Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
George Gently – Der Unbestechliche 5 - DVD

George Gently – Der Unbestechliche 5 - DVD

Großbritannien 2012 - mit Martin Shaw, Lee Ingebly, Nicholas Lumley, Lucy Akhurst, Eamonn Walker, Helen Baxendale u.a

Filminfo

Originaltitel:Inspector George Gently - Series 5
Genre:TV-Serie, Thriller
Regie:Nicholas Renton, Gilles MacKinnon
Verkaufsstart:12.09.2014
Produktionsland:Großbritannien 2012
Laufzeit:ca. 264 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:3
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9
Extras:Behind the Scenes
Label:edel: Motion
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : George Gently – Der Unbestechliche 5 - DVD

Film: Lange mussten "George Gently" nach der Veröffentlichung von Staffel 4 nicht auf eine Fortsetzung warten. Nur knapp einen Monat später kam Staffel 5 in die Läden. Und die hat es wirklich in sich. Die drei neuen Fälle sind nicht nur extrem spannend, sondern betreffen sie auch ganz persönlich. So geht es in "Blinder Hass" etwa um einen ganz besonders tragischen Fall von Rassismus. Da die Polizei bei der farbigen Bevölkerung kein besonders hohes Vertrauen genießt, muss John Bacchus (Lee Ingebly) undercover ermitteln – und dabei verliebt er sich in die Zeugin Carol (Lenora Crichlow, bekannt aus der Serie "Being Human"). Und Gently selbst gerät in "Todfeinde" unter Verdacht, korrupt zu sein, was allerdings erst der Beginn eines perfiden Racheplans gegen den Polizisten ist. Das Finale dieser Folge und damit auch der Staffel ist an Spannung kaum zu übertreffen.

Einige tolle Gaststars wie Eamonn Walker ("Chicago Fire", "Oz – Hölle hinter Gittern"), Helen Baxendale ("Friends", "Anonymus"), Mark Gatiss ("Sherlock") oder "Lewis – Der Oxford-Krimi"-Star Kevin Whatley sorgen zudem dafür, dass diese drei Episoden nicht nur dramaturgisch, sondern auch schauspielerisch wirklich sehenswerte Krimi-Kost darstellen. Auch wird die Beziehung zwischen Gently und seinem jungen Partner Bacchus immer interessanter und es scheint so, dass die Ereignisse aus "Todfeinde" die Karten noch einmal ganz neu mischen werden.

Auch in anderen Bereichen kann die Serie erneut überzeugen. So schafft die Kameraarbeit etwa eine mitunter sehr beklemmende, extrem packende Atmosphäre und die Ausstattung sorgt dafür, dass hier die späten 1960er glaubhaft zum Leben erweckt werden. Schön ist auch, dass trotz vieler sehr dramatischer und düsterer Momente auch immer wieder Zeit für etwas Auflockerung bleibt. Wenn sich Bacchus etwa auf seinen Undercover-Einsatz vorbereitet, in dem er in seinem Büro tanzen übt und dabei natürlich von Gently überrascht wird, ist das eine angenehm humorvolle Sequenz in einer durch die leider noch immer sehr aktuelle Rassismus-Debatte doch eher aufwühlenden Folge.

Insgesamt kann auch Staffel 5 das hohe Niveau der Vorgänger-Staffeln halten. Liebhaber von erstklassiger britischer Krimi-Kost kommen hier dank des charismatischen Hauptdarstellers und der guten Drehbücher voll und ganz auf ihre Kosten. Und den letzten Akt von "Todfeinde" sollten sich "George Gently"-Fans auf keinen Fall entgehen lassen. Daher gilt auch für diese fünfte Box wieder ganz klar: Absolut sehenswert!

Und darum geht es in den drei neuen Fällen:

DVD1: BLINDER HASS

Die Ermordung der farbigen jungen Dolores, die mit eingeschlagenem Schädel auf einem Brachland aufgefunden wird, konfrontiert Inspector George Gently und Sergeant John Bacchus mit eigenen Vorurteilen und Fremdenhass in einer von Angst und Abgrenzung geprägten britischen Gesellschaft im Jahre 1968. Natürlich nimmt Sergeant Bacchus sofort an, dass es sich bei der jungen Frau um eine Prostituierte handeln muss. Doch schnell stellt sich heraus, dass sie mit ihrem Bruder Joseph und ihrem Vater Ambrose Kenny, einem Busfahrer, zusammen wohnte und in einer Wäscherei gearbeitet hat. Im Gegensatz zu seinem Sohn, der sofort an einen rassistisch motivierten Mord denkt, ist Ambrose, der aus Trinidad-Tobago nach Großbritannien gekommen ist und bei der Royal Airforce als Bomberpilot im Zweiten Weltkrieg Dienst geleistet hat, von der Unschuld seiner Tochter völlig überzeugt. Da Dolores mit ihrer besten Freundin Carol samstagabends regelmäßig die Tanzveranstaltung „Northern Soul“ besucht hat, schickt Inspector Gently Sergeant Bacchus zu seinem ersten Undercover-Einsatz. Bacchus ist von der fiebrigen, energetischen und ausgelassenen Atmosphäre dort fasziniert: Die Jugendlichen tanzen die ganze Nacht durch, zu schwarzer Musik, Soul, die nirgendwo sonst gespielt wird, und tauschen ihre Platten. Zu Carol knüpft er zarte Bande, um mehr über ihre Freundschaft zu Dolores und ein mögliches Tatmotiv herauszufinden. Dabei verschwimmen die Grenzen zwischen offiziellem Polizeieinsatz und privatem Interesse immer mehr, was Gently mit Sorge beobachtet. Dass der Organisator der Party, der Fischverkäufer Gary Watts der älteste Sohn des stadtbekannten, kriminellen Rechtspopulisten Bernie Watts ist, macht die Ermittlung brisant. Denn John kommt in der Nacht dem DJ Charlie zur Hilfe, der von Gary und einer Horde Unbekannter verprügelt wird, und erfährt von ihm, dass er Dolores fester Freund war und Gary sein Bruder ist. Der Obduktionsbericht offenbart, dass die junge Frau im dritten Monat schwanger war. Und Carol vertraut John an, dass der verheiratet Gary Dolores nachstellte. Ist Dolores einer Fehde der Watts-Brüder zum Opfer gefallen? Vor dem Hintergrund der aufgeheizten Atmosphäre des umstrittenen Rassen-Beziehungs-Gesetzes der britischen Regierung, versuchen Gently und Bacchus Lichts ins Dunkle zu bringen. (Text: ZDF)

DVD2: ENTFÜHRT

 Das Ehepaar Stephen und Frances Groves meldet sein Baby Faith als vermisst. Beide sind untröstlich über den Verlust, Stephen macht sich außerdem große Vorwürfe. Inspector Gently und Sergeant Bacchus veranlassen sofort eine großangelegte Suche, da der Täter offensichtlich am helllichten Tag in einem unbeobachteten Moment in das Haus in der Familie eingedrungen ist. Eine Lösegeldforderung gibt es nicht. Als sich Gently darüber wundert, dass die Groves nicht mehr so junge Eltern sind, wird klar, dass Faith adoptiert wurde. Ihr Weg führt Gently und Bacchus daher in das Heim der resoluten und strengen Esther Dunwoody, die ledigen, jungen Mütter, die ungewollt schwanger geworden sind, die Möglichkeit gibt, dort zu entbinden und ihre Kinder zur Adoption freizugeben. Faiths’ leibliche Mutter Susan Faulkner kam zur Geburt ihrer Zwillinge in das Heim, verließ es aber nach der Adoption ihrer Tochter in einer Nacht- und Nebel-Aktion mit ihrem Sohn Thomas. Gently und Bacchus finden heraus, wo sich die 17-Jährige versteckt und befragen sie. Doch Susan kennt weder die Groves, noch hat sie dem leiblichen Vater ihrer Kinder etwas von der Schwangerschaft gesagt. Dass sie Faith weggegeben hat, bereut sie zutiefst, doch von ihrem Recht, innerhalb einer bestimmten Frist die Adoption rückgängig machen zu können, weiß sie nichts. Gently und Bacchus veranlasst das, noch einmal genau hinter die Fassaden des Dunwoody- Mütterheims zu schauen. Hat deren Leiterin unter dem Deckmantel der Fürsorge skrupellose Geschäfte mit Verzweifelten betrieben? Gleichzeitig fällt Bacchus ein Zeitungsartikel in die Hände: Stephen Groves wurde vor sechs Jahren bekannt, weil er einen Überfall auf die Bank, in der er arbeitete, verhindert hat. Groves hatte danach Affären, seine Ehe mit Frances war in die Krise geraten. Und: Er wollte Faith nicht adoptieren. Gently spürt, dass auch Frances etwas zu verbergen scheint. Lebt Baby Faith noch? Bei seinen Ermittlungen stößt Inspector Gently auf ein gut gehütetes Geheimnis, das als Ausgangspunkt für die Verkettung schicksalhafter Entscheidungen bis in die Gegenwart zu unermesslichem Leid geführt hat. (Text: ZDF)

DVD 3: TODFEINDE

Der hochkriminelle Berufsverbrecher Melvyn Rattigan wurde Dank Inspector George Gently zu 30 Jahren Haft verurteilt. Umso fassungsloser regiert dieser daher auf die Nachricht, dass Rattigan Berufung einlegt mit dem Hinweis, er habe eine korrupte Geschäftsbeziehung zu Gently gehabt, dieser habe deshalb Beweise gegen ihn manipuliert und sich der Bestechung im Amt schuldig gemacht. So schnell wie sich die Schlinge um den Hals des Inspectors zuzieht, gerät Sergeant Bacchus in den Fokus zwielichtiger Cops der Londoner Metropolitan Police: Sie behaupten, Gently stehe im Verdacht, einen vermissten Kollegen, der in Newcastle die illegale Spielautomaten-Szene infiltriert hatte, ermordet zu haben. Bacchus – hin- und hergerissen zwischen seiner Loyalität zu Gently und den immer rätselhafteren „Beweisen“ seiner Schuld, die von überall her auftauchen – sucht verzweifelt einen Weg, Licht ins Dunkel zu bringen. Nach kurzer Zeit beginnt er an den wahren Motiven der Sergeants Lawson und Stratham zu zweifeln. Nach einem Anschlag auf sein Leben hat George Gently plötzlich nur noch zwei Verbündete auf seiner Seite: Rattigans Anwältin Gitta Bronson, die ihn im Prozess zwar vertreten hat, aber dessen Verdächtigungen gegenüber Gently als perfiden Racheplan interpretiert, ebenso wie seinen alten Kollegen aus der Met, Don McGhee, an den er sich wendet, um ihn um eine Waffe zur Selbstverteidigung zu bitten. Gently, der für seine Ideale und seinen Kampf gegen die Korruption innerhalb der Metropolitan Police London gen Norden verlassen musste, wird urplötzlich zum Opfer seiner Überzeugung. Obwohl auf der Flucht, versucht Gently seinen Ruf wiederherzustellen und den erbarmungslosen Gegner in den eigenen Reihen zu stellen. (Text: ZDF)

Bild + Ton: Hier gibt es im Vergleich zur vierten Staffel keinerlei Unterschiede: Das Bild der DVD ist sehr sauber, die Gesamtschärfe liegt auf einem guten Niveau und weist im Gegensatz zu früheren Staffeln auch in den dunkleren Momenten kaum Qualitätseinbußen auf. Die Farbgebung ist sehr stimmig und fängt die 60er Jahre Atmosphäre der Serie sehr gut ein. Der Ton liegt in einem kraftvollen Stereo-Mix vor, der die Dialoge und die Musik sehr zentral aus den Boxen erklingen lässt. Kleinere Soundeffekte und atmosphärische Umgebungsgeräusche wurden gut darauf abgestimmt und erzeugen so eine TV-adäquate Klangkulisse. Gut!

Extras: Als Bonus gibt es einen kurzweiligen Blick hinter die Kulissen (ca. 13:33 Min.), bei dem nicht nur die beiden Hauptdarsteller, sondern auch einige Mitarbeiter des Teams (u.a. Make-Up) zu Wort kommen. Diese sehenswerte Kurzdokumentation liegt in englischem Original ohne Untertitel vor.

Fazit: Die fünfte Staffel von "George Gently – Der Unbestechliche" bietet drei weitere erstklassige Krimis, wobei das Staffelfinale durch einen wirklich dramatischen letzten Akt punkten kann und das Warten auf Staffel 6 für Fans unerträglich machen wird. Extrem mitreißende und spannende Fälle, die toll gespielt (u.a. vom hochkarätigen Gaststar Eamonn Walker) und atmosphärisch dicht inszeniert sind. Keine Frage: gerade der Staffelabschluss gehört zu den bisherigen Höhepunkten der Serie, weshalb diese Box für Fans und alle Liebhaber erstklassiger britischer Krimikost absolut empfehlenswert ist – zumal es dieses Mal auch ein klein wenig Bonusmaterial gibt!

Quelle: Sebastian Betzold / Zusammenfassungen: ZDF

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.