Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
November 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Freunde mit gewissen Vorzügen

Freunde mit gewissen Vorzügen

USA 2011 - mit Justin Timberlake, Mila Kunis, Patricia Clarkson, Woody Harrelson, Jenna Elfman, Richard Jenkins ...

Filminfo

Originaltitel:Friends with Benefits
Genre:Komödie, Romantik
Regie:Will Gluck
Kinostart:08.09.2011
Produktionsland:USA 2011
Laufzeit:ca. 109 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.freunde-mit-gewissen-vorzuegen.d
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Die Zeiten, in denen Justin Timberlake nur als Musiker erfolgreich war, sind längst vorbei. Spätestens seit seiner überzeugenden Darbietung in "The Social Network" hat er die Kritiker auch als Schauspieler überzeugt. Höchste Zeit also, dass Timberlake auch einmal eine echte Hauptrolle übernimmt. Nach seinem herrlich selbstironischen Auftritt in "Bad Teacher" ist es erneut eine Komödie, die das ehemalige N*Sync-Mitglied endgültig als zugkräftigen Kinostar etablieren soll. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. 

In der romantischen Komödie spielt Timberlake den jungen Art Direktor Dylan, der von der Headhunterin Jamie (Mila Kunis) nach New York eingeladen wird, um dort für einen lukrativen Job bei einem renommierten Magazin vorzusprechen. Eigentlich will Dylan nicht wirklich seinen Job in San Francisco aufgeben, doch Jamies unschlagbare Art, ihn die Vorzüge von New York zu vermitteln, überzeugen ihn vom Gegenteil. Kaum in den Big Apple gezogen, beginnt sich zwischen Dylan und Jamie eine echte Freundschaft zu entwickeln. Da die Beiden keine echte Beziehung wollen, aber nicht auf Sex verzichten möchten, beschließen sie, ihre Freundschaft auf gemeinsame Bettspielchen auszuweiten. Doch wie hat schon Billy Crystal in "Harry und Sally" festgestellt: "Männer und Frauen können keine Freunde sein. Der Sex kommt ihnen immer dazwischen". Ob das auch für Dylan und Jamie gilt? 

Auf den ersten Blick mag "Freunde mit gewissen Vorzügen" lediglich wie eine leicht abgeänderte Variante der erst kürzlich gelaufenen Ashton Kutcher/Natalie Portman-Komödie "Freundschaft Plus" anmuten. Doch Regisseur Will Gluck, der zuletzt mit der frechen Teenie-Comedy "Einfach zu haben" bewiesen hat, dass er auch eher flachere Genres mit intelligentem Witz, Charme und Esprit aufwerten kann, kann dieses Kunststück auch bei seinem neuesten Werk wiederholen. Sicherlich, wenn zu Beginn die typischen romantischen Komödien mit etlichen amüsanten Seitenhieben attackiert werden und der Film am Ende doch genau den Regeln und Klischees des Genres verfällt, wirkt das schon ein wenig verlogen. Doch Glucks Inszenierung ist derart sympathisch und kurzweilig, dass ihm dieses Manko gerade noch verziehen werden kann. 

Justin Timberlake, der bei etlichen Gastauftritten in der amerikanischen US-Comedyshow "Saturday Night Live" mehrfach sein komödiantisches Talent bewiesen hat, überzeugt auch hier wieder mit einem Hang zur Selbstironie und jeder Menge Charme. Den besitzt auch seine Filmpartnerin Mila Kunis, die ja schon in "Black Swan" bewiesen hat, dass sich Attraktivität und Talent nicht unbedingt ausschließen müssen. Sicherlich, ihre Darstellung in "Freunde mit gewissen Vorzügen" ist weniger kraftvoll, dafür aber nicht weniger charismatisch. Wenn sich Timberlake und Kunis durchaus humorvoll, aber auch sehr sexy durch die Laken wühlen, dann sprühen die Funken, was dem Film unterm Strich sehr gut tut. 

Nicht unerwähnt bleiben dürfen die Nebendarsteller, die Gluck perfekt ausgewählt hat. Patricia Clarkson ist als Jamies hormongesteuerte Mutter eine echte Wonne und Woody Harrelson hat als Dylans schwuler Komödie einige wirklich gute Lacher auf seiner Seite. Und Richard Jenkins schließlich sorgt als Dylans demenzkranker Vater für einige der gefühlvolleren Momente des Films. Hier ist es sehr angenehm, dass die Mischung aus Komödie und Drama nicht unpassend oder aufgesetzt wirkt. Dass Gluck gerade in den Szenen zwischen Dylan und seinem Vater den genau richtigen Ton findet, ist einer der wirklich positiven Aspekte der Komödie. 

"Freunde mit gewissen Vorzügen" ist sicherlich kein großes, anspruchsvolles Kino. Will Gluck ist aber eine äußerst unterhaltsame Komödie gelungen, die sich selbst nicht ganz so ernst nimmt und mit zwei sympathischen Hauptdarstellern und jeder Menge prickelnder Romantik punkten kann. Und so kann mit Fug und Recht behauptet werden, dass einer der gewissen Vorzüge dieser Freunde ist, dass ihr Liebesreigen trotz einiger kleiner Hänger absolut sehenswert ausgefallen ist!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Freunde mit gewissen Vorzügen
  • Freunde mit gewissen Vorzügen
  • Freunde mit gewissen Vorzügen
  • Freunde mit gewissen Vorzügen
  • Freunde mit gewissen Vorzügen
  • Freunde mit gewissen Vorzügen
Kino Trailer zum Film "Freunde mit gewissen Vorzügen (USA 2011)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.