Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
November 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt!

Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt!

USA 2010 - mit Zachary Gordon, Robert Capron, Steve Zahn, Rachael Harris ...

Filminfo

Originaltitel:Diary of a Wimpy Kid
Genre:Kinderfilm, Komödie
Regie:Thor Freudenthal
Kinostart:16.09.2010
Produktionsland:USA 2010
Laufzeit:ca. 93 Min.
FSK:ab 0 Jahren
Webseite:www.gregstagebuch-derfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Die Comicbuchreihe "Diary of a Wimpy Kid" von Jeff Kinney ist besonders in den USA seit Erscheinen des ersten Bandes im Jahr 2007 ein fester Bestandteil der zeitgenössischen Popkultur. Und so war es dann auch nur eine Frage der Zeit, bis es "Gregs Tagebuch" auch ins Kino geschafft hat. Nachdem die Adaption in den amerikanischen Kinos zum Überraschungshit avanciert ist, kommt die schräge Komödie nun auch zu uns.

GregHeffley (Zachary Gordon) ist fest entschlossen, an seinem ersten Tag an der Junior High School all seinen Mitschülern klar zu machen, dass er verdammt cool ist und nicht zu den erbärmlichen Losern gehört, deren Kopf man in die Toilettenschüssel taucht oder die man auf dem Schulhof terrorisiert. Leider geht dieser Plan völlig in die Hose. Doch lange läßt sich Greg von dieser Niederlage nicht unterkriegen. Immer wieder kommen ihm neue Ideen, um richtig populär zu werden. Diese Ideen hält er in seinem Tagebuch fest, in dem nach und nach aber auch etliche Fehlschläge verbucht werden müssen, die Greg aber nur eines beweisen: er ist von Idioten umzingelt!

"Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt" ist eine etwas zweischneidige Angelegenheit. Auf der einen Seite strotzt der Film vor recht originellen Ideen und ist mit seinem Humor so manches Mal sehr nach an der Realität, der sich Jungs an der Schwelle zur Pubertät ausgesetzt sehen. Der ominöse Käsefluch etwa, der immer wieder Erwähnung findet und am Ende natürlich noch eine wichtige Rolle spielen darf, gehört zu den amüsanteren Momenten des Films. In seinen besten Momenten mutet der Film von "Das Hundehotel"-Regisseur Thor Freudenthal wie eine Spielfilmversion der Comedy-Serie "Malcolm mittendrin" an, die ebenfalls für respektlosen, mitunter recht bösen Humor bekannt und geliebt worden ist. Doch dann gibt es leider auch immer wieder Momente, die einfach nur infantil sind und sich zu sehr auf dem abgenutzten und recht niedrig angelegten "Körperflüssigkeiten-sind-so-lustig"-Niveau bewegen.

Auf der positiven Seite kann der Film die gute Auswahl seiner Darsteller verbuchen. Neben Hauptdarsteller Zachary Gordon können bei den jungen Schauspielern besonders Robert Capron als Gregs bester Freund Rowley und die aus "Kick-Ass" bekannte Chloe Moretz überzeugen. Und auch Steve Zahn, einer von Hollywoods Dauer-Nebendarstellern, kann als Gregs Vater einige Lacher für sich beanspruchen. Doch auch die guten Darsteller können nicht verhindern, dass "Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt" mit seinem ganz speziellen Humor nicht immer ins Schwarze trifft.

Thor Freudenthal hat das erste Buch der Kultreihe von Jeff Kinney unterhaltsam, aber etwas unausgewogen auf die Leinwand gebracht. Mitunter macht der stellenweise sehr authentisch-komische Blick auf das Ende der Kindheit an der Schwelle zur Pubertät richtig viel Spaß. Doch andere Szenen sind dann einfach nur albern und flach, weshalb "Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt" unterm Strich nur mit Einschränkungen sehenswert ist.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.