Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Hai Attack – DVD

Hai Attack – DVD

USA 2010 - mit Kristy Swanson, Robert Davi, D.B. Sweeney ...

Filminfo

Originaltitel:Swamp Shark
Genre:Horror, Thriller, Komödie
Regie:Griff Furst
Verkaufsstart:03.11.2011
Produktionsland:USA 2010
Laufzeit:ca. 87 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.85:1)
Extras:Making of, Gag Reel, Trailer
Regionalcode:2
Label:Sunfilm Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Hai Attack – DVD

Film: Für Rachel (Kristy Swanson), die gemeinsam mit ihrer Schwester Krystal (Sophie Sinise) und ihrem Bruder Jason (Jeff Chase) ein Restaurant in der malerischen Sumpflandschaft des Atchafalaya Basin betreibt, ist die tägliche Alligator-Show die wohl wichtigste Attraktion, die regelmäßig Touristen anlockt und so das nötige Geld in die Kassen des Restaurants spült. Doch als eines Tages die Leiche eines zerfleischten Mannes in der Nähe gefunden wird, gibt Sheriff Watson (Robert Davi) den Alligatoren des Restaurants die Schuld daran. Dass Rachel behauptet, sie habe kurz zuvor eine Haifischflosse in der Nähe gesehen, hilft da nicht wirklich. Denn Watson kann mit Fug und Recht behaupten, dass es kompletter Unsinn sei, dass ein Hai sein Unwesen in den Sümpfen treiben würde. Und das muss der korrupte Sheriff behaupten, ist doch ein missglückter illegaler Tier-Transport, mit dem er sich ein paar Dollar nebenbei verdient hat, der Grund, weshalb ein blutrünstiger Sumpfhai nun nach dem Fleisch der vielen Badegäste hungert, die sich zum alljährlichen Stadtfest an dem Seeufer versammelt haben. Mit Hilfe eines mysteriösen Fremden (D.B. Sweeney) versucht Rachel nun Alles, um ihren guten Ruf wieder herzustellen und die Gäste des Festes vor dem hungrigen Hai zu retten...

"Hai Attack" ist eine Produktion des amerikanischen SyFy-Channels, der nicht unbedingt für tiefgründige Geschichten, ausgefeilte Charaktere oder hochwertige Special-Effects bekannt ist. Ob die "Mega-Piranhas" oder der legendäre "Sharktopus", absurde, blutrünstige Kreaturen sind das Markenzeichen der SyFy-Produktionen. Und der Sumpfhai aus "Hai Attack" reiht sich da perfekt ein. Regisseur Griff Furst, der sich schon mit seiner launigen Fortsetzung "Lake Placid 3" in ähnlichen Gewässern aufgehalten hat, versucht dabei gar nicht erst, seinen Film als anspruchsvollen Genre-Beitrag zu verkaufen. Er weiß, dass die Geschichte und sein Budget nur einem simplen B-Filmchen entspricht. Und genau das macht er sich zu Nutzen und liefert eine angenehm überzogene Inszenierung ab, die offensichtlich nur ein Ziel hat: dem Zuschauer Spaß zu machen.

So verfügt der Film trotz etlicher Klischees und schablonenhafter Charaktere über einen trashigen Spaßfaktor, der durch die sehr einfach gehaltenen Effekte sogar noch unterstützt wird. Wenn etwa ein Mann von einem herabrollenden Container zerquetscht wird oder der Sumpfhai sich den ein oder anderen Bissen genehmigt, dann spritzt das (computeranimierte) Kunstblut derart übertrieben reichhaltig, dass man als Zuschauer gar nicht anders kann, als sich darüber zu amüsieren.

Sicherlich, "Hai Attack" kann nicht wirklich als guter Film bezeichnet werden. Doch wie so manch andere SyFy-Produktion auch kokettiert er mit seinem Niveau, nimmt sich nicht ernst und überzieht die zahllosen Klischees auf sehr amüsante Art. Wer anspruchsvolle Unterhaltung oder gut getrickste Spannung sucht, ist hier wahrlich auf dem falschen Dampfer. Wer aber Spaß der etwas trashigeren Sorte sucht, der kann sich getrost zu dieser "Hai Attack" in die Sümpfe begeben!

Bild + Ton: Da es sich bei "Hai Attack" um eine TV-Produktion handelt, die nicht wirklich über ein enormes Budget verfügt, kann auch bei der technischen Umsetzung nicht mit umwerfender Qualität gerechnet werden. Doch trotz einiger kleiner Punktabzüge bei der Detailschärfe gibt es an dem sauberen Bild eigentlich nur wenig auszusetzen. Und auch der Ton kann sich, besonders in der deutschen dts-Abmischung, durchaus hören lassen. Allerdings wird der Ton in erster Linie von den Dialogen beherrscht, Umgebungsgeräusche oder Soundeffekte kommen gerade bei der deutschen Tonspur etwas zu kurz. Unterm Strich gibt es aber dennoch ein ordentliches: Gut!

Extras: Die DVD hat ein recht ordentliches Making of (ca. 30 Min.) und ein Gag Reel an Bord. Leider gibt es zu diesen Extras keine deutschen Untertitel, weshalb das Bonusmaterial nur von Zuschauern mit guten Englischkenntnissen genossen werden kann. Alle Anderen müssen sich mit Trailern aus dem Programm des Anbieters zufrieden geben.

Fazit: "Hai Attack" kann weder mit guten Dialogen, tollen Effekten, großer Spannung oder interessanten Charakteren aufwarten. Ein guter Film sieht einfach anders aus. Dennoch verfügt diese Produktion des amerikanischen SyFy-Channels über ein nicht zu leugnendes Spaßpotential, das den Film trotz – oder gerade wegen seiner offensichtlichen Schwächen zu einem unterhaltsamen Genrevertreter macht. Wer es gerne etwas trashiger mag, der kann hier getrost auf Fischfang gehen.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Hai Attack – DVD
  • Hai Attack – DVD
  • Hai Attack – DVD
  • Hai Attack – DVD
  • Hai Attack – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.