Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Hereditary – Das Vermächtnis

Hereditary – Das Vermächtnis

USA 2018 - mit Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Hereditary
Genre:Horror, Mystery
Regie:Ari Aster
Kinostart:14.06.2018
Produktionsland:USA 2018
Laufzeit:ca. 127 Min
FSK:ab 16 Jahren
Webseite:splendid-film.de/hereditary-das-verm
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Annie (Toni Collette) führt mit ihrem Mann Steve (Gabriel Byrne) und den gemeinsamen Kindern Peter (Alex Wolff) und Charlie (Milly Shapiro) ein scheinbar harmonisches Kleinstadtleben. Doch nach dem Tod von Annies Mutter Ellen offenbaren sich einige ungeahnte Abgründe, als sich mysteriöse Vorkommnisse häufen. Zunächst lassen sich diese noch leicht als Hirngespinste abtun. Doch nach einem grausamen Unfall scheint klar, dass das furchtbare Schicksal der Familie schon lange vorherbestimmt ist…

Mit seinem Spielfilmdebüt "Hereditary – Das Vermächtnis" hat Regisseur Ari Aster einen atmosphärischen Horrorfilm geschaffen, der nicht so sehr von seinen Schockmomenten lebt – obwohl es diese durchaus gibt – sondern eher von seiner verstörenden Langsamkeit, die nur hier und da ein wenig überstrapaziert wird. Die Geschichte ist zwar von Beginn an nicht gerade durch das gekennzeichnet, was gemeinhin als Normalität bezeichnet werden kann. Doch wie sich nach und nach der Wahnsinn ausbreitet und sich auch auf den Zuschauer überträgt, ist wirklich gut umgesetzt.

Sicherlich, bei genauer Betrachtung gibt es erhebliche Logiklöcher. Und so manche Szene zieht sich schon arg in die Länge. Doch Aster kann das durch gezielt eingesetzte, eindringliche Schockmomente (eine Szene wird bestimmt Niemand jemals wieder vergessen) und unerwartete Handlungswendungen wieder ausgleichen. Allerdings muss man sich nicht nur auf das getragene Erzähltempo, sondern auch auf den etwas skurrilen Grundton von Asters Inszenierung einlassen können, ansonsten könnte der Film einem schnell an den Nerven zerren.

"Hereditary – Das Vermächtnis" ist kein Horrorfilm für die breite Masse. Dafür ist er einfach zu sperrig umgesetzt. Aber es ist auf jeden Fall ein Film, der einen starken Eindruck hinterlassen kann. Aster versteht es sehr gut, dass sich sein Publikum unbehaglich fühlt. In diese ruhige, aber dennoch angespannte Atmosphäre platziert er Schockierendes, Schräges und visuell Beeindruckendes – und das Ergebnis ist für dieses Genre wirklich ungewöhnlich und dennoch effektiv. Wer experimentellen Horror mag und sich vom Fehlen jeglichen Tempos nicht abgeschreckt fühlt, der sollte dieser grauseligen Familiengeschichte unbedingt einen Besuch abstatten. Sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Hereditary – Das Vermächtnis
  • Hereditary – Das Vermächtnis
  • Hereditary – Das Vermächtnis
  • Hereditary – Das Vermächtnis
  • Hereditary – Das Vermächtnis
Kino Trailer zum Film "Hereditary – Das Vermächtnis (USA 2018)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.