Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Februar 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Gossip Girl – Die komplette zweite Staffel - DVD

Gossip Girl – Die komplette zweite Staffel - DVD

USA 2009 - mit Blake Lively, Leighton Meester, Penn Badgley, Chace Crawford, Taylor Momsen ...

Filminfo

Originaltitel:Gossip Girl Season 2
Genre:TV-Serie, Romantik, Drama, Komödie
Regie:Diverse
Verkaufsstart:01.10.2010
Produktionsland:USA 2009
Laufzeit:ca. 1017 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:7
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1), Tschechisch (Stereo)
Untertitel:Deutsch, Englisch, Tschechisch, Rumänisch, Türkisch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Zusätzliche Szenen, 2 Featurettes, Verpatzte Szenen, Webisodes, Music Video
Regionalcode:2
Label:Warner Bros. Home Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Gossip Girl – Die komplette zweite Staffel - DVD

Film: Die schönen und reichen Kids der Upper East Side gehen mit ihren Liebeleien und Intrigen in die zweite Runde – immer beobachtet vom allwissenden "Gossip Girl", die sämtliche Skandale, modischen Fehltritte und Beziehungskrisen umgehend über ihren Blog in ganz New York verbreitet. Ob die kurzzeitig wieder aufkeimende Liebe zwischen Serena (Blake Lively) und Dan (Penn Badgley), der schmutzige Konkurrenzkampf zwischen den eigentlich besten Freundinnen Blair (Leighton Meester) und Serena um einen Platz in Yale, Jennys (Taylor Momsen) Versuche, in der Modewelt Fuß zu fassen, was zu erheblichen Ärger mit ihrem Vater Rufus (Matthew Settle) führt, oder Chucks (Ed Westwick) diverse Intrigen, unter denen auch Vanessa (Jessica Szohr) zu leiden hat, all das verbreitet das mysteriöse Gossip Girl (im englischen Original gesprochen von Kristen Bell, in der Deutschen Fassung von Nana Spier, der Stamm-Stimme von Sarah Michelle Gellar) in Windeseile – so dass es auf der Upper East Side eigentlich gar keine Geheimnisse gibt – oder etwa doch?

Ein wenig "Eiskalte Engel", gewürzt mit Elementen aus "O.C., California" (dessen Schöpfer Josh Schwartz sich auch für "Gossip Girl" mitverantwortlich zeigt) und "Beverly Hills 90210" und garniert mit ein wenig (natürlich züchtigerem) "Sex and the City"-Flair, all das macht das auf den populären Büchern von Cecily von Ziegesar basierende "Gossip Girl" zu dem, was die Amerikaner gerne "Guilty Pleasure" nennen – eben eine Serie, die man mit großem Vergnügen ansieht, ohne es im Bekanntenkreis zuzugeben (besonders dann, wenn man nicht mehr zur jugendlichen Zielgruppe gehört). Doch auch wenn die Serie auf den ersten Blick nur genauso oberflächlich zu sein scheint, wie die Problemchen der reichen Kids der Upper East Side, so muss man doch, einmal eingetaucht in diese Welt, zugeben, dass High Society Intrigen im TV nicht mehr soviel Spaß gemacht haben, seitdem sich Alexis und Crystal Carrington im "Denver Clan" im Pool geprügelt haben.

Der hohen Popularität der Serie ist es auch zu verdanken, dass einige der Darsteller mittlerweile den Sprung auf die große Leinwand geschafft haben. Während Blake Lively sich an der Seite von Ben Affleck in "The Town" von einer ganz anderen, gar nicht glamourösen Seite zeigen durfte und sich Jessica Szohr in "Piranha 3D" mit fleischfressenden Fischen herum schlagen musste, war Penn Badgley im Überraschungshit "Einfach zu haben" und Chance Crawford in Joel Schumachers Drama "Twelve" zu sehen. Doch auch diese Ausflüge ins Kino werden sicherlich nicht zur Folge haben, dass wir in naher Zukunft auf den neuesten Klatsch und Tratsch vom "Gossip Girl" verzichten müssen. In den USA läuft seit dem Sommer 2010 bereits die vierte Staffel und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Darauf ein fröhliches: "XO XO Gossip Girl".

Bild + Ton: Während der gut abgemischte 5.1 Sound in erster Linie von dem hippen Soundtrack und den unterhaltsamen Dialogen dominiert wird (bei der englischen Sprachfassung kommen noch einige gute Umgebungsgeräusche von den Strassen New Yorks dazu, die in der deutschen Fassung etwas verloren gehen), liegt auch das saubere Bild mit seinem ordentlichen Schärfegrad und der guten Farbgebung auf dem Niveau, das von einer aktuellen TV-Serie erwartet werden darf. Gut.

Extras: Zu einzelnen Folgen gibt es auf fast jeder Disc einige kurze entfallene Szenen zu sehen. Dazu kommt auf Disc 3 noch Jennys Fashion Music Video (ca. 3 Min.) in voller Länge. Disc 7 hat dann die restlichen Extras zu bieten. Neben einer interaktiven Stadtkarte, die es dem Zuschauer ermöglicht, eine Tour zu den beliebtesten Treffpunkten der "Gossip Girl"-Clique zu unternehmen, gibt es noch eine Featurette über die für Mode und Kunst Verantwortlichen Macher der Serie zu sehen. Die "Auf der Jagd nach Dorota" Webisodes und einige amüsante verpatzte Szenen runden das Bonuspaket ab.

Fazit: "Gossip Girl" ist eine kurzweilige und amüsante Überspitzung sämtlicher Soap-Klischees, gewürzt mit bissigem Humor, sexy Darstellern und einem coolen Soundtrack, die zielgruppenübergreifend zu unterhalten vermag und die weitaus cleverer ist, als man es auf den ersten Blick glauben mag. Die zweite Staffel präsentiert 25 Folgen und ein paar nette Extras auf insgesamt 7 Discs. Für Fans und Alle, die es noch werden wollen, ein absolutes Muss!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.