihm bei seinem eigentlichen Hobby äußerst hilfreich ist: dem Aufklären von Verbrechen. Und davon gibt es in seiner Gemeinde ungewöhnlich viele. Ob ein erschlagener Playboy, eine ermordete Ehefrau, der vermeintliche Selbstmord eines Schriftstellers oder der durch einen Stromschlag getötete Bürgermeister – stets schafft es Father Brown auf seine ganz spezielle Art, dem örtlichen Inspector Valentine (Hugo Speer) bei der Aufklärung der Fälle die entscheidende Hilfestellung zu geben – was den Inspector bei aller Bewunderung für Father Brown gerne mal an den Rand der Verzweiflung bringt. Dass sich auch die resolute Pfarramtssekretärin Mrs. McCarthy (Sorcha Cusack) und das Hausmädchen Susie Jasinski (Kasia Koleczek) regelmäßig an den Ermittlungen beteiligen, macht die Sache für Valentine nicht gerade erträglicher. Doch am Ende des Tages lässt sich nicht leugnen, dass Kembleford dank Father Brown ruhig schlafen kann – bis zum nächsten Mord…

Die 2013er Adaption von "Father Brown" kann sicherlich nicht mit Originalität überzeugen. Von der ersten Szene fühlt sich das Ganze sehr vertraut an und die unaufgeregte Inszenierung folgt auch ganz strikt allen Regeln klassischer Krimikost. Was eigentlich ein deutlicher Schwachpunkt sein sollte, erweist sich tatsächlich aber als eigentliche Stärke der Serie. Denn der altmodische Charme, den "Father Brown" ausstrahlt, legt sich wie eine warme Decke über den Zuschauer und sorgt dafür, dass man hier in nostalgischer Geborgenheit bestens entspannen kann. Sicherlich, so richtig spannend ist das Ganze nicht. In Zeiten, in denen düstere Skandinavien-Thriller die Krimiwelt dominieren, wirkt ein zurückhaltender Ermittler wie der Geistliche aus dem fiktiven Kembleford mit seinen doch eher konventionell aufgebauten Fällen doch etwas brav – auch wenn es hier zu einigen recht skurrilen Todesfällen kommt.

Doch gerade diese Zurückhaltung macht diese Neuauflage der beliebten "Father Brown"-Reihe so gelungen. Die Zuschauer werden hier gut unterhalten, bekommen von charmanten Darstellern wunderbar trockenen Humor serviert und erhalten trotz Mord und Totschlag eine echte Gute-Laune-Garantie. Wer britische Krimi-Serien im Stil von "Inspector Barnaby" mag und im besten Sinne des Wortes altmodische TV-Kost liebt, der sollte hier unbedingt zugreifen. Absolut sehenswert!

Bild + Ton: Das wundervoll nostalgische Gefühl, das die Serie ausstrahlt, kommt auch bei der DVD durch die sehr warme Farbgebung gut zur Geltung. Die Bildschärfe kann in den meisten Momenten ebenfalls überzeugen, deutliche Schwächen wie Bildrauschen oder Verschmutzungen gibt es nicht. So unaufgeregt wie die Serie selbst ist auch der Ton, der neben den kraftvoll abgemischten Dialogen insbesondere noch mit dezenten Umgebungsgeräuschen und der stimmungsvollen Musik für ein wenig Bewegung im Surround-bereich sorgt. Gut!

Extras: Bonusmaterial hat die Box leider nicht zu bieten.

Fazit: Auch wenn sich "Father Brown" durchweg auf bekanntem Terrain bewegt und keine wirklich eigenen Impulse setzt, macht diese im besten Sinne des Wortes altmodische Krimiserie extrem viel Spaß. Trockener Humor, charmante Darsteller, idyllische Drehorte und spannende Geschichten machen aus dieser neuesten Adaption der beliebten Romane von G.K. Chesterton TV-Unterhaltung der besonders sympathischen Art. Für die DVD-Box der ersten Staffel gibt es daher – obwohl keinerlei Bonusmaterial vorhanden ist – ein klares: Absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Father Brown – Staffel 1 - DVD
  • Father Brown – Staffel 1 - DVD
  • Father Brown – Staffel 1 - DVD
  • Father Brown – Staffel 1 - DVD
  • Father Brown – Staffel 1 - DVD
Kino Trailer zum Film "Father Brown – Staffel 1 - DVD (Großbritannien 2013)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.