Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Februar 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Herzensbrecher

Herzensbrecher

Kanada 2010 - mit Monia Chokri, Niels Schneider, Xavier Dolan ...

Filminfo

Originaltitel:Les amours imaginaires
Genre:Komödie, Drama
Regie:Xavier Dolan
Kinostart:07.07.2011
Produktionsland:Kanada 2010
Laufzeit:ca. 100 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.herzensbrecher-film.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Eigentlich sind Francis (Xavier Dolan) und Mary (Monia Chokri) die besten Freunde. Auf Partys gemeinsam über die anderen Gäste abzulästern oder über die letzten Liebschaften das Maul zu zerreißen, ist für die Beiden der perfekte Weg, um sich selbst vor Verletzungen zu schützen. Doch dann tritt Nic (Niels Schneider) in ihr Leben – und dummerweise verlieben sich sowohl Francis, als auch Mary in den hübschen Jungen. Und der genießt die Aufmerksamkeit, die ihm die Beiden entgegen bringen, in vollen Zügen. Doch während Nic nur die schönen Seiten der sich langsam entwickelnden Dreiecksbeziehung, auskostet, droht die enge Freundschaft von Francis und Mary an dem immer stärker werdenden Konkurrenzgefühl zu zerbrechen...

Mit "Herzensbrecher" ist dem 22jährigen Regisseur Xavier Dolan, der mit gerade einmal 19 Jahren sein Debüt als Filmemacher absolviert hat, eine kleine, aber feine Komödie gelungen, die mit einem selbstironischen Augenzwinkern die Oberflächlichkeiten, die gerade in Herzensangelegenheiten das Handeln der Menschen bestimmen, ins Visier nimmt. Umrahmt von fiktiven und zum Teil auf amüsante Art sehr authentisch wirkenden Interviews, in denen einige gebrochene Herzen ihre Geschichten erzählen, beleuchtet Dolan eine fast schon tragische Dreiecksbeziehung, die einzig und allein auf Oberflächlichkeiten basiert. Denn Francis und Mary träumen von einer Art der ganz unkomplizierten Liebe mit einem schönen Menschen. Wirklich tiefe Gefühle gibt es dabei nicht. Nur der Neid und die Eifersucht, die sich im laufe der Geschichte entwickeln, sind echt und deshalb droht auch die Freundschaft zu zerbrechen.

Es ist absolut passend, dass Dolan seinen zweiten Spielfilm nach dem gefeierten "I killed my mother" zumindest auf den ersten Blick recht oberflächlich und seicht in Szene gesetzt hat. Nur so kann er dem Zuschauer die Realitätsnähe dieser etwas anderen Liebeskomödie vermitteln – was ihm dann auch sehr gut gelingt. "Herzensbrecher" ist ein unterhaltsamer Beitrag des jungen kanadischen Kinos, ein erfrischend anderer Blick auf die Liebe oder auf das, was wir in Angesicht von Attraktivität und Schönheit für Liebe halten. Gut gespielt, unverkrampft inszeniert, mit unaufdringlichem Witz gewürzt und mit etlichen mehr oder weniger angenehmen Wahrheiten garniert, diese Zutaten machen den Film für Liebhaber jugendlich frischer Arthaus-Unterhaltung durchaus sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Herzensbrecher
  • Herzensbrecher
  • Herzensbrecher
  • Herzensbrecher
  • Herzensbrecher
Kino Trailer zum Film "Herzensbrecher (Kanada 2010)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.