Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Oktober 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Grantchester – Staffel 4 – DVD

Grantchester – Staffel 4 – DVD

Großbritannien 2018 - mit James Norton, Robson Green, Tom Brittney, Al Weaver, Tessa Peake-Jones ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:Grantchester- Series 4
Genre:TV-Serie
Regie:Stewart Svaasand, Rob Evans, Tim Fywell
Verkaufsstart:15.05.2020
Produktionsland:Großbritannien 2018
Laufzeit:ca. 277 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:2
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Hinter den Kulissen
Label:edel:Motion
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Grantchester – Staffel 4 – DVD

Inhalt: Grantchester im Jahr 1955 – Zeit für große Veränderungen: Das Herz des jungen Vikars Sidney Chambers (James Norton) ist gebrochen und er fällt in eine immer tiefere Sinnkrise. Da kann ihm auch sein Freund, der Polizeikommissar Geordie Keating (Robson Green), nicht wirklich helfen. Erst als Sidney die amerikanische Bürgerrechtlerin Violet (Simona Brown) trifft, reißt ihn das aus seiner Lethargie. Nicht nur, dass er durch sie eine neue Berufung findet, auch sein Herz scheint sich wieder für eine Frau zu öffnen. Für sein Leben hat das allerdings drastische Folgen, denn Sidney erkennt, dass er nicht länger in Grantchester bleiben kann. Seine Stelle in der Kirche übernimmt der unangepasste Will Davenport (Tom Brittney), der gerade von Geordie zunächst mit großer Skepsis beäugt wird. Doch als sich der neue Vikar als ebenso hilfreicher Kumpane bei der Verbrechensbekämpfung in Grantchester erweist, wie es Sidney war, heißt auch der Polizist den neuen Geistlichen herzlich willkommen… 

Die Krimiserie "Grantchester" muss im vierten Jahr eine schwierige Hürde nehmen: Den Abschied einer liebgewonnenen Hauptfigur. Das ist in diesem Fall besonders schwierig, da die Serie zu großen Teilen von der guten Chemie zwischen James Norton und Robson Green lebt und die Freundschaft zwischen dem Vikar und dem Polizisten ein zentraler Punkt der Geschichte ist. Mit dem Ausscheiden von James Norton ändert sich das schlagartig, auch wenn mit Tom Brittney ein interessanter Ersatz gefunden wurde. Er gliedert sich gut ins Ensemble ein – doch ob sein Will Davenport langfristig gesehen zu einer ähnlich vielschichtigen und sympathischen Figur wird, wie es Sidney Chambers war, das wird sich erst noch zeigen müssen. Der Einstand ist geglückt, wird aber immer noch von dem übergroßen Schatten, den Sidney hinterlässt, verdeckt. 

Davon abgesehen kann die Serie auch im vierten Jahr wieder mit den Zutaten punkten, die schon die ersten Staffeln so gelungen gemacht haben. Da sind zum einen die klassischen Kriminalgeschichten, die mit typisch britischem Flair erzählt werden. Das ist nicht besonders originell, aber trotzdem niemals langweilig. Diese Handlungsstränge werden durch persönliche Geschichten der Protagonisten komplettiert. So muss sich Geordie in dieser Staffel an den für die damalige Zeit eher ungewöhnlichen Umstand gewöhnen, dass seine Frau auch arbeiten geht und Geld nach Hause bringt. Allerdings macht sie dabei sehr unschöne Erfahrungen, als sie nicht auf die Avancen ihres Chefs eingeht – ein Thema, das leider auch heute noch sehr aktuell ist. 

Ohnehin schafft es die Serie immer wieder, Geschichten aus den 1950ern zu erzählen, die auch in unserer Gesellschaft noch von Bedeutung sind und unbedingt weiter diskutiert werden müssen – von sexuellen Übergriffen über Rassismus bis hin zur Homosexualität in der Kirche. Über allem aber steht der sehr hohe Unterhaltungswert der Serie, der durch die charmanten Figuren und die kurzweilig geschriebenen Drehbücher perfekt etabliert wird – und das auch ohne der charismatischen James Norton, der dieser Serie sehr fehlen wird. 

Bild + Ton: Die audiovisuelle Umsetzung der Serie liegt auf ähnlichem Niveau wie bei den vorangegangenen Staffeln. Das Bild ist auch bei den neuen Episoden sehr sauber, die Gesamtschärfe liegt auf einem guten Niveau und echte Schwächen sind auch in dunkleren Szenen kaum auszumachen. Zudem fängt die Farbgebung die Atmosphäre der Serie sehr gut ein. Der Ton liegt in einem eher zurückhaltenden Dolby Digital 5.1 Mix vor, der stellenweise aber durchaus mit einigen guten Surround-Momenten punkten kann. Gut! 

Extras: Auf der zweiten Disc gibt es als Bonus einen Blick hinter die Kulissen (ca. 12 Min.), bestehend aus Making-Of Aufnahmen und Interviews mit Machern und Darstellern. Ganz klar, dass hier der Abschied von James Norton im Mittelpunkt steht. Etwas kurz, aber sehenswert! 

Fazit: Die vierte Staffel von "Grantchester" hat es nicht leicht, muss sie doch den Abschied einer liebgewonnenen Hauptfigur verkraften. Doch die unterhaltsamen Geschichten und ein vielversprechender Nachfolger machen auch diese neuen Folgen wieder absolut sehenswert. Auf der DVD präsentieren sich die sechs Episoden in guter Bild- und Tonqualität und ein bisschen Bonusmaterial gibt es auch noch. Das ergibt unterm Strich ganz klar ein: Absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Grantchester – Staffel 4 – DVD
  • Grantchester – Staffel 4 – DVD
  • Grantchester – Staffel 4 – DVD
  • Grantchester – Staffel 4 – DVD
  • Grantchester – Staffel 4 – DVD
  • Grantchester – Staffel 4 – DVD
Kino Trailer zum Film "Grantchester – Staffel 4 – DVD (Großbritannien 2018)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.